Islamismus und Integration: Bushido vs. Bild
Bild.de berichtet über #waslos mit Bushido

Nachdem Bushido gestern die Bild analysiert hat, schlägt das Imperium zurück. Anhand von Bushido-Zitaten aus den aktuellen #waslos-Folgen wird Bushido implizit Sympathie für Salafisten unterstellt. Was aufgrund der Aussagen auch nicht weit hergeholt scheint. 

In einem ersten Artikel berichtete Bild.de vergangene Nacht, dass der von der Bild-Zeitung "Quassel-Imam" genannte Abdul Adhim Kamouss bei der Beerdigung von Bushidos Mutter gesprochen hat. Mit der Subheadline "Krass, ey – richtig schöne Predigt“ wird Bushido nebenbei lächerlich gemacht.

In einem weiteren Artikel erwähnen sie neben Bushidos Verhältnis zu dem Imam, dem nicht nur von der Bild "eine Nähe zum radikalen Islamismus" nachgesagt wird, die Aussagen Bushidos zum Bambi und dem berüchtigten Foto im Paris-Sweater. Die Aussagen zum Bambi für Integration fasst die Bild wie folgt zusammen: "Er steht also weiterhin zu seinen frauen- und schwulenfeindlichen Äußerungen." Im nächsten Abschnitt wird der Instagram-Post Bushidos im Paris-Sweatshirt gezeigt. Dazu wird darauf hingewiesen, dass bei dem Anschlag auf Charlie Hebdo zwölf Menschen starben. Bild dazu: "Zum dritten Mal in einem Videointerview erklärt er, wie es dazu gekommen sei: zufällig."

Abschließend geht es erneut um den Imam. Die Bild: "2003 ermittelte der Generalbundesanwalt gegen ihn. Wegen Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung. Er zeigte sich mit dem Hass-Prediger Pierre Vogel und es gibt ein gemeinsames Video mit dem Ex-Rapper und heutigen ISIS-Terroristen Deso Dogg."

Was die Bild uns mit der Zusammenstellung sagen möchte, wird nicht explizit gesagt. Die Punkte lassen sich aber recht leicht verbinden, oder?

Das Ergebnis: Der Mainstream denkt sich: "Wusste ich's doch, er ist ein Asi und ein Islamist." Der Bushido-Fan mag die Bild ein Stück weniger und denkt sich entweder: "Die konstruieren sich Islamisten-Vorwürfe, weil sie Bushido nicht mögen", oder sieht Islamismus als coolen Weg, gegen das System zu rebellieren. Ob man die Schuld jetzt der Bild wegen dem Stil ihrer Berichterstattung gibt oder Bushido wegen seiner Aussagen: einen Integrations-Bambi gewinnt damit niemand.

Die Bild-Analyse und die #waslos-Folgen (Private Schicksalsschläge & Karriererückblick und Pegida & Islam-Hass, Beef mit Kay One & mehr) eignen sich übrigens sogar als "Antwort" Bushidos auf die neuen Artikel. Er erklärt wiederum seine Sichtweise auf die Attentate in Paris und die Reaktion der Politik und der Öffentlichkeit. BILD dir eine eigene Meinung, ob Bushido mit Islamismus sympathisiert oder die Bild gegen Moslems hetzt. 

Artist
Label
Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de