Neues Kendrick Lamar-Album steht wohl unmittelbar bevor

Kendrick Lamar ist niemand, der für eine besonders hohe Schlagzahl an Album-Releases bekannt ist. Sein letztes Werk "Damn" wurde diesen April drei Jahre alt. Nun steht wohl aber der heißerwartete Nachfolger in den Startlöchern. Top Dawg Entertainment-Präsident Punch antwortete einem Fan auf Twitter, dass Kendrick sein neues Album bald veröffentlichen würde – und zwar "bald, bald".

Neues Kendrick Lamar-Album

Auf Twitter wurde TDE-Präsident Terrence "Punch" Henderson von einem Fan gefragt, wann denn endlich ein neues Album von Kendrick erscheinen würde. Punch antwortete, dass Kendrick "ziemlich bald" veröffentlichen würde. Auf die konkrete Nachfrage eines weiteren Followers, ob dies bedeuten würde, dass man sogar noch in diesem Jahr mit neuer Musik von K.Dot rechnen könne, antwortete Punch, bald bedeute wirklich bald.

Die Ankündigung kommt nicht ganz überraschend, da Kendrick bereits letzten Monat in LA bei einem Videodreh gesichtet worden sein soll. Aufnahmen zeigen Lamar dafür an einem Kran hängend und in einem weißen Anzug bekleidet über dem Ozean "schweben".

Zudem hatte der Bassist Thundercat bereits im März angekündigt, am neuen Kendrick Lamar-Album mitgewirkt zu haben. Zuvor war er bereits auf "To Pimp A Butterfly" und "Damn" vertreten.

Anfang dieses Monats kursierten Gerüchte darüber, ob Kendrick nicht sein Label Top Dawg Entertainment verlassen hätte, um sein neues Werk in eigener Sache zu releasen. Diesen Gerüchten schob Kendrick allerdings in einem sonst rar gesäten Social Media-Auftritt einen Riegel vor.

Label-Trennung? Kendrick Lamar antwortet auf Gerüchte

Macht Kendrick Lamar jetzt sein eigenes Ding und hat er sich von Top Dawg Entertainment verabschiedet? Diese Fragen geisterten durch alle relevanten US-Blogs. Ausgangspunkt waren Behauptungen, die der Instagram Account antixbound in die Welt gesetzt hatte. Die Antwort von Kendrick Lamar auf diese Gerüchte fällt durchaus speziell aus.

Kendrick Lamar & Keem im Interview für i-D

So langsam scheint der Promobus für das Album ohne bestätigten Namen also richtig Fahrt aufzunehmen. Vor Kurzem war Kendrick auf dem Cover der 40. Jubiläumsausgabe des i-D Magazines, gemeinsam mit seinem Schützling Keem. Der Rapper, Produzent und Texter, auch bekannt als Baby Keem, ist der leibliche Cousin des Pulitzer Preis-Gewinners.

Für die Jubiläumsausgabe gab Kendrick den Interviewer und stellte Keem Fragen über dessen Karriere, Geld und Familie. Das Ganze liest sich allerdings viel weniger wie ein Interview, als ein normales Gespräch. So spricht Kendrick auch über seine Herangehensweise bei der Produktion eines neuen Albums und mit welchen Problemen er zu kämpfen habe:

"Deshalb brauche ich auch so lange für neue Alben. Ich denke das ganze Jahr darüber nach, wie ich einen neuen Sound kreieren kann, ich kann nicht immer wieder das Gleiche machen. Ich brauche etwas, dass mich aufregt. Manchmal bist du frustriert, weil du etwas Neues machen willst."

("That's what will take me so long to do albums. I spend the whole year just thinking about how I'm gonna execute a new sound, I can't do the same thing over and over. I need something to get me excited. I see you get frustrated sometimes because you want some new sh*t.")

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

OG Keemo kollaboriert mit UK-Star & verrät Titel seines neuen Albums

OG Keemo kollaboriert mit UK-Star & verrät Titel seines neuen Albums

Von Alina Amin am 29.12.2020 - 16:00

OG Keemo hat den Titel seines nächsten Projekts gelüftet: "Mann beisst Hund" nennt sich das zweite Studioalbum des Chimperator-Künstlers, das wohl am 16. April 2021 erscheinen soll. Vorab gibt es einen kurzen Trailer, der die Stimmung des Albums einläutet.

OG Keemos neues Album heißt "Mann beisst Hund"

Im Trailer ist ein Smartphone zu sehen, auf welchem Nachrichten von Malik und Yasha erscheinen. Ersteres ist auch der Name der ersten Single, die vor knapp zwei Wochen erschien. 

OG Keemo - Malik [Video]

Es wird wieder Zeit sich aus bloßem Reflex zu ducken. OG Keemo betritt kurz vorm Jahreswechsel noch einmal die Deutschrap-Arena und releast seine neue Single "Malik". Auch Ende 2020 heißt es "F*ck die 110". Keemo Sabe lässt dieses Mal die Hunde von der Leine. Generell nehmen Hunde visuell und textlich eine gewichtige Rolle ein.

Am Ende ist das Cover des Albums samt Titel und der Aufschrift "Eine originale OG Keemo und Funkvater Frank Produktion" zu sehen.

Was der Name des Albums bedeuten könnte, erklärt Jan Kawelke in seiner Instagram-Story. Er erläutert, dass sich der Titel wahrscheinlich auf einen gleichnamigen belgischen Arthouse-Film bezieht. Bei dem Klassiker handelt es sich um eine Mockumentary, die einen Serienmörder bei seinem Alltag begleitet und sich kritisch mit der medialen Berichterstattung befasst, die keine Grenzen kennt.

Der Ausdruck "Mann beisst Hund" steht für eine alte Faustregel des Journalismus: Wenn ein Hund einen Mann beißt, ist das keine Nachricht, denn das passiert sehr häufig. Wenn aber ein Mann einen Hund beißt, dann ist das eine Nachricht.

Der Film erschien 1993 in Deutschland – also im Geburtsjahr von Keemo.

OG Keemo & Jorja Smith zu Gast bei den Machiavelli-Sessions

Heute Abend um 18 Uhr ist der Rapper außerdem mit seiner britischen Kollegin Jorja Smith bei einer Machiavelli-Session zu Gast. Dort performen die Künstler mit Unterstützung des WDR-Funkhausorchesters eine Kollaboration aus den Songs "Blue Lights", der Jorja Smith in den Mainstream katapultierte und Keemos "216", welchen das Machiavelli-Team als einen "der wichtigsten Deutschrapsongs des vergangenen Jahres" beschreibt.

Beide Songs beschäftigen sich unter dem Motiv der Flucht mit Racial Profiling, Rassismus und Polizeigewalt. Für den Auftritt habe OG Keemo die dritte Strophe seines Tracks umgeschrieben.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)