Rätselraten um Life is Pain: Kianush mit mysteriöser Ankündigung | Hiphop.de

Rätselraten um Life is Pain: Kianush mit mysteriöser Ankündigung

Nachdem es in letzter Zeit diverse, ziemlich nebulöse Aussagen von Kianush und aus dem Hause Life is Pain gab, scheint ab heute Nacht endlich Klarheit zu herrschen. Auch das neue Statement des Life is Pain-Rappers lässt sich zwar immer noch so interpretieren, als habe es intern gekracht, aber das Ganze hört sich jetzt schon ein bisschen anders an:

"Faker werden gekillt, wenn es Nacht wird. Mit dem Kopf durch die Wand! #freitagderdreizehnte #heutenacht"

Kianush

FAKER WERDEN GEKILLT WENN ES NACHT WIRD. MIT DEM KOPF DURCH DIE WAND !!! #freitagderdreizehnte #heutenacht

Was glaubst du, was uns heute Nacht erwartet?

Was bisher geschah:

Ärger bei Life is Pain? Kianush meldet sich mit neuem Statement

Bei Life is Pain scheint irgendwas im Busch zu sein, soviel steht fest...

Was die Fans hinter den rätselhaften Posts von PA Sports & Kianush vermuten

Kianush und PA Sports sorgten gestern mit zwei Facebook-Posts für Verwirrung bei ihren Fans. Die beiden Life is Pain-Künstler deuteten nämlich eine Mischung aus Unzufriedenheit und dem Wunsch nach Veränderung an und lieferten mit entsprechenden Hashtags einiges an Unklarheit. Ernsthafter Stress bei den LIP-Jungs? Vorbereitung auf ein neues Release?

Jetzt bestellen

Desperadoz
Datum: 2014-09-26
Verkaufsrang: 40631
Jetzt bestellen ab EUR 13,44

Deutschrap, Diese!


Filtr ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Frank Ocean bunkert wohl ein neues Album

Frank Ocean bunkert wohl ein neues Album

Von Michael Rubach am 29.11.2017 - 16:19

Frank Ocean gibt selten Interviews und hält sich generell fast komplett aus der Öffentlichkeit raus. Er lässt meist nur seine Kunst sprechen. Ein Post über neue Musik auf seinem Tumblr-Blog genießt demnach einen ziemlichen Seltenheitswert. Wenn der Beitrag indirekt ein komplettes Album verspricht – umso besser:


Foto:

Screenshot: http://frankocean.tumblr.com/post/167963583301/well-i-made-the-album-before-30-i-just-aint

Da der Grammy-Gewinner vor ein paar Wochen seinen 30. Geburtstag gefeiert hat, scheint die Sache eindeutig. Er räumt ein, ein Album fertig gestellt zu haben, das er aber einfach noch nicht rausgehauen hat. Dann schiebt der Anhänger des Odd Future-Kollektivs um Tyler The Creator hinterher, dass dies ein Zitat aus einem Interview sein könnte, das er nicht gegeben habe. Wie gesagt: Die Beziehung zwischen dem Künstler und den Medien ist recht eigen.

Seine letzten beiden Alben erschienen am 19. und 20. August 2016. Bei Endless handelte es sich um ein sogenanntes Visual-Album – Musik auf Albumlänge, die von einer Videoinstallation unterstützt wird. Dabei konnte der Zuschauer Zeuge werden, wie Frank Ocean eine Treppe baut und sich vermutlich aus seinem Plattendeal mit Def Jam herausmanövrierte.

Einen Tag später tauchte nämlich das vermeintlich "richtige" Album Blonde auf, das von der Kritik mit Lob überhäuft wurde. Dieses veröffentlichte er nun über sein eigenes Label Boys Don't Cry. Auf metacritics.com steht das Release momentan bei satten 87%, was ein herausragender Wert ist. Nun also dieser mysteriöse Hinweis auf eine bereits abgeschlossene Platte. Vielleicht kommt sie schnell, vielleicht in ein paar Jahren, vielleicht kommt sie nie – nichts ist sicher, wenn es um die künstlerischen Wege des Frank Ocean geht.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)