Völlig abgedreht: Money Boy gleitet durch Trailer zu neuem Internetsender

So abgespacet kann es aussehen, wenn ARD und ZDF das Internet für sich entdecken. Die beiden öffentlich rechtlichen Sendeanstalten haben einen Internetsender aus der Taufe gehoben, der seit gestern (1. Oktober) sein Programm unter die 14- bis 29-jährige Zielgruppe bringt. Funk nennt sich das Projekt und mit dem dazugehörigen Trailer machte es seinem Namen alle Ehre.

Schnelle Schnitte, ständig wechselnde Musiksamples und quasi eine Zusammenfassung des Geschehens im Internet der letzten paar Jahre. Da reiht sich Nyan Cat an die Ice-Bucket-Challenge, Bob Ross an Money Boy (aka YSL Know Plug). Nach diesem wilden Ritt durch die "Meilensteine" des Online-Universums ist man trotzdem nicht schlauer, was nun eigentlich Programm ist auf Funk.

Insgesamt soll es auf dem Sender wohl darum gehen, bekannte und weniger bekannte kreative Köpfe der Webvideobranche auf einer Plattform zu vereinen. Unter anderem stehen Namen wie LeFloid, unser ehemaliger Kollege Rayk Anders, die Datteltäter und viele weitere auf dem Programm. Finanziert wird das Ganze durch die Rundfunkgebühren, damit sich die Videomacher größtenteils freimachen können vom kommerziellen Druck.

Eine vorsichtige Empfehlung, einfach mal vorbeizuschauen und sich sich nicht direkt von den Betreibern ARD und ZDF abschrecken zu lassen, darf wohl ausgesprochen werden. Brah!

Hier der Link zur Webseite von Funkhttps://www.funk.net/

Artist
Kategorie

Umfrage

Eine kleine Umfrage zum Schluss

 

Groove Attack by Hiphop.de