"Es gibt nicht zu viel Fremde, nur zu viel Ängste und Frust" – Der Kölner MC Veedel Kaztro nimmt sich mit seinem Freetrack Click Click (No Pegidafd) auf einem schönen Instrumental von Costa Kwanta der aktuellen Lage in der Politik an.

Panikmache auf der einen Seite, Panikmache auf der anderen Seite, Verschwörungstheorien überall, selbsternannte Bürgerwehren ziehen durch die Gegend und dürsten nach Selbstjustiz, Flüchtlingsheime brennen – viel mehr Probleme braucht das Land aktuell wirklich nicht. Die Rechten versuchen natürlich trotzdem, die Welle der Hysterie anzutreiben und weiter darauf zu surfen.

Veedel K wählt den rigorosen Ansatz, um dagegen vorzugehen: "Es macht klick klick auf Höcke / es macht klick klick auf Luckees macht klick klick auf Petries macht klick klick auf Bachmann"

25.01.2016 - 17:23

Jetzt abonnieren!

Erhalte regelmäßig eine Email mit neuer Musik. 
Egal ob alles, nur Deutschrap, nur US-Rap - ganz wie du wünschst!

Jetzt abonnieren ...

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Kölner Newcomer El.Diferente ermordet
Tod

Kölner Newcomer El.Diferente ermordet

Von Alina Amin am 01.08.2021 - 15:20

Der junge Kölner Rap-Newcomer El.Diferente ist in der Nacht auf den Samstag verstorben. Er geriet am Freitagabend in einen Konflikt, der in eine Messerstecherei ausartete. Am Morgen sei er im Krankenhaus an den Folgen seiner Verletzungen erlegen. So berichtet es NWD-Labelchef Mazen. In einem Statement auf seinem Instagram-Account forderte dieser jüngere Fans dazu auf, sich von der Straße fernzuhalten.

Kölner Newcomer El.Diferente verstorben

Mazen erklärt, dass El.Diferente, der mit bürgerlichem Namen Joel hieß, noch sehr jung gewesen ist und gerade mit dem Aufbau seiner Karriere beschäftigt war. Er habe den Kölner Labelchef regelmäßig nach Tipps und Hilfe gefragt. Er wolle darauf aufmerksam machen, dass das Leben auf der Straße Realität sei und schwere Folgen nach sich ziehen könne.

"Auf der Straße ist es kein YouTube, es ist auch nicht irgendeine Scheinwelt. Es ist Realität. Dort herrscht Gewalt. Man muss jede Sekunde damit rechnen. Deshalb gebe ich jedem Jüngeren den Tipp: Haltet euch fern von der Straße. Geht einen vernünftigen Weg. An die Jungs, die an die Straße gebunden sind: Passt bitte auf euch auf."

Außerdem fordert er dazu auf, sich von der Sache fernzuhalten. Er erklärt, dass die Mordkommission den Fall übernommen habe und nun ermitteln würde. Er wünscht sich, dass jeder der etwas beitragen wolle, einfach El.Diferentes Mutter beisteht und sich von übrigen Dingen fernhält.
Noch am gestrigen Tag fand in Köln eine Gedenkfeier für den verstorbenen Künstler statt. R.I.P!

Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (1 Kommentar)