Sparky – Zombies (Prod. by YOURZ) // JUICE Premiere

Mit Sparky macht gerade ein weiteres Mitglied der Sektorwestbüdchengang auf sich aufmerksam. Jetzt hat er Zombies als zweiten Song aus seinem kommenden Album Leuchtraketen (VÖ 29. Juli) veröffentlicht.

Auf einem Yourz-Instrumental mit grimigen Synthies versetzt der Kölner sich in die Psyche eines abgef**kten Rentners, der alle Klischees erfüllt:

"Mein Nachbar macht nur Lärm und ist ein Arschloch / Ich sollte darauf achten, wenn er irgendwann mal falsch parkt / Die Polizei zu rufen, ist mein Recht und bleibt mein Balsam"

Stimmt schon. Alte Menschen sind kacke. Frag mal die jungen Briten! Frag Jan Böhmermann! Oder frag Mark Manson, denn der weiß sogar, warum es so ist:

The Subtle Art of Not Giving a Fuck

People often say the key to confidence and success in life is to simply "not give a fuck." Indeed, we often refer to the strongest, most admirable people we know in terms of their lack of fucks given. Like "Oh, look at Susie working weekends again, she doesn't give a fuck."

Die Tracklist, das Cover und den ersten Song aus Leuchtraketen findest du übrigens hier:

Sparky - Leuchtraketen

Release Titel: Veröffentlichungsdatum: 01. Kevin 02. Zombies 03. Stadtkids 04. Interlude vom Mond 05. Allein 06. Reise feat. Simon Grohé 07. Sie kann nicht einschlafen 08. Robert Earl Davis 09. Weck mich nicht auf 10. Antiheld feat. Ammo 11. Das Problem 12. Helium 13. Sie brennt 14. Nachtisch feat.

28.06.2016 - 14:38

Jetzt abonnieren!

Erhalte regelmäßig eine Email mit neuer Musik. 
Egal ob alles, nur Deutschrap, nur US-Rap - ganz wie du wünschst!

Jetzt abonnieren ...

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Wie viel Prozent von "Millionär" die 187 Strassenbande kassiert

Wie viel Prozent von "Millionär" die 187 Strassenbande kassiert

Von Clark Senger am 22.07.2017 - 16:08

Schon nach dem Snippet war für viele Fans klar, dass Millionär der größte Hit vom neuen 187-Album, dem Sampler 4, sein würde. Seit Dienstag ist die Platte bekanntermaßen draußen und die Zahlen sprechen für sich: Seit Mittwoch steht der Song in den nationalen Charts auf Spotify ganz oben und wurde in nicht mal fünf Tagen schon 2,3 Millionen Mal gestreamt. Mit den Jungz kommt nach bald zwölf Tagen auf 3,4 Millionen.

Im Backspin-Interview hat Bonez jetzt verraten, dass die Cranberries, an deren Welthit Zombie (1994) die Melodie angelehnt ist, einen Anspruch auf 70% der GEMA-Einnahmen haben:

"Dann haben wir geguckt, wie es mit Cranberries mit den Rechten aussieht. Die wollten nur 70% von der GEMA-Einnahme haben, also gib ihm, Bruder. Was soll's? 70% bitteschön. Die Leute haben ein schönes Lied zum Hören und ich feier' es auch sehr."

The Cranberries - Zombie

Music video by The Cranberries performing Zombie. (C) 1994 The Island Def Jam Music Group

Dabei ist der Song mehr oder weniger aus einem Spaß heraus entstanden. Der Beat sei schon gebaut gewesen und die Jungs hätten los gewollt, als Bonez für Instagram kurz mit der Zombie-Melodie darauf gesungen hat. Wie die Resonanz war? So bombig, dass aus dem Gag letztendlich der größte Hit vom Sampler 4 und eine neue 187-Hymne geworden ist. Je nach Erfolg könnte auch bei 30% einiges herausspringen für die Jungs und ansonsten gibt's Karmapunkte für den Support einer alten irischen Rockgruppe. Gzuz, Bonez und Co. werden es verkraften können:

187 Strassenbande: Das große Interview mit Bonez MC, Gzuz, LX, Maxwell und Sa4 mit Niko BACKSPIN

187 Strassenbande - "Sampler 4" hier bestellen: http://amzn.to/2vuHFju Eine Erfolgsgeschichte geht weiter. Der Hype bricht nicht ab und nachdem Bonez MC und RAF Camora letztes Jahr ihr Album „Palmen aus Plastik" veröffentlichten, steht mit dem „Sampler 4" ein Album der 187 Strassenbande vor der Tür, welches an den Erfolg der letzten Releases angeknüpft hat.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (1 Kommentar)