Shindy zieht weiterhin seinen unberechenbaren Film durch und droppt nicht einmal einen Tag nach der Ankündigung seinen neuen Song "Crispy". Es ist die fünfte Solo-Single, die Shindy nach seinem Album "Drama" ohne viel Promo im Vorfeld auf seine Fans loslässt. Diese spekulieren bereits, wann es ein neues Release in voller Länge geben könnte. Aber diese Spannung aufzulösen, liegt dem Rapper aus Bietigheim aktuell wohl fern.

Das Single-Cover zeigt einen außergewöhnlich dekadenten Kindersitz mit Bentley-Emblem und dem Namen Niko als Aufschrift, der passend zur cremefarbenen Lederausstattung von Shindys Auto designt ist. Das gute Stück dürfte der Thron seines Sohns sein, den man erstmals im Video zu "Tiffany" Ende 2019 sehen konnte.

Der Beat zu "Crispy" kommt standesgemäß von keinem Geringeren als OZ, in Zusammenarbeit mit Pro Logic.

06.08.2020 - 21:00

Jetzt abonnieren!

Erhalte regelmäßig eine Email mit neuer Musik. 
Egal ob alles, nur Deutschrap, nur US-Rap - ganz wie du wünschst!

Jetzt abonnieren ...

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Shindy geht zweimal Gold

Shindy geht zweimal Gold

Von Michael Rubach am 22.04.2021 - 14:56

Shindy hat 2021 gleich mehrfach den Goldstatus erreicht. Von seinen Alben "NWA" (2013) und "Drama" (2019) konnte der Bietigheim-Bissinger inzwischen mehr als 100.000 Einheiten absetzen. Das geht aus der Datenbank des Bundesverband der Musikindustrie hervor.

"NWA" & "Drama" ziehen nach: Alle Shindy-Alben sind Gold

Die neuen Erfolgsmeldungen komplettieren Shindys goldene Diskografie. Alle seine bisherigen Soloalben ("NWA", "F*ck B*tches Get Money" "Dreams" und "Drama") können sechsstellige Absatzzahlen vorweisen. Hinzu kommt noch das Kollaboalbum "Cla$$ic" mit Bushido. Auch hier konnte eine Goldene Platte eingefahren werden.

"Drama" erschien im Jahr 2019 und ist zugleich das bisher letzte Shindy-Album. Mit der ersten Single "Dodi" stürmte Papi Pap direkt auf die #1 in den Singlecharts. Alle anderen Auskopplungen charteten ebenfalls in den Top 10. Shindys Debütalbum "NWA" hat ein paar Jahre länger für die Goldauszeichnung gebraucht. Das Werk wurde seinerzeit indiziert und später noch einmal als "NWA 2.0" mit vier neuen Songs wiederveröffentlicht.


Foto:

Screenshot via https://www.musikindustrie.de

Auf dem Track "Adel" (2015) hat Shindy mal umrissen, welchen Effekt so eine Goldplatte bei ihm auslöst. Es spornt ihn offenbar nur noch weiter an:

"Von mir aus bin ich abgehoben, Größenwahn auf Wolke sieben / Denkst du echt, ein Shindy gibt sich einfach so mit Gold zufrieden?"

Zuletzt war Shindy auf einem gemeinsamen Track mit Cro zu hören.

Cro ft. Shindy - SYGL [Video]


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (1 Kommentar)
Register Now!