RIN - Farbergé (MOVIN' Dance Video ft. Kalli)

In unserem dritten MOVIN' Format zeigt Kalli ihre Popping/ Experimental Skillz auf RINs „Faberge“. Ihr Spezialgebiet sind Waves (wellenartige Bewegung aller Körperpartien) und Tuts (Bewegung der Arme, Finger und Hände, welche eckige Formen kreieren), aus diesen zwei unterschiedlichen Bewegungen kreiert sie fließende Formen mit der Präzision eines Ninjas. Es sind auch gerade Kampfsportarten, die ihre Bewegungen inspirieren, was auch ihr akrobatisches Können beweist. Wie Bruce Lee gesagt hat: Ich habe nicht Angst vor demjenigen der Tausende von Bewegungen beherrscht, sondern dem der eine Bewegung schon tausend Mal gemacht hat. Präzision is the key!

Kalli war lange fester Bestandteil der Red Bull Flying Illusion Show, welche weltweit großen Erfolg feierte. Zudem ist sie Jurymitglied bei Tanzbattles wie Funkin Stylez, WOD oder Open your Mind Battle und gibt Tanzworkshops weltweit. Sie ist jedoch nicht nur in der urbanen Tanzszene erfolgreich, sondern präsentiert ihre Kunst auch auf großen Bühnen wie den Potsdamer Musikfestspielen. Zurzeit ist sie auf Tour mit dem legendären Bboy Junior und ihrem Stück „Addiction“.

Dieses Mal heißt es auch Female Power bei uns, denn Kalli wird von 4 anderen Tänzerinnen aus der urbanen Tanzszene unterstützt. Jede dieser 4 Tänzerinnen hat Foundations im Hiphop Freestyle Tanz. Vinette und Becky sind jedoch auch Goodas in der Dancehall Szene und lassen die femininen Bewegungen aus diesem Tanz auch in ihren Freestyle einfließen. Surena und Ange hingegen tanzen authentische Hiphop Steps und zeigen dabei jedoch, wie unterschiedlich der Vibe des Hiphop Tanzes sein kann. Von roughen schnellen Moves zu langsamen, eleganten Bewegungen ist hier alles dabei.

Zu welchem Songs würdet ihr gerne ein Freestyle Tanz Video sehen? Schreibt uns in den Kommentaren!

17.03.2020 - 18:05

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

"Krass enttäuscht": RIN kritisiert Alben von Drake & Kanye West
Rin

"Krass enttäuscht": RIN kritisiert Alben von Drake & Kanye West

Von Till Hesterbrink am 20.09.2021 - 15:00

RIN und Produzent Minhtendo moderieren seit einigen Monaten das KLEINSTADTRADIO auf Apple Music. In der neusten Folge sprechen die beiden unter anderem über die kürzlich veröffentlichten Drake- und Kanye West-Alben und warum sie von beiden mehr erwartet hätten.

"Ich fand beide Alben schlecht": RIN über Alben von Kanye West & Drake

Es ist wohl das heißdiskutierteste Thema der letzten Wochen gewesen: "Donda" oder "Certified Lover Boy", welches ist das bessere Album. Kaum ein Alben-Battle wurde in den vergangenen Jahren so heiß auf Social Media debattiert, wie dieses.

Sowohl RIN (jetzt auf Apple Music streamen) als auch Minh zeigen sich davon allerdings genervt. Die Schnelllebigkeit der sozialen Netzwerke würde solchen Werke nicht gerecht werden, da jeder lediglich möglichst umgehend eine Meinung raushauen wolle. Egal wie fundiert diese wirklich ist.

Mit etwas Abstand nun können die beiden sich darauf einigen, dass "CLB" "krass enttäuscht" habe. RIN bemängelt dahingehend, dass Drake bei keinem einzigen Song aus seiner Komfortzone gekommen ist. Kein Track habe etwas geliefert, das man so noch nie von Drake gehört hatte.

"Es gab keine einzige Mood, den ich so von Drake nicht kannte und ich fand auch keine einzige Mood, die es so nicht schon besser gab."

"Donda" hingegen spaltet auch die Meinungen der beiden. Während RIN hauptsächlich den Featureparts etwas abgewinnen kann, ist Minh mittlerweile äußerst überzeugt von dem Album. Ihn habe dabei besonders die Produktion überzeugt.

Außerdem sprechen die beiden in der fünften Episode KLEINSTADTRADIO über ihren Erfolg, das Berühmtsein und aktuelle Mode-Trends. Hier könnt ihr euch die ganze Folge reinziehen:

Radiosender KLEINSTADTRADIO auf Apple Music

Geh mit Musik auf Entdeckungsreise. Hör dir KLEINSTADTRADIO - einen Streaming-Radiosender - auf Apple Music an.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)