Retrogott & Hodini Boiler Room Cologne DJ & MC Set

Die intime Boiler Room-Partyreihe (engl. Heizraum) hat sich seit ihren Anfängen 2010 in Dalston, London zu einem weltweiten Phänomen entwickelt. Als man am 5. Oktober erstmals in Köln gastierte, gaben sich neben den Jungs von Ava. Records auch der Retrogott & Hodini die Ehre:

"Two German legends stepping up and laying it down at our Ava Records showcase" - boilerroom.tv

Im Gold & Beton hat der Retrogott die Gäste rund 58 Minuten mit Oldschool-Stoff von Schoolly D über die Ultramagnetic MCs und EPMD bis hin zu Ice Cube und Eazy-E versorgt. Dem Drinks schlürfenden und kopfnickenden MC Rene gefällt das. Uns auch.

Danach übernimmt Hodini aka Hulk Hodn die Turntables und holt den Disko-Sound in den Boiler Room. Hier findest du die komplette Tracklist.

29.10.2015 - 11:28

Jetzt abonnieren!

Erhalte regelmäßig eine Email mit neuer Musik. 
Egal ob alles, nur Deutschrap, nur US-Rap - ganz wie du wünschst!

Jetzt abonnieren ...

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Arafat filmt Frau, die für ihn Bushidos Disstrack "Mephisto" performt

Arafat filmt Frau, die für ihn Bushidos Disstrack "Mephisto" performt

Von Paul Kruppa am 11.08.2021 - 14:00

Arafat zeigte gestern in einem Instagram-Livestream, wie eine Frau den Bushdio-Disstrack "Mephisto" vor ihm performte. Die absonderlichen Szenen zeigen die Dame, die einen emotionsgeladenen Auftritt hinlegt, scheinbar ohne Arafat persönlich gekannt zu haben. Auf Instagram teilte die Frau im Nachhinein Bilder von sich und Arafat und bedankte sich bei dem Berliner.

Frau performt "Mephisto" für Arafat

Nachdem Bushido (jetzt auf Apple Music streamen) und Arafat Abou-Chaker vor gut zwei Jahren getrennte Wege gingen, veröffentlichte Bushido mit "Mephisto" einen Track, der scheinbar die gemeinsame Zeit aufarbeiten sollte. Auch ohne Arafats Namen zu nennen wurde damals schnell deutlich, um wen es in dem Song geht.

Diesen Disstrack performte nun eine Frau in einer Playback-Version für Arafat, der das Spektakel auf Instagram in einem Livestream teilte. Er schien sich durch den Auftritt dabei weniger angegriffen als belustigt zu fühlen und ermutigte die Dame "mehr Power" zu geben.

Über ihren Instagram-Kanal teilte die Frau dann Bilder von sich und Arafat und bedankte sich bei ihm. Auch kündigt sie an, dass in Zukunft noch mehr folgen soll, wobei sie offenlässt, was damit gemeint ist.

"Danke, dass du mir Kraft und Motivation in der schwierigsten Zeit meines Lebens gegeben has."

Scheinbar hatte Arafat ihr aufmunternde Worte zugesprochen und sie womöglich motiviert, ihre Rap-Karriere weiter zu verfolgen. Über YouTube veröffentlichte sie eine weitere Performance des Songs. Das Video scheint sie dabei offensichtlich in einem Krankenhaus aufgenommen zu haben.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)