P.A (Sports) Neujahrs-Interview: Jamule, Major-Deal, Paretoprinzip, Berlin & Namensänderung #waslos

PA Sports hat das "Sports" abgelegt und heißt nur noch P.A. – für die traditionelle Neujahrsfolge #waslos hat Rooz ihn erstmals mit dem neuen Künstlernamen zum Interview getroffen.

Und bei P.A. tut sich einiges: Er hat seine Essener Hood weitgehend verlassen, um Leben und Business in Berlin einen neuen Impuls zu geben. Mit Life Is Pain hat er sich und seinen Jungs einen Major-Deal verschafft und mit dabei ist nun auch Jamule, der für P.A. Deutschlands krassester Newcomer ist.

Aber auch Themen von außerhalb der Rapwelt werden besprochen. Mit welchem Mindset gehen sowohl P.A. als auch Rooz das neue Jahr und das Leben generell an? Wie organisiert man seine Arbeitswelt bestenfalls? Und ist es der richtige Weg, jemandem mit leichter Flugangst von einem Fast-Absturz zu erzählen? Viel Spaß und alles Gute fürs neue Jahr!

01.01.2019 - 19:55

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in 10 Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen. Vielen Dank im Voraus!

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Unwetterkatastrophe: Studio von PA Sports-Signing überflutet

Unwetterkatastrophe: Studio von PA Sports-Signing überflutet

Von Alina Amin am 27.07.2021 - 14:30

PA Sports' Signing Fourty berichtete gestern in seiner Instagram Story, wie sein Tonstudio unter Wasser stand. Die Räumlichkeiten, die sich im schweizerischen Schindellegi befinden, sind wohl vom aktuellen Unwetter betroffen. Der Artist zeigt außerdem die stark überflutete Straße vor dem Tonstudio. 

Rapper Fourty: Studio vom Hochwasser betroffen

Fourty (jetzt auf Apple Music streamen) zeigt die Folgen des Hochwassers in seinem Tonstudio. Diverse Räume, so zeigt er es in seiner Instagram-Story, stehen unter Wasser. Dabei ist in einigen im Außenbereich gelegenen Räumen schon das Wasser abgeflossen. Dafür ist hier eine dicke Schlammschicht angesiedelt. Es ist das Nachspiel des Hochwassers, das am Morgen des gestrigen Tages sein Unwesen trieb. 

Wie schwerwiegend auch dort die Situation ist, zeigen die Videoaufnahmen von der Straße, an der sich das Studio befindet:

Die Unwetterkatastrophe hat inzwischen über hundert Menschenleben gekostet. Zuletzt beschrieb die Tagesschau die Lage als "schwerste Hochwasserkatastrophe in Deutschland seit Jahrzehnten". Zuletzt waren Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen am stärksten von den Auswirkungen betroffen. In der Nacht zum Dienstag kam es in Teilen von Süddeutschland erneut zu einem heftigen Unwetter. 

Erst kürzlich setzten sich diverse Deutschrap-Größen für die Opfer der Unwetterkatastrophe ein: 

Hochwasser-Katastrophe: Deutschrap setzt sich für Betroffene ein

Capital Bra nutzt aktuell seine Reichweite, um auf die Auswirkungen der Hochwasser-Katastrophe in Teilen von Deutschland aufmerksam zu machen. Er wünscht den Betroffenen dabei "viel Kraft in dieser schweren Zeit" und ruft zum Spenden auf. Mit dieser Haltung ist er nicht allein.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)