Die Orsons bringen zu "Nimm's leicht" ein verrücktes Greenscreen-Video. Produziert wurde der bunte One-Taker von der Bildundtonfabrik, die wohl vor allem mit der Produktion von Jan Böhmermanns "Neo Magazin Royale" in Verbindung gebracht wird.

Auf Instagram schreibt die Crew um Tua, Maeckes, Kaas und Bartek:

"Wir habens übelst leicht genommen und kurz beim Dreh für "Bessa Bessa" auch ein Video für "Nimm's leicht" gedreht."

Und tatsächlich werden beim Betrachten des Fernsehers im Video zu der letzten Singleauskopplung einige Parallelen zum neuen Track deutlich.

Die Orsons - Bessa Bessa (Official Video)

"Bessa Bessa" ist ein Schlüsselmoment auf der großen Reise an den persönlichen Sehnsuchtsort. Sie ist noch nicht erreicht, die Insel, aber am Horizont zeichnet sich klar ihr Grün ab: eine vage Verheißung des Ankommens. "Bessa Bessa" weist den Weg nach Orsons Island.

"Nimm's leicht" ist auf dem Album "Orsons Island" zu hören, das am zweiten August erschienen ist. Mit der Veröffentlichung des Videos beginnt auch die Tour zum Album, das ihr hier anhören könnt:

13.10.2019 - 13:22

Jetzt abonnieren!

Erhalte regelmäßig eine Email mit neuer Musik. 
Egal ob alles, nur Deutschrap, nur US-Rap - ganz wie du wünschst!

Jetzt abonnieren ...

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Maeckes – Excl#4 [Video]

Maeckes – Excl#4 [Video]

Von Michael Rubach am 10.01.2021 - 14:45

Seit einiger Zeit droppt Maeckes von den Orsons Exclusives. In "Excl#4" geht er nun auf die unzureichende Hilfe ein, die Freiberufler*innen und Künstler*innen während der Coronapandemie zu Teil wird. Vor dem Horrorszenario einer ewigen Stille der gesamten Kulturbranche will er mit seinem Track wenigstens noch ein bisschen Lärm machen. Wer Maeckes bald beim Ticken erwischt, der weiß, dass er die Künstlerkarriere aus der Not heraus an den Nagel hängen musste.

Den Umgang der Politik mit der gesamten Kulturbranche wurde bisher wohl am klarsten von Star-Trompeter Till Brönner kritisiert. Seinen Worten schloss sich daraufhin Ahzumjot an, der aus seiner Sicht die gesellschaftliche (aber auch wirtschaftliche) Bedeutung von Kultur unterstrich.

Nach Kultur-Lockdown appelliert Ahzumjot an Regierung: "Wir sind keine Clowns"

Ein neuer Lockdown ist seit gestern beschlossene Sache. Auch wenn es sich um eine Light-Version handelt, ist die Kulturbranche ähnlich schwer betroffen, wie durch die Corona-Maßnahmen im Frühjahr. Kinos, Theater, Konzert-Locations - alles wird ab dem 2. November wieder komplett dichtgemacht.


Maeckes - Excl#4

Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)
Register Now!