Kool Savas "Auge" (Official HD Video 2016)

Kool Savas veröffentlicht das erste Video zu seinem kommenden Mixtape Essahdamus! Was wird uns SAV 2016 liefern? Der erste Song liefert Inhalt und Melancholie. In Auge setzt sich Savas mit Neid und Missgunst auseinander. Der Beat stammt von DJ Smoove und Kool Savas himself. In der Hook ist Karen Firlej (The Voice of Germany Staffel 3) zu hören. 

Essahdamus erscheint am 28. Oktober 2016.

09.09.2016 - 23:07

Jetzt abonnieren!

Erhalte regelmäßig eine Email mit neuer Musik. 
Egal ob alles, nur Deutschrap, nur US-Rap - ganz wie du wünschst!

Jetzt abonnieren ...

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Rapgott!

rapallah

BOMBENTRACK! Da erkennt man doch was qualitativer Rap ist. Ich bin positiv überrascht muss ich ehrlich sagen, da mir die letzten Projekte von SAV nicht so zugesagt haben.

Der King ist back!

dope.
fresh.
king of rap!

voll der dreck

voll die schnulzen *****

Fake, Luschig und Hässlichaussehend Fans haben wohl wieder ein Problem mit dem King of Rap. Oder Farid und Kolle posten hier persönlich :D

du meinst king of dreck?

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Neue Songs von Marteria, Haftbefehl, PA Sports, Disarstar & mehr – Deutschrap Update

Neue Songs von Marteria, Haftbefehl, PA Sports, Disarstar & mehr – Deutschrap Update

Von Clark Senger am 12.03.2021 - 13:41

Wie gewohnt schlägt der Freitag mal wieder mit Deutschraps ganzer Bandbreite zu. Wir stellen euch in unserem Playlist Update neue Musik der großen Namen und einiger Tipps vor und geben in diesem Artikel einen kleinen Überblick über das, was ihr heute so entdecken könnt. Zu den prominentesten Releases zählt zweifelsohne Azet, der auf YouTube weit vorne in den Trends steht und bei uns auf dem Playlist Cover landet mit "Fluch" – es ist die erste Single aus dem kommenden Soloalbum "Neue Welt".

Neue Alben: PA Sports, Disarstar, Brudi030

Auch wenn der Fokus sich durch Playlists und die Freitags-Flut sich längst auf Singles verschoben hat, muss man natürlich besonders den Blick auf Alben richten. Hier gibt's heute unter anderem PA Sports' Nachfolger zum Debütalbum "Streben nach Glück" von 2011. In unserer Playlist findet mit "Majordeal" einen zeitgemäßen Banger und mit "Made Man" PA's selbstbewusste Standortbestimmung auf der Karriereleiter. Zudem droppt SLS-Artist Brudi030 nach einiger Vorbereitungszeit seine Platte "New Wave", bei der die Richtung schon im Titel deutlich wird. 

Außerdem sollte man heute beide Ohren offen haben für den Hamburger Disarstar, der auf "Deutscher Oktober" nicht nur das Brennglas über die Widersprüche und Missstände seiner geliebten Heimatstadt legt. Mit viel Wut im Bauch, dem Herz am rechten Fleck und unfassbar atmosphärischen, drückenden, teils brachialen Produktionen von HAUS rackert er sich an der Gesellschaft, Deutschrap, der Politik und etlichen Problemen der Gegenwart ab. Direkt wie eh und je, aber musikalisch und lyrisch vielleicht noch kompromissloser.

Jack Orsen x Kool Savas, Hafti mit den Vibes & der unsterbliche Marteria

Bei einigen dürften heute intensive Nostalgie-Feelings aufkommen. Ein gewisser Jack Orsen, damals Teil der legendären Battlerap-Crew M.O.R., hat einen gewissen Savaş Yurderi auf seinen neuen Song "Klimawandel" geholt. Die beiden Masters of Rap kommen passend zum Songtitel mit Greta-Sample in der Hook. Wer auf unverschnittenen Berliner Battlerap steht, der von ganz unten kommt, sollte heute auch mal bei der neuen Argonautiks-Single "Stimme im Wald" hereinhören. Findet ihr auch in der Playlist.

Haftbefehl liefert mit "Offen / Geschlossen" die mittlerweile dritte Single aus dem kommenden "Schwarzen Album". Im Gegensatz zu "Wieder am Block" und "Lebe Leben" geht es trotz des stets angespannten Kiefers eher laidback zu. In den Lyrics herrscht natürlich weiterhin die erbarmungslose Kälte des Betons.

Im Fall von Marteria kann man heute fast von einem kleinen Comeback sprechen. Sein letztes Soloalbum "Roswell" wird 2021 vier Jahre alt, die letzte Marsi-LP und "1982" mit Casper werden jeweils ihren dritten Geburtstag feiern. Nun meldet er sich zurück, im wahrsten Sinne des Wortes mit einem Lebenszeichen: Die Message ist nämlich, "niemand hier bringt Marten um". Gemeinsam mit Monchi (Feine Sahne Fischfilet) freut der Rostocker sich in Video und Song seines Lebens und lässt mit sphärischem Sound ein bisschen "Verstrahlt"-Vibes aufkommen. 

Wer damit noch nicht zufrieden ist, findet in der Playlist auch neues Material von AchtVier mit Marvin Game, Fler, Shogoon, Bosca, Big Toe, eine böse Bombe von Nate57 und vieles mehr. Abonniert "Groove Attack powered by Hiphop.de" auf der Plattform eures Vertrauens!


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)
Register Now!