KC Rebell widerspricht Xatar! Signing bei Alles Oder Nix Records? Von wegen! (Interview) #waslos

Wenn man Xatars Worten Glauben schenken mag, dann soll der Banger Musik-Rapper KC Rebell versucht haben, im letzten Jahr an einen Deal mit Alles Oder Nix Records zu kommen. Das behauptet der AON-Labelchef bei Rooz in einer Folge #waslos. Dass das keine einzelne Anfrage gewesen sein soll und angeblich auch wochenlang ging, kannst du hier nachlesen.

Das wäre natürlich eine krasse Situation, denn jeder sollte mitbekommen haben, dass es in den letzten Monaten hin und wieder kleine Sticheleien zwischen Farid Bang und Xatar gab.

Auf dem Brainwash Festival in München hat Rooz mit KC darüber gesprochen. Der Banger gibt an, dass da absolut nix Wahres dran sei. Ein Wechsel zu AON verglich er zudem mit einem Wechsel von Lionel Messi zu Fortuna Düsseldorf. Was er sonst noch dazu zu sagen hat? Check die Folge jetzt ab!

Neue Songs von Xatar, Haftbefehl und vielen mehr findest du übrigens in der Spotify-Playlist von Filtr:

18.07.2016 - 17:53

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Als ob messi zu fortuna düsseldorf wechseln würde!
KC lügt ist Größenwahnsinnig geworden.
Was sagen die Zahlen aus, wenn er bei AON nen anderen Deal will.
Stichwort Geldwäsche.... Attraktives Angebot für Xatar.
Xatar wird sich nicht als Lügner darstellen lassen.

"Ein Wechsel zu AON verglich er zudem mit einem Wechsel von Lionel Messi zu Fortuna Düsseldorf"Guter Witz!Eher wie Shaggy von Scoby Doo,der zum Avenger wird...

Ja, wer ist er denn? Ein Hartzer der ein Goldlaster überfallen hat. Wow.

is mir voll egal

OZ ist Schweizer. KC steht auf Zahlen, Robbie Williams ist besser als RZA.

auf jeden fall viel...hier....dings dabei!

Jeder, der mal seine Lehrerin belogen hat, erkennt die Körpersprache KC`s. #Chivato
,,Nehm die Kamara aus gsicht,...Verhör oder was!"

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Fler kündigt Karriereende mit "CCN3" an
Ccn

Fler kündigt Karriereende mit "CCN3" an

Von Renée Diehl am 01.05.2021 - 14:54

Fler gibt im Twitch-Livestream mit Rooz bekannt, dass er seine Karriere mit einem letzten Kollabo-Album mit Bass Sultan Hengzt beenden will. Es soll als drittes und letztes Album der "CCN"-Reihe nicht nur unter diese musikalische Ära einen Schlusstrich ziehen, sondern auch unter seine Laufbahn als Rapper.

Fler gibt beiläufig Karriereende bekannt

Bereits Mitte April hatte Fler die Info, zusammen mit Bass Sultan Hengzt an "CCN3" zu arbeiten, in einem Interview mit 16 Bars gedroppt. Von einem Karriere-Aus aber war damals noch nicht die Rede – vielmehr sprach er zu dem Zeitpunkt noch von neuen Projekten. Seine Meinung scheint er inzwischen geändert zu haben. Im Telefongespräche mit Rooz, das live auf dessen Twitch-Account ausgestrahlt wurde, sagt er:

"Ich mache jetzt noch ein Album. CCN3 mit Bass Sultan Hengzt Ende des Jahres, danach bin ich fertig mit Deutschrap. Bass Sultan Hengzt und Frank White. Ich geb euch noch einmal dieses Album. Und es wird keine Musik sein, es wird einfach nur Krieg sein. Ich mach das nicht, weil ich im Studio sitze und sage, 'Boah, das ist ja geile Musik'. Nein, ich bin mit CCN gekommen, ich werd mit CCN gehen. Ihr habt alle immer gesagt 'Fler, bring wieder, bring wieder'. Den paar Fans, die es sich so sehr wünschen da draußen, sozusagen der Hardcore-Fanbase, gebe ich das noch. Danach bin ich weg, Alter."

Fler ist Rapper – aber was kommt danach?

Wie ernst es Fler mit seinem Karriereende wirklich ist, weiß nur er selbst. Was er danach vorhaben könnte, verrät er aber schon mal:

 "Ihr bekommt euer 'Carlo Cokxx N*tten', danach ist Feierabend. Danach mach ich Champagner." 

Auch das könnte nur eine Anspielung darauf sein, was seine US-Rapper-Kollegen, unter anderem Jay-Z, sich an Businesses neben oder nach dem Rap aufgebaut haben. Wobei bekanntlich kaum ein Rapper jemals die Finger komplett von der Musik lassen kann. Wie das Ganze bei Fler ausgeht, bleibt abzuwarten. 

Claim auf Titel „CCN“ umstritten 

Falls Fler das Album mit Bass Sultan Hengzt tatsächlich mit dem Titel "CCN3" rausbringen möchte, wird dies natürlich ein weiteres Kapitel im Konflikt mit Busido werden. Bisher hatte Bushido nämlich unter dem Trademark weitere Kollabo-Alben mit anderen Rappern releast. Mehr zu dem Thema findet ihr hier:

"CCN" im Streaming: Fler will Bushido stoppen

Bushido will nach und nach sein Frühwerk auf den Streaming-Markt bringen. Ob die Gangstarap-Blaupause "CCN" auch bald auf Apple, Spotify und Co zur Verfügung steht, ist jedoch zumindest fragwürdig. Bushidos damaliger Kollabopartner Fler hat in einem neuen Interview bei 16 Bars erklärt, dass er das nicht zulassen werde.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (2 Kommentare)
Register Now!