GENETIKK - Achter Tag / Dago (Official HD Video)

Genetikk sind offiziell zurück. Ihr Album Achter Tag ist für den 8. Mai angekündigt und heute bekommen wir das erste Video zu sehen.

Darin hören wir direkt zwei Tracks, den Titelsong des Albums und Dago

Wir freuen uns auf noch mehr!

Infos zum Album gibts in unserer Release Section oder auf Amazon:

06.03.2015 - 15:10

Jetzt abonnieren!

Erhalte regelmäßig eine Email mit neuer Musik. 
Egal ob alles, nur Deutschrap, nur US-Rap - ganz wie du wünschst!

Jetzt abonnieren ...

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Meine Fresse. Anstatt mit ihrem eigenen Style weiter zu machen mit denen sie sich von der Maße abgehoben haben kommen sie wieder mit den zum 1000 mal ausgelutschten Ami Flows die irgendwie jetzt jeder 2te bringt. Echt Schade

Dito

Genau das habe ich mir auch gedacht, damit ist die Vorfreude aufs Album etwas in die Knie gegangen... ****!

Fett

richtig möchtegern und dazu richtig wack
richtig ich töte gern und zeig euch wie man richtig rappt

Warum zum Teufel dieser **** Ing Trapflow. Wer hat ihm ins Hirn geschissen. Der vorherige Style war überbrutal und was komplett anderes. Aber nee, lieber rappen wie die anderen Affen. Hoffe dieser Song ist der einzige auf dem Album der so klingt. Ansonsten kauf ich den scheiss nicht

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Genetikk präsentieren neues Signing bei Outta This World

Genetikk präsentieren neues Signing bei Outta This World

Von HHRedaktion am 11.06.2020 - 13:39

Die Jungs von Genetikk haben einen neuen Künstler bei ihrem Label Outta This World untergebracht. Auf Insta gibt die Crew bekannt, das "Rap Wonderkid" Mu$a386 gesignt zu haben. Heute Nacht um 0 Uhr erscheint mit "Mische" das erste Ergebnis der Zusammenarbeit.

Genetikk signen Mu$a386 bei Outta This World

Der junge MC kommt wie Sikk und Karuzo aus Saarbrücken und konnte in den vergangenen Monaten schon im Netz für etwas Aufmerksamkeit sorgen. Seine bisher einzige Single auf Spotify ("Wrooom!") hat er ohne Label releast. Seit der Veröffentlichung Mitte Dezember hat der Track dort fast 100.000 Aufrufe gesammelt. Bei YouTube kommt der Clip dazu auf aktuell 55.000 Klicks:

Mu$a liefert drückenden, modernen Sound, den man grade immer häufiger auch aus Berlin oder Köln zu hören bekommt. Obendrauf gibt's bei ihm rasante Flow-Passagen wie beispielsweise im zweiten Part von "Wrooom!" (ab etwa 1:42 Minuten).

Sein einziges Release im bisherigen Kalenderjahr war ein Gastbeitrag auf dem Song "Woah Woah" des US-Rappers Lil Freeny. Das gemeinsame Video ist offenbar in Paris entstanden:

Nach Yung Rvider und Tiavo ist Mu$a der dritte Act, der bei Genetikks Label Outta This World unter Vertrag steht. Was erwartet ihr von dem neuen Signing?


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)