In der Sendung OVO Sound Radio sorgt Drake regelmäßig dafür, dass neue Musik Premiere feiert. In der neusten Ausgabe hat er mit 4PM In Calabasas eine Serie von Songs fortgesetzt, deren Titel nur aus Uhrzeiten und Orten bestehen: 9AM In Dallas, 5AM In Toronto and 6PM In New York.

In der neusten Auskopplung der Reihe finden sich einige Zeilen, die Richtung Diddy zielen:

The higher I get, the less they accept me / Even had the OG's tryna press me / Ha-ha-ha-ha / No way out cause I'm already in it

Can't nobody hold me down, especially not right now

Vor einiger Zeit gingen Gerüchte um, Diddy hätte Drizzy 2014 vor einem Club angegriffen. Danach wurde lange gestichelt und schließlich soll man sich wieder vertragen haben. Mit diesen neuen Lines deutet Drake an, Diddy habe ihn unten halten wollen ("They don't want you to win", wie Khaled sagen würde). Vielleicht ist ja etwas dran an den Gerüchten. Es soll 2014 um den Beat zu 0 To 100 gegangen sein, der angeblich Diddy versprochen war.

Der böse Drizzy steckt im Detail: No Way Out war das erste Album von Hiphop-Mogul Puffy, Can't Nobody Hold Me Down ein Song auf ebendiesem Release. Drake mal wieder im Fuchs-Modus.

Schon in den letzten Tagen gab's einiges an neuem Output von Mr. Ich-breche-Rekorde-jeden-Tag. Außerdem in der frischen Folge 23 von OVO Sound Radio: Der Remix zum Welthit One Dance mit Beteiligung von Justin Bieber.

05.06.2016 - 17:09

Jetzt abonnieren!

Erhalte regelmäßig eine Email mit neuer Musik. 
Egal ob alles, nur Deutschrap, nur US-Rap - ganz wie du wünschst!

Jetzt abonnieren ...

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

wo's jetzt der diss? ich peil's nicht mal

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Nach Traumtor: Drake trifft sich mit Bayern-Star

Nach Traumtor: Drake trifft sich mit Bayern-Star

Von Michael Rubach am 15.10.2021 - 11:37

Drake ist bekanntlich ein großer Sportfan. Wenn er nicht gerade wie ein wahnsinniger die Toronto Raptors anfeuert, schaut er auch mal ein Match der kanadischen Fußballnationalmannschaft. Dabei ist ihm ein Spieler vom FC Bayern München aufgefallen – Alphonso Davies. Dieser legte einen spektakulären Sololauf samt Tor hin. Drizzy ließ daraufhin seine Kontakte spielen.

Drake schnappt sich Alphonso Davies' Trikot

Kanada konnte das WM-Qualifikationsspiel gegen Panama mit 4:1 für sich entscheiden. Offenbar griff Drake (jetzt auf Apple Music streamen) unmittelbar im Anschluss der Partie zum Telefon, um sich bei Flügelspieler Alphonso Davies zu melden. Drizzy fragte demnach, ob er in der Mannschaftskabine vorbeischauen könne. Wie der Trainer der kanadischen Nationalmannschaft verriet, wurde der Rapstar empfangen und bekam zudem ein Trikot vom Schützen des 2:1. Dieser Moment wurde auch auf Social Media festgehalten.

Drake bekommt Trikot von Alphonso Davies
Foto:

Collage: Screenshot via instagram.com/champagnepapi | Screenshot via instagram.com/alphonsodavies

Doch warum war Drake überhaupt so heiß darauf, bei den kanadischen Fußballern vorbeizuschauen? Das lag wohl an der Art und Weise, wie das zwischenzeitliche 2:1 erzielt wurde. Mit einem schier unglaublichen Sololauf verzückte Alphonso Davies Fußballfans auf dem gesamten Globus. Angefangen bei der enormen Geschwindigkeit über die artistische Ballmitnahme an der Außenlinie bis hin zum erfolgreichen Torabschluss – hier passt schlichtweg alles. Und die Fußballwelt fragt sich, inwiefern der Spieler des FC Bayern München das ernsthaft so durchgezogen hat.

Es ist nicht die erste Kontaktaufnahme von Drake und Alphonso Davies. Schon nach dem Gewinn der Champions League 2020 meldete sich der Rap-Superstar bei seinem Landsmann. Der damals 19-Jährige flippte in seiner Insta-Story vollkommen aus, als er die prominenten Glückwünsche registrierte.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)
Register Now!