Spotify hat sich die beliebtesten Songs des Sommers angesehen. Dabei fällt vor allem ein Künstler auf: Drake.

Denn an One Dance mit Wizkid und Kyla kam schlichtweg niemand vorbei. Der Song ist der beliebteste auf Spotify - weltweit.

"One Dance war in der Zeit vom 1. Juni bis 31. August 2016 der meistgestreamte Song auf Spotify. Platz zwei belegt Calvin Harris featuring Rihanna mit This Is What You Came For, dicht gefolgt von Sia und ihrem Sommerhit Cheap Thrills."

Hier die Top Ten der meistgestreamten Spotify-Songs in diesem Sommer:

  1. 1. One DanceDrake
  2. 2. This Girl (Kungs Vs. Cookin’ On 3 Burners) – Kungs, Cookin’ On 3 Burners
  3. 3. No MoneyGalantis
  4. 4. Don’t Let Me DownThe Chainsmokers
  5. 5. Please Tell RosieAlle Farben
  6. 6. This Is What You Came ForCalvin Harris
  7. 7. The OceanMike Perry
  8. 8. *** Cheat Codes, Kris Kross Ams****am
  9. 9. CAN’T STOP THE FEELING! (Original Song from the DreamWorks Animation’s TROLLS) – Justin Timberlake
  10. 10. Cheap ThrillsSia
07.09.2016 - 16:19

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Drake verkündet, wann sein Album "Certified Lover Boy" erscheint

Drake verkündet, wann sein Album "Certified Lover Boy" erscheint

Von Michael Rubach am 25.10.2020 - 12:58

Drake schafft erste Tatsachen, was sein bevorstehendes Album "Certified Lover Boy" angeht. Ein Trailer verdeutlicht, an welche Momente seiner Diskografie der kanadische Superstar anzuschließen gedenkt. Auch ein Release-Zeitraum steht fest. So wird der "Scorpion"-Nachfolger nicht mehr 2020 erscheinen. Bis Januar müssen sich die Fans noch gedulden.

Neues Album: Drake will "Certified Lover Boy" im Januar 2021 droppen

Der einminütige Clip beginnt mit einem Jungen, der sich Richtung eines Lichtkegels streckt – eine Anspielung auf das Cover von Drakes Mixtape-Klassiker "So Far Gone" aus dem Jahr 2009. Ebenso schaut Drake wenige Augenblicke später betrübt ins Glas und holt so die "Take Care"-Vibes hervor. Auch das Cover zu "Nothing Was The Same" aus dem Jahr 2013 bekommt ein Update verpasst. Der Link zu "Certified Lover Boy" ergibt sich bei den Nachstellungen jeweils durch die Frisur. Ein einrasiertes Herz sorgt für den Anschluss an die Gegenwart.

Die Brücke ins Jahr 2020 wird schließlich mit dem Artwork zu "Dark Lane Demo Tapes" geschlagen. Das Projekt droppte erst im Mai. Diese Verknüpfung verschiedener prägender Releases der letzten 11 Jahre könnte einen Hinweis darauf geben, welche Facetten Drake auf "Certified Lover Boy" präsentieren möchte.

Einen ersten Vorgeschmack auf die Platte lieferte Drizzy bereits im August, als er zusammen mit Lil Durk "Laugh Now Cry Later" releaste.

Drake ft. Lil Durk - Laugh Now Cry Later [Video]


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)