Seine Story ist einzigartig: Nima Etminan, heute Vizepräsident bei EMPIRE, war schon als Jugendlicher Mitgründer der Westcoast-Hiphop-Website und später hat sein Weg ihn in die USA gebracht. Dort arbeitete er als wichtiger Eckpfeiler von EMPIRE im letzten Jahrzehnt mit einigen der größten Rapstars wie Kendrick Lamar, XXXTENTACION, Tyga, Snoop Dogg und vielen weiteren zusammen.

Nima Etminan im Interview: Aus dem deutschen Kinderzimmer zum US-Imperium

Wieso diverse Artists sich gerade bei EMPIRE so wohlfühlen, was das Unternehmen anders macht als klassische Vertriebsfirmen und Labels, wie XXXTENTACIONs musikalische Hinterlassenschaften gehandlet werden und wie man es aus Hamburg in die Chefetage eines US-Imperiums schafft – Nima hat eine spannende Geschichte über seine unvergleichliche Hiphop-Biografie zu erzählen. Aria und Rooz haben ihn in San Francisco zu einem Interview getroffen, das man sich nicht entgehen lassen sollte.

24.10.2019 - 17:03

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Kollegah holt Favorite wieder aus der Versenkung

Kollegah holt Favorite wieder aus der Versenkung

Von David Molke am 18.11.2019 - 18:41

Kollegah ist zurück auf seinem "Alphagene"-Grind, der ihm zu Beginn seiner Karriere viele Fans und Zuspruch aus der Szene eingebracht hat. Nicht nur musikalisch, sondern auch personell, wie es scheint – für ein Konzert der aktuellen Tour hat er den ehemaligen Selfmade-Kollegen Favorite aus der Versenkung geholt.

Favorite & Kollegah sind "back wie englische Rücken"

In einem neuen Video namens "Backstage Bars #1" sehen wir Kollegah und Favorite gemeinsam auf der Bühne. Die beiden Rapper geben einen alten gemeinsamen Part zum Besten. Danach hören wir im Backstage-Bereich noch eine ganze Reihe an neuen Bars.

Zuletzt suchte man in Favorites Karriere vergebens nach Höhepunkten. Der ehemals als Rap-Hoffnung betitelte MC machte unschöne Schlagzeilen, als er Kool Savas rassistisch beleidigte und hatte offenbar mit persönlichen Problemen zu kämpfen, wie wir herausfanden:

Eine Karriere am Tiefpunkt: Favorites Absturz in die Versenkung

Es ist keine Ewigkeit her, da befand sich Favorite auf einem Level mit Kollegah. Zusammen galten sie als die Aushängeschilder des Deutschrap-Vorzeigelabels Selfmade Records. 2019 stellen sich die Verhältnisse komplett anders dar: Aus Favorite ist kein Multi-Platin-Artist oder ein umtriebiger Geschäftsmann geworden.

Auch Kollegah hat in letzter Zeit nicht unbedingt viele Glanzmomente genossen. Den Höhepunkt der Neuorientierung und Ziellosigkeit dürfte dabei wohl das unfreiwillig komische "Alles auf Null"-Video darstellen, das sogar Jan Böhmermann verarscht hat.

Wir haben uns daraufhin Gedanken dazu gemacht, dass der einstige Boss-Status von Kollegah bröckelt. Statt weiteren Experimeenten in unterschiedlichen Tätigkeitsfeldern kommt jetzt mit "Alphagene 2" anscheinend die Rückbesinnung auf ein sicheres Polster aus der Vergangenheit.

Was bei Kollegah & Favorite sonst so ging in letzter Zeit, kannst du hier lesen:


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)
Register Now!