1UP & ÜF: Bombing in Berlin direkt auf dem Präsentierteller [Video]

Jeden Monat präsentieren Aggro.TV und die Berliner Crew 1UP (One United Power) in einer gemeinsamen Webserie Aktionen aus aller Welt – nach dem Wholecar zum Start zeigen sie nun ein weiteres Piece aus ihrer Heimatstadt. 

Ihr Ziel, die Hasenheide 119, war zumindest eine lokale Berühmtheit. Direkt am belebten Hermannplatz, gegenüber von Karstadt und an der Grenze zwischen Neukölln und Kreuzberg, stand dieses Geisterhaus seit über fünf Jahren leer. Bereits 2009 hatten 1UP ein überdimensionales Graffiti an die Seitenwand des Gebäudes gemalt – dieses Mal war das oberste Stockwerk der Front dran.

Gemeinsam mit ÜF (Überfreaks) haben sie sich Zugang zu einer der Wohnungen verschafft und vom Balkon aus ihre berühmten Kürzel an die Wand gesprüht. Gleich zweimal werden sie dabei von der anfahrenden Polizei überrascht, die jedoch nichts von der Aktion mitbekommt.

Auch wenn das Video erst gestern online ging – die Tage des Pieces sind bereits gezählt. Die Gemeinschaftsaktion von 1UP und ÜF liegt schon einige Zeit zurück. Mittlerweile wird das Geisterhaus renoviert und soll im nächsten Jahr als Bürogebäude wiedereröffnet werden.

Graffiti-Action: 1UP malen ein Wholecar und seilen sich ab

Die 1UP-Crew startet gemeinsam mit Aggro.tv eine Webserie, in der jeden Monat neue Videos veröffentlicht werden sollen. Den Anfang macht dieses hier, dass die Truppe in Aktion zeigt.

Artist
Kategorie

Umfrage

Eine kleine Umfrage zum Schluss

 

Groove Attack by Hiphop.de