Säv - Ich will dein Vater sein

Mit „Ich will dein Vater sein“ veröffentlichte der Rapper Säv, der schon seit 25 Jahren in der Rap-Szene aktiv ist und auf vier Kontinent performt hat, vor kurzem sein neuestes Album. Jetzt meldet sich der Berliner mit einem neuen Musikvideo zum gleichnamigen Titelsong zurück, das am 10. Mai 2021 Premiere feierte.

Der Berliner Rapper Säv legt nicht viel Wert auf aktuelle Trends im Rap, überzeugt aber im Titelsong des gleichnamigen Albums „Ich will dein Vater sein“ mit einem freshen Beat (produziert von MecsTreem), coolen Flow und einem überragenden Text, der da hingeht, wo es kitzelt und weh tut.

„Viele Frauen stehen heutzutage ja fest mit beiden Füßen im Leben, und das ist irgendwie auch gut so. Um so drängender ist die Frage, wie man als Mann seiner Frau mehr sein kann als ein nutzloser Fußabtreter, ein schmächtig zurechtgestutztes Käfig-Äffchen oder ein stumpfer Kartoffelsack“, beschreibt Säv die Idee hinter seinem Song. „Es gibt doch so viele unterschiedliche Möglichkeiten, eine Frau zu dominieren und eine ist zärtlicher und verletzlicher als die andere. Man will seiner Frau ja nicht nur Mann sein, sondern auch Freund, Bruder und Mutter. Und natürlich Vater, klar.“ Da die eigenen Eltern inzwischen oft aus dem Haus sind, ist der Rapper gern bereit, diese Rolle zu übernehmen.

Sicher würde man sich besser fühlen, wenn man wüsste, wie der Text gemeint sind. Doch genau das macht die einfallsreichen Texte des Rappers so interessant, die ihn deutlich von der Masse der aktuellen deutschen Rap-Landschaft abheben. „Der unentspannte Grundton des Raps ist inspiriert von einer Zeit, in der die meisten Leute reich und depressiv sind, mehr Frauenrechte fordern und You**** gucken und einen auf Woke machen und trotzdem dreckige Rassisten sind“, sagt Säv über seine Musik.

Seit fast 25 Jahren ist der Rapper Säv, damals noch unter dem Künstlernamen Texta S, mit seiner Musik am Start. Doch in den 90er Jahren war die Szene noch nicht bereit für seine Musik, obwohl er schon damals ein phantastischer und im Grunde völlig ausgereifter Rapper war, wie er selbst sagt. So brauchte es zwischen persischer Wüste, afrikanischer Universität, vietnamesischem Reisfeld und Berliner Basketballplatz zunächst die Mixtapes „2000 Meter groß“, „Phantastische Bilder des strahlenden Geistes“ und „Dreck“, bevor Säv sein neustes Album veröffentlichte. Nun meldet sich der Rapper mit einem neuen Musikvideo zum Titelsong des Albums „Ich will dein Vater sein“ zurück. Die Single ist ab sofort auf allen Download- und Streamingplattformen erhältlich.

Deine Meinung dazu?

Register Now!