LMNZ - Revolutionärer 1. Çay (Demo) feat. MC Manmeet Kaur, Edd Abbas & Efsun

LMNZ - Forward feat. Zai, Jaqee & MAL ÉLEVÉ (Radio Edit)

Der Berliner Künstler LMNZ feiert heute Release-Day seiner EP "Water", die 2. Veröffentlichung eines vierteiligen EP-Zyklus. Der erste Teil "Air" erschien im November 2019, "Fire" und "Earth" werden in drei bzw. sechs Monaten erscheinen.

Tracklist "Water":

1. Welcome
feat. Kilifeu of Keur Gui (Senegal)
2. Open Up The Gates
feat. Sisa Feher (Tschechien)
3. Forward
feat. Jaqee (Uganda, Schweden, Deutschland), Zai (Argentinien) & MAL ÉLEVÉ (Deutschland)
4. Drop by Drop
feat. Paleface (Finnland) & Kenny Wesley (USA)
5. Revolutionärer 1.Çay (Demo)
feat. Manmeet Kaur (Indien), Edd Abbas (Libanon / Republik Côte d’Ivoire) & Efsun (Türkei)
6. Relax
feat. Zai (Argentinien)

Instrumentals gemischt von Umberto Echo (außer Track 2); Recording, Final Mix und Master von LMNZ

Hier könnt ihr die EP hören:
https://lnk.site/watar

"Water" ist außerdem hier auf Vinyl erhältlich:
https://www.worldwide-rap.com/shop/

Die Riddims auf „Water“ stammen komplett von Morry 'DaBaron', dem Bassisten der französischen Band Dub
Inc und seinem Umfeld vom Münchner Label Oneness Records.
Die beiden lernten sich 2014 bei einem gemeinsamen Festivalauftritt in Frankreich kennen. LMNZ spielte zusammen
mit Blake Worrell (Ex-Puppetmastaz) seinen letzten Song „Jump“ und Dub Inc. führte den Track auf der Bühne
gegenüber einfach fort, nachdem das Konzert der beiden zu Ende war. Ein phänomenaler Übergang, der das Publikum
zum Ausrasten brachte. Im Backstage verstand man sich auf Anhieb super und merkte schnell, dass man schon mit
einigen der selben internationalen Künstlern zusammengearbeitet hatte. Die Idee für ein gemeinsames Projekt entstand
mit der Zeit und nun erblickt „Water“ das Licht der Welt.

Die EP-Serie "Elements" ist eine Reminiszenz an seinen Namen und natürlich an die vier Elemente - im HipHop wie in der Natur. Das Projekt zeigt die musikalische, aber auch lyrische Bandbreite des Künstlers: sozialkritische, introspektive und unterhaltsame Themen treffen auf einen Soundteppich zwischen Golden Era Rap und Reggae. Der Rapper und Produzent hatte erstmalig 2010 mit seinem Producer-Debüt "Worldwide Rap" für Furore gesorgt. Ihm ist die Selbstdarstellung weniger wichtig, als die globale Gemeinschaft zu stärken und durch den Abbau von Grenzen und Vorurteilen zusammen etwas Positives zu erschaffen.

LMNZ (elements) wurde so zu einem der umtriebigsten und vielseitigsten unabhängigen Artists in Deutschland. Der 1985 geborene Fuldaer ist seit 2001 künstlerisch aktiv, seit 2005 prägt er die weltweite Rap-Szene von Berlin aus mit. Der Tausendsassa stand bereits auf ca. 400 Bühnen in über 20 Ländern. Darüber hinaus erstellt er nicht nur Musikvideos, sondern auch Event- und Imagefilme, arbeitet als studierter Bachelor of Recording Arts als Tontechniker und hat über 800 Rap-, Video-, Tontechnik- und Band-Workshops in Schulen, Jugendzentren, Theatern, Gefängnissen, Geflüchteten-Unterbringungen uvm. gegeben. LMNZ rappt in deutscher und englischer Sprache, wobei die "Elements"-Reihe komplett in Englisch gehalten ist.

Deine Meinung dazu?

Register Now!