Tyler, The Creator - Goblin

Goblin

Release Titel

Veröffentlichungsdatum

5 Mai 2011

Pressetext / Beschreibung

1. Goblin
2. Yonkers
3. Radicals
4. She
5. Transylvania
6. Nightmare
7. Tron Cat
8. Her
9. Sandwitches
10. Fish / Boppin Bitch
11. Analog
12. Bitch Suck Dick
13. Window
14. Au79
15. Golden

Deinen Meinung zum Release?

Weiter ...

Eminem denkt, er ist an einer Stelle auf "Kamikaze" zu weit gegangen

Eminem denkt, er ist an einer Stelle auf "Kamikaze" zu weit gegangen

Von Michael Rubach am 14.09.2018 - 12:10

In der neuesten Episode von Eminems exklusiver Interview-Reihe mit Sway Calloway zu "Kamikaze" geht es vor allem um den Diss gegen Tyler, The Creator. Auf "Fall" bezieht sich Eminem auf die Gerüchte, dass Tyler Männer lieben könnte. Außerdem zweifelt Eminem dort an Tylers lyrischen Skills:

"Tyler create nothing, I see why you called yourself a f*ggot, b*tch / It's not just 'cause you lack attention / It's 'cause you worship D12's balls, you're sacrilegious / If you're gonna critique me, you better at least be as good or better / Get Earl, the Hooded Sweater, whatever his name is to help you put together some words, more than two letters"

Eminem erklärt, warum er es für notwendig hielt, auf diese Weise gegen Tyler zu schießen. Im selben Atemzug bereut er seine Lines jedoch auch. Er treffe mit seiner Wortwahl nicht ausschließlich Tyler, sondern verletzte darüber hinaus viele andere Menschen. Das fühle sich im Nachhinein nicht richtig an.

"I think the word that I called him on that song was one of the things where I felt like this might be too far. Because in my quest to hurt him, I realize that I was hurting a lot of other people by saying it. [...] It was one of the things that I kept going back to and going 'I don’t feel right with this'."

Zu den Hintergründen des Fronts gegen Tyler packt Eminem offen aus. Er habe das gesamte Odd Future-Movement als cool empfunden und hatte nie ein Problem mit Tyler, The Creator. Als dieser und Earl Sweatshirt sich öffentlich über Eminems Musik lustig gemacht haben, tat er es als jugendlichen Übermut ab.

Immer automatisch die neusten Artikel zu Eminem und Tyler, The Creator bekommen! Abonniere jetzt unseren kostenlosen täglichen US-Rap-Newsletter!

Tyler kritisierte den Shady Records-Sampler "XV" vor enigen Jahren als total misslungen. Earl Sweatshirt gab zudem ein Interview, in dem er sinngemäß sagte, dass man Eminems Musik nur noch mit sehr viel Mountain Dew (eine Limonade mit hohem Zucker- und Koffeinanteil) ertragen könne.

Complex on Twitter

Earl Sweatshirt: "If you still follow Eminem, you drink way too much Mountain Dew." WELP: https://t.co/mbNc1kBEFF https://t.co/zafxRCn8cW

Diese Stichelein nahm Eminem nach eigener Aussage hin. Die Stimmung kippte als Tyler den Track "Walk on Water" auf Twitter als "schrecklich" bezeichnete. An diesem Punkte fühlte sich Eminem dazu berufen zurückzuschießen. Er wäre zornig gewesen und hätte zum Ziel gehabt, Tyler wehzutun. Es handle sich jedoch um nichts persönliches, sondern lediglich um eine Reaktion auf Battle-Ebene.

Außerdem gehts in dem Interview um die amerikanische Politik seit dem Amtsantritt von Donald Trump und um die Sängerin Jessy Reyez. Es wird auch einen vierten Teil geben, der auf mögliche Disses gegen Drake Bezug nimmt. Hier kannst du erstmal die gesamte dritte Episode sehen:

Eminem x Sway - The Kamikaze Interview (Part 3)

Eminem sat down with Sway for an exclusive interview for his tenth studio album, Kamikaze. This is Part Three. Kamikaze is out now: http://shady.sr/Kamikaze http://eminem.com http://facebook.com/eminem http://twitter.com/eminem http://instagram.com/eminem http://eminem.tumblr.com http://shadyrecords.com http://facebook.com/shadyrecords http://twitter.com/shadyrecords http://instagram.com/shadyrecords http://trustshady.tumblr.com

Im zweiten Teil arbeitet Eminem vorwiegend die Geschehnisse um Joe Budden und Machine Gun Kelly auf:

Was Eminem Joe Budden und Machine Gun Kelly zu sagen hat

Wenn Eminem ein Interview gibt, dann hat er auch etwas mitzuteilen. Im zweiten Teil des Gesprächs ( hier zum ersten Teil) mit Sway Calloway geht Eminem konkret auf sein Verhältnis zu Joe Budden und eine mögliche Antwort auf Machine Gun Kellys Disstrack " Rap Devil" ein.

Der erste Teil beschäftigt sich vermehrt mit dem spontanen Release von "Kamikaze" und die Kritik zum Album "Revival". Zum Ende wird eine Antwort an Machine Gun Kelly in Aussicht gestellt:

Eminem kündigt Antwort auf Machine Gun Kellys Disstrack "Rap Devil" an

Es ist der Moment gekommen, auf den so viele seit Tagen gewartet haben. Eminem äußert sich endlich dazu, ob es eine Antwort auf Machine Gun Kellys Disstrack gegen ihn geben wird. Seine Aussage diesbezüglich ist nicht ganz eindeutig, lässt aber die Hoffnung aufkommen, dass ein Gegenpart zu "Rap Devil" kommen wird.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)
Register Now!