Prezident - Du Hast Mich Schon Verstanden

%AutoEntityLabel%

Artist

Veröffentlichungsdatum

20 Jul 2018

Pressetext / Beschreibung

Es werden wieder Beat-Skelette ausgegraben und an Weltbildern gekratzt. Prezidents fünfter Versuch, "eine Albumlänge lang möglichst viel schlechte Laune zu verbreiten", hört auf den Titel "Du hast mich schon verstanden". Im Vorfeld klappte das mit der schlechten Laune schon ganz gut. Die Auskopplungen sorgen jeweils für wachsende Fragezeichen hinter dem, was Prezi vermitteln will. Mit Wutbürger-Pathos wird gegen den linksgrünen Zeitgeist gefeuert.

"Wenns nach Pegida klingt, ist da was schiefgegangen, vielleicht von meiner, aber vielleicht, ganz vielleicht auch von Hörerseite aus."

Einige Fans werden hoffen, die Tracks nach dem Album besser einem bestimmten Ufer zuordnen zu können, während Prezi auf seiner düsteren Insel irgendwo dazwischen sitzt.

Du hast mich schon verstanden

Du hast mich schon verstanden, an album by Prezident on Spotify

Trackliste

01: Kein Song gegen Pegida (prod. Jay Baez)

02: Du hast mich schon verstanden (prod. Jay Baez)

03: Schrödingers Katze (prod. Jay Baez)

04: Rites de Passage | Pissen in den Ozean (prod. Jay Baez | Prezident & Jay Baez)

05: Absurd (prod. Jay Baez)

06: Über zwei verschiedene Arten des Gutseins (prod. Kamikazes)

07: Ist das ein Superfood? (prod. msnthrp)

08: Ich geh dir liebend gern die Extrameile auf den Sack (prod. Kamikazes)

09: Reden ist Silber (prod. Jay Baez)

10: Alles Teil des Charmes (prod. Jay Baez)

Deinen Meinung zum Release?

Weiter ...

Prezident – Schrödingers Katze [Video]

Prezident – Schrödingers Katze [Video]

Von Clark Senger am 20.07.2018 - 09:46

Es ist der Whiskeyrap State of Mind, wenn Meme-Rapper (⸮) Prezident sich unter derart viel Zynismus vergräbt, dass man gar nicht mehr erkennen kann, welche Fahne er da grade schwenkt. "Schrödingers Katze" eben. Wenn wir die Box nicht öffnen, wissen wir nicht, ob seine Fahne schwarz-rot-gold oder regenbogenfarben ist oder einfach als farbloses Stück Stoff neben Prezi liegt, der alles und jeden außer Jay-Baez-Beats mit einer humorlos hoch gezogenen Augenbraue betrachtet.

Die provokanten ersten Tracks aus dem heute erschienenen Album "Du hast mich schon verstanden" (Stream) sind auch einigen langjährigen Fans übel aufgestoßen: Blickkontakt zum Abgrund der politischen Rechten und Rassismus wurden ihm vorgeworfen. Was davon auch nach den zehn Tracks noch standhält, bindet er seinen Hörern natürlich nicht in einem einzelnen Track auf die Nase. Die Box muss schon jeder selbst öffnen.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (1 Kommentar)