Megaloh, Trettmann, KitschKrieg - Herb & Mango

%AutoEntityLabel%

Release Titel

Veröffentlichungsdatum

15 Feb 2017

Pressetext / Beschreibung

Megaloh und Trettmann. Der Volkstribun aus Moabit und der based Adriano Celentano aus Leipzig. Der MC-Meuchelmurderer mit dem unerschöpflichen Flow-Vorrat und der Trap-Troubadour mit dem so speziellen Gespür für Hooks und Harmonien. Unter der Vibes-Oberaufsicht von KitschKrieg fügen sich ihre Talente nun auf vollkommene Weise zusammen. Alles fließt, alles wummert, alles passt. “Swagger so anormal / natural natural!”

Die Biografien von Megaloh und Trettmann könnten unterschiedlicher kaum sein. Der eine wuchs mit nigerianischen Wurzeln in Berlin auf. Mit der Autorität des echten Lyricists marschiert er durch die Deutschrap-Welt, zuletzt an der Seite von Max Herre und seinem Nesola-Camp. Der andere wurde in den Achtzigern sozialisiert von Westradio und Breakdance, hielt jahrelang im gefühlten Alleingang die Fahne für Dancehall in Deutschland hoch. Im vergangenen Jahr überraschte er sich selbst mit seinem Tanzstil und alle anderen mit seiner Reinkarnation als futuristischer Post-Alles-Crooner. 

Produziert wurde “Herb und Mango” von KitschKrieg. Die Geschichte des Kollektivs aus Berlin-Kreuzberg – bestehend aus Fizzle, Fiji Kris und °awhodat° – ist ebenfalls untrennbar verbunden mit jamaikanischem Bashment und seinen globalen Ablegern. Fiji Kris fackelte früher mit Symbiz turmhohe Bassboxen ab; Fizzle bastelte als SoulForce an irren Blends und Zukunfts-Riddims (unter anderem mit Jr. Blender, lange bevor der begann, Welthits für Diplo und Major Lazer rauszuknattern). 2016 arbeiteten sie als KitschKrieg mit Haiyti, Joey Bargeld, Bonez MC & Raf Camora, den Beginnern und natürlich Trettmann.

Text via phonolink

Trackliste

MEGALOH, TRETTMANN, KITSCHKRIEG - HERB & MANGO EP by KitschKrieg

2016 war ein großes Jahr fur Megaloh und Trettmann. Der eine lieferte das Rap-Album des Jahres (JUICE), der andere stellte mit seinem enigmatischen Post-Cloud-Pop die deutsche Musikwelt auf den Kopf. Nun machen sie fur eine EP gemeinsame Sache. Zwei Kings. Eine hochprofessionell verbuffte Booth. Nuff vibes. Megaloh und Trettmann.

01. Intro

02. Herb & Mango

03. Sowieso

04. Anorak

05. Ghostface Killah

06. Landgang ft. Joey Bargeld

Audio / Video

Megaloh x Trettmann x KitschKrieg - Anorak // JUICE Premiere

Deinen Meinung zum Release?

Weiter ...

Samy Deluxe, Trettmann, Beginner: "Rap for Good" vereint zahlreiche Rapper für guten Zweck

Samy Deluxe, Trettmann, Beginner: "Rap for Good" vereint zahlreiche Rapper für guten Zweck

Von Robin Schmidt am 20.09.2019 - 14:30

In der Berliner C-Halle steigt am 26. September ein Hiphop-konzert der Extraklasse – mit Message. Für karitative Zwecke kommen einige der legendärsten Rapper des Landes zusammen, um auf die schwere Krankheit ME/CFS aufmerksam zu machen.

Marteria, Beginner, Max Herre & Co.: Raps für den guten Zweck

Initiator der Benefiz-Show "Rap for Good – Julia's Fundraising Jam Session" ist das Beginner-Mitglied Denyo. An der Seite von Julia S., einer an ME/CFS erkrankten Freundin, hat er ein umfangreiches Lineup erstellt, auf das sich Rapfans freuen dürfen. So treten Samy Deluxe, Max Herre, Afrob und Megaloh ebenso an wie Trettmann, Marteria, Chefket oder Nico Suave. Denyo steht zudem natürlich mit den Beginnern auf der Stage. Weitere Special Guests dürften an dem Abend folgen.

Was verbirgt sich hinter ME/CFS?

ME/CFS steht für eine chronische neuroimmunologische Multisystemerkrankung, bei der die Betroffenen kaum noch ein eigenständiges Leben führen können. Jede kleinste körperliche und mentale  Anstrengung macht ihnen sofort zu schaffen. In der Regel leiden sie unter chronischer Erschöpfung. In einigen Fällen ist es sogar möglich, dass Wohnung oder Bett kaum noch verlassen werden können.

So auch bei Julia S., die Anfang 2018 an ME/CFS erkrankte. Darüber hinaus leidet sie zusätzlich noch an CCI/AAI, einer Instabilität zwischen Kopfgelenk und dem ersten Halbswirbel. Während die Behandlungsmöglichkeiten für ME/CFS sehr gering sind, gibt es bei Julias anderer Erkrankung die Chance auf eine Operation. Da die Kosten dafür allerdings mit 100.000 im sechsstelligen Bereich liegen, soll die Finanzierung über das Event erfolgen.

Zugunsten von Julia S. verzichten alle Künstler bei "Rap for Good" auf ihre Gage. Zusätzlich ist die Hoffnung, mit der Veranstaltung auch ein Zeichen für alle Betroffenen zu setzen und auf die Erkrankungen aufmerksam zu machen. Die Rapper werden dadurch zudem Teil der Millions Missing Kampagne, die sich für ME/CFS Patienten engagiert. Eine mehr als starke Sache, für die Hiphop da gemeinsam einsteht, Wir wünschen Julia und allen anderen Betroffenen eine gute Genesung.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)