LL Cool J - Todd Smith

Todd Smith

Artist

Release Titel

Label

Veröffentlichungsdatum

20 Apr 2006

Pressetext / Beschreibung

James Smith, der Ladieslover mit Zweitnamen Todd ist zurück. Album Nummer 12 und noch kein bisschen müde. Natürlich darf man auch von "Todd Smith" kein zweites "Momma"-Album erwarten, denn es hat sich schon seit jeh her ausgeknockt beim G.O.A.T. und so scheinen Songs wie "Favorite Flavor" mit Mary J. Blige mehr als obligatorisch. Daran kann man sich stören, muss man aber nicht, denn gerade dieser Tune beweist, dass keiner das Pop-Hop oder wie immer man es nennen möchte, so gut versteht wie Cool J. Auch das sanfte "Freeze" oder "Ooh Wee" mit Ginuwine fallen in diese Rubrik und können sich durchaus hören lassen. Etwas nervig empfinde ich dagegen die Art und Weise, wie man bei Def Jam mit aller Gewalt versucht Ne-Yo zu pushen. So findet sich auch auf diesem Album, als Bonustrack, der "So Sick"-Remix.

LL Cool J bleibt sich auf "Todd Smith" treu und streut seine stets partytaugliche Mischung aus R’n’B- und Raptunes unters Volk. Mal mit souliger Gospelunterstützung, wie auf "We’re gonna make it" (feat. Mary Mary), relaxt auf "Best Dress" mit JamieFoxx, mal ganz street mit Juelz Santana auf dem eröffnenden Rock-Banger "It’s LL and Santana" oder, nicht minder druckvoll, mit Freeway auf "What you want". V.a. die letzten beiden zeigen eindrucksvoll, dass LL auch 2006 noch weiß, wie man einen guten Raptrack bastelt. Das ändert natürlich nichts an der Tatsache, dass die Mehrzahl der Songs "Weichspüler" sind und ob man mit dem LL-Style klarkommt muss jeder für sich entscheiden.

Bewertung:
3,5 von 6           

Fazit:
Von LL Cool J nichts Neues. Zumindest nicht vieles, denn das Rezept, die Mischung aus poppigen R’n’B-Tunes und überzeugenden Rapbomben, wird auch für "Todd Smith" nicht aufgelockert. Aufgehen tut sie aber immer noch, wobei sicherlich nicht nur ich den Wunsch nach mehr Bomben wie mit Juelz & Freeway äußern muss.

Deinen Meinung zum Release?

Weiter ...

Kanye West veröffentlicht "Donda"!

Kanye West veröffentlicht "Donda"!

Von Michael Rubach am 29.08.2021 - 14:45

Es ist wirklich passiert: Kanye Wests neues Album "Donda" ist da – im Streaming und für alle hörbar. Nach diversen Verschiebungen hat der US-Star sein neues Werk nach der Abgabe offenbar nicht mehr zurückgezogen.

Hier Kanye Wests Album "Donda" hören

Das neue Album von Kanye West (jetzt auf Apple Music streamen) umfasst 27 Anspielstationen. Nach einem Intro startet das Release direkt mit der Jay-Z-Kollabo "Jail". Ein Cover hat das Projekt bisher augenscheinlich nicht. Statt eines Artworks ist auf den Streaming Services eine schwarze Fläche zu sehen. Hier kannst du "Donda" auschecken:

Auf "Donda" wimmelt es nur so von Features. Hier eine kleine Auswahl: Playboi Carti, The Weeknd, Lil Baby, Travis Scott, Baby Keem, Kid Cudi, Lil Durk, Pop Smoke, Pusha T, Chris Brown. Das gesamte Projekt kommt auf eine Spielzeit von nahezu zwei Stunden. Der Song "Jail pt 2" ist dabei aktuell (29. August 2021) nicht abrufbar. Offenbar ist der Manager von DaBaby hier das Problem. So stellt es Kanye zumindest in seinem Instagram-Feed dar.

Kanye West hat in den letzten Wochen verschiedene "Donda"-Events abgehalten. Danach zog er es vor, weiter an dem Album zu arbeiten – unter anderem in einem Football-Stadion. Ein Release ließ auf sich warten. Eine Tracklist für "Donda" postete Kanye bereits im Juli 2020. Diese hat mit der aktuellen Veröffentlichung nicht mehr viel gemein.

Im Kanye-Universum herrscht auch abseits der Musik Hochbetrieb. Zum einen wäre da der Beef mit Drake. Zum anderen möchte Kanye rein formell einfach nur Ye sein.

Kanye West will seinen bürgerlichen Namen ändern lassen


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)
Register Now!