J. Cole - K.O.D.

%AutoEntityLabel%

Artist

Release Titel

Veröffentlichungsdatum

20 Apr 2018

Pressetext / Beschreibung

Überraschend hat J. Cole sein neues Album im Rahmen von zwei Gratiskonzerten in New York und London angekündigt. Trotz zwei gelisteten Features kann der Dreamville-Chief wohl wieder ohne Features Platin gehen – Kill Edward klingt verdächtig nach Cole mit herunter gepitchter Stimme.

Die drei Buchstaben des Albums stehen für drei Titel gleichzeitig: "Kids on Drugs", "King Overdose" und "Kill Our Demons" – in Kombination mit dem Kleingedruckten auf dem Cover macht das alles den Eindruck, als würde Cole sich deutlich gegen den "Siegeszug" von Drogen in der Jugend positionieren. 

Trackliste

1. Intro

2. KOD

3. Photograph

4. The Cut Off Featuring Kill Edward

5. ATM

6. Motives

7. Kevin’s Heart

8. BRACKETS

9. Once An Addict (Interlude)

10. FRIENDS Featuring Kill Edward

11. Window Pain (Outro)

12. 1985 (Intro to The Fall Out)

Deinen Meinung zum Release?

Weiter ...

J. Cole – Fire Squad [Video]

J. Cole – Fire Squad [Video]

Von Alina Amin am 10.12.2020 - 12:45

J. Cole droppt zum sechsten Geburtstag seines preisgekrönten Albums "2014 Forest Hills Drive" ein noch nie releastes Video zum Track "Fire Squad". In dem Song ist zunächst ein Mädchen zu sehen, welches während des Schachspielens erklärt, dass jeder Mann, der sich als König bezeichne, ein machthungriger Feigling sei. Im Anschluss dazu sieht man Cole, der durch das Land fährt und bekannterweise darüber rappt, dass es keine Könige gebe. 


J. Cole – Fire Squad (Official Music Video)

Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)
Register Now!