Anlässlich des für heute angekündigten Disses von Kay One gegen Bushido, der die Antwort auf Leben und Tod des Kenneth Glöckler sein soll, haben wir mal ein paar Meilensteine der Geschichte um die beiden zusammengetragen.

Bushido und Kay One lernten sich wohl Ende Dezember 2006 in der Schweiz kennen und feierten dort auch gemeinsam Silvester, verriet Kay in einem Interview mit dem Südkurier aus dem Jahre 2008. Beide hätten dort gemerkt, wie gut sie sich verstehen und so habe Bushido ihn gefragt, ob er mit nach Berlin kommen wolle. Daraufhin sei Kay am 1. Januar 2007 nach Berlin gezogen und habe einen Vertrag bei ersguterjunge unterschrieben. 

Neben seiner Tätigkeit als Back-Up von Bushido und einigen Gastbeiträgen auf diversen Alben anderer Künstler, war Kay One auch auf dem ersguterjunge-Sampler vertreten. Alles Gute Kommt Von Unten erschien im Dezember 2007.

Seiten

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

SSIO hat Beef mit der Luxusmarke Fendi

SSIO hat Beef mit der Luxusmarke Fendi

Von Alina Amin am 18.02.2021 - 22:32

SSIO hat Beef mit der italienischen Modemarke Fendi: Der AoN-Künstler erklärte kürzlich in seiner Instagram-Story, dass er vor ungefähr zwei Wochen ein Geschenk für einen Freund bei dem Modehaus im Wert von 1000 Euro bestellte. Dieses sei bis heute nicht angekommen und auch der Kundenservice von Fendi sei keine große Hilfe. Deshalb suche er nun Support bei seinen Fans.

SSIO und Fendi: Das hat es mit dem Beef auf sich

Im Kern sei SSIOs Problem, dass Fendis Kundenservice versagt hätte. Er erklärt, dass sie eine Lieferadresse bräuchten. Diese hätte er ihnen schon mehrere Male mitgeteilt – ohne Erfolg.

"Die Ware kommt einfach nicht an und es wird auch permanent gelogen und dieselben Fragen werden mir permanent gestellt."

Er erklärt, dass es sich nicht um einen Aufruf zum Shitstorm handele. Er sei eine Tat der Verzweiflung. Ebenfalls ginge es ihm nicht um das Geld, sondern um seinen guten Freund, vor dem er sein Gesicht verloren hätte. Er erklärt sodann, dass er ihm täglich versicherte, dass das Geschenk bald ankäme.

Unter diversen Posts der Marke tummeln sich nun zahlreiche Kommentare mit der Aufforderung, dass Fendi sich doch bitte um SSIOs Problem kümmern solle. So schreibt ein User beispielsweise: "Gebt [SSIO] sein Gesicht zurück". Einige Fans kommentieren "#SSIO", während andere fragen, wo die Schuhe des AoN-Mitglieds bleiben würden.

Ob die Strategie des Rappers erfolgreich sein wird, bleibt abzuwarten.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!