Netflix kündigt neue Notorious B.I.G.-Dokumentation an

Netflix veröffentlichte gestern eine Trailer, zu einer neuen Dokumentation über einen der größten Rapper aller Zeiten – und diese soll auch schon in knapp zwei Wochen erscheinen. "Biggie: I Got A Story To Tell" soll am 01. März droppen und die ersten Schritte des Ausnahme-Rappers näher beleuchten. Knapp eine Woche vor Biggies Todestag, dem 09. März.

"I Got A Story To Tell": Netflix bringt Biggie-Doku

Neben alten Aufnahmen von Biggie selbst werden unter anderem auch alte Freunde des Rappers, seine Mutter, Faith Evans und P. Diddy zu Wort kommen und Geschichten über die verstorbene Legende erzählen. Fans zeigten sich überrascht, dass anscheinend weder Jay-Z noch Lil Kim auftreten werden. So fürchtet manch einer, dass die Doku ein eher einseitiges Bild zeigen könnte.

Als Regisseur konnte Netflix Emmett Mallony gewinnen. Dieser war bislang zum Beispiel für Musikvideos wie "Shut Up" der Black Eyed Peas oder den Konzertfilm "The White Stripes Under Great White Northern Lights" der Rockband The White Stripes bekannt.

Die Doku soll bislang noch nie veröffentlichtes Material aus den Anfangstagen des Rappers zeigen und nachverfolgen, wie er zu einem der wichtigsten Rapper aller Zeiten wurde. Biggies Mutter sagte über die Doku:

"Das wird die erste Doku sein, die sich auf das Leben meines Sohnes fokussiert und nicht auf die Umstände seines Todes. Es ist eine Feier seiner selbst und seiner Herkunft. So würde er in Erinnerung bleiben wollen."

"This will be the first documentary to focus on the experiences of my son's life rather than the circumstances of his death. It is a celebration of who he was and where he came from. This is how he would have wanted to be remembered."

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Adidas vs. Puma: David Beckham produziert Doku über Sneaker-Krieg

Adidas vs. Puma: David Beckham produziert Doku über Sneaker-Krieg

Von Michael Rubach am 15.02.2021 - 14:21

David Beckham steigt tief in die Sneaker-Geschichte ein. Der ehemalige englische Fußballnationalspieler produziert eine Doku-Serie über den Konflikt zwischen den Dassler-Brüdern. Adolf Dassler gründete 1949 Adidas. Ein Jahr früher legte sein Bruder Rudolf Dassler mit Puma los. Zuvor hatten beide Unternehmer mit der "Gebrüder Dassler Sportschuhfabrik" gemeinsam Schuhe vertrieben.

"World War Shoes": David Beckham auf den Spuren eines Bruder-Battles

Laut dem Branchenportal Deadline hat sich David Beckham mit seiner Production Company Studio 99 für die dreiteilige Reihe "World War Shoes" in Stellung gebracht. Außerdem seien Boat Rocker Studios und Matador Content mit von der Partie. Es soll die Geschichte einer jahrzehntelangen Fehde erzählt werden.

Aus der bayerischen Kleinstadt Herzogenaurach heraus starteten Adolf und Rudolf Dassler jeweils eine eigenständige Weltmarke. Die Brüder gönnten sich zeitlebens nichts. Die Söhne Horst (Sohn von Adolf) und Armin (Sohn von Rudolf) stiegen später in die Firmen ihrer Väter ein – und führten den Schuh-Beef fort.

Bei einem Fußballspiel schlossen Puma und Adidas 2009 nach circa 60 Jahren symbolisch Frieden. Das Doku-Format begibt sich gemäß Deadline auf die Spurensuche der juristischen Streitigkeiten, folgt prominenten Athlet*innen und lüftet "geheime Details einer lebenslangen Feindschaft."

Von den ausführenden Produzenten heißt es außerdem:

"Wir freuen uns, mit David, Philip, Lisa und allen im Studio 99 zusammenzuarbeiten, um die unglaubliche Geschichte der Brüder hinter zwei der größten Marken der Welt auf den Bildschirm zu bringen. [...] "Wir versprechen, dass du deine Sneaker nie wieder auf die gleiche Weise betrachten wirst."

Ein Release Date für die Doku-Serie steht noch aus.

Was sich die Konkurrenz von Adidas und Puma dieses Jahr zum Valentinstag einfallen lassen hat, kannst du hier sehen:

Valentinstag 2021: Nike platziert Liebesbotschaft auf Air Max 90


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)