"Was haben sie sich dabei gedacht?": Britischer Botschafter wünscht sich Alligatoah im Radio

 

Radiomoderatorin Bettina Rust war not amused, als sich der britische Botschafter den Song Willst Du von Alligatoah in ihrer Sendung wünschte, und fragte ihn darauf: "Was haben Sie sich dabei gedacht?"

Sir Simon McDonald war vergangenes Wochenende in der Sendung Hörbar Rust auf radioeins zu Gast. Anlässlich des fünften Besuches von Queen Elizabeth II. in Deutschland sollte der Diplomat ein paar Fragen zur Etikette beantworten und Tipps zur Anrede der britischen Monarchin geben. Dabei durfte er sich auch einen Song wünschen und wählte Willst Du.

Rust versuchte dann noch die mittlerweile vom Berliner Kurier als "Skandal" bezeichnete Situation abzuwenden mit dem Satz: "Wirklich, ich habe es noch nie gehört." Nachdem der Track dann gespielt wurde, muss sich bei der 47-Jährigen wohl der "Oh, es geht um Drogen"-Alarm ausgelöst haben. So fragte sie entsetzt: "Was haben Sie sich dabei gedacht?"

Der Brite blieb kühl und gab an, die Musik zu mögen und die Wörter nicht zu verstehen. Dass McDonald in der Sendung große, rote Schuhe und eine gleichfarbige Lockenperücke trug, ist unwahrscheinlich. Dass Bettina Rust aus dem Text des Songs nicht mehr mitnahm als: "Willst du mit mir Drogen nehmen? Dann wird es rote Rosen regnen", schon wahrscheinlicher.

"Gott sei dank gibt es Film [,Radio] und Fernseh'n, da, wo ich meine Bildung hernehm."