Snoop Dogg traf sich mit den Kollegen vom Spiegel und sprach über die Anfänge seiner Karriere mit Dr.Dre, die schlimmste Phase seines Lebens und ein Erlebnis mit 2Pac, das fast tödlich ausgegangen wäre.

Snoop erklärte, dass er während seiner Highschool-Zeit schon immer der beste Rapper auf dem ganzen Schulhof gewesen sei. Dann hätten ihm Freunde das Geld gegeben, um in einem Studio in Demotape aufzunehmen. Über seinen Kumpel Warren G sei dann schließlich eine Demokassette zu Dr. Dre gelangt.  Dre habe sein Stil gefallen, was dazuführte, dass er später Snoops Debüt-Album Doggystyle produzierte:

"Ich schaffte es auf Platz eins der Billboard-Charts und war plötzlich ein Superstar. Dr. Dre und Warren G haben mir das Leben gerettet.“

Während der Aufnahmen 1993 zu seinem Debütalbum waren Snoop Dogg und sein Leibwächter McKinley Lee in ein Drive-by-Shooting verwickelt, bei dem ein verfeindetes Gangmitglied  erschossen wurde. Dies sei die schlimmste Phase seines Lebens gewesen:

„Plötzlich war ich des Mordes angeklagt. Ich war ein emotionales Wrack, denn ich wusste nicht, was vor Gericht auf mich zukam. Der Prozess zog sich ewig hin, aber Gott sei Dank wurden wir letztendlich freigesprochen. McKinley, der aus dem Auto heraus geschossen hatte, wurde Notwehr attestiert“.

Danach sei er mit 2Pac und Suge Knight in die Karibik geflogen, um den Freispruch zu feiern. Dort sei es jedoch zu einem schlimmen Vorfall gekommen, bei dem er und 2 Pac beinahe ums Leben kamen:

"2Pac und ich machten Parasailing. Wir hingen zusammen im Gleitschirm, von einem Boot gezogen, das Suge steuerte. Der verlangsamte plötzlich das Tempo und zog an der Leine, so dass wir ins Meer stürzten. Wir verhedderten uns in den Seilen und wären um ein Haar ersoffen. Wir hatten Todespanik, denn es soll dort Haie geben, und Suge lachte sich schlapp. Wir fanden das überhaupt nicht komisch.“

Wer solche Stories zu erzählen, kann wohl wirklich von einem erfüllten Leben sprechen. Und mit 43 hat Snoop sicher noch einges vor sich...

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

1) um in einem Studio in Demotape aufzunehmen.
2) was dazuführte
3) Wer solche Stories zu erzählen, kann wohl wirklich von einem erfüllten Leben sprechen.
---> die vom spiegel sind NICHT eure kollegen!

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Erster 2Pac-Song & bestes Nas-Album: Kool Savas hat auf alles eine Antwort

Erster 2Pac-Song & bestes Nas-Album: Kool Savas hat auf alles eine Antwort

Von Till Hesterbrink am 25.10.2021 - 15:30

Seit geraumer Zeit stellt das XXL Magazine auf Twitter Fragen zu den Hiphop-Präferenzen der Follower. Immer ganz vorne mit dabei, wenn es um Antworten geht: Kool Savas. Über Wochen hinweg gibt Deutschlands King of Rap immer wieder interessante Einblicke in seine Lieblingskünstler und Ähnliches. Weil es doch immer spannend ist, was eine Legende selbst so fühlt, haben wir mal einige dieser Antworten zusammengetragen.

Kool Savas: Bester Rapfilm, erstes Album & beste Mixtapes

Sie sagen, er ist auf dem Rapfilm hängen geblieben: Bei der Wahl zwischen "8 Mile", "Get Rich or Die Tryin'", "Straight Outta Compton" oder "The Notorious" entscheidet Essah sich für die fiktionalisierte Eminem-Biografie. N.W.As Dr. Dre kann dafür an anderer Stelle punkten. Ihm gebührt nämlich laut Savas (jetzt auf Apple Music streamen) der beste Musikkatalog im gesamten Hiphop-Game. Wenn es nur um Mixtapes ginge, dann hätten allerdings Lil Wayne und Dipset die Nase vorne.

Ein weiterer Rapper, der bei Savas ganz vorne mit dabei ist, ist Nas. Der New Yorker ist, wenn es nach KKS es geht, nämlich der beste Storyteller im Rap. Kein Wunder also, dass es eine Zeile von ihm ist, die Kool Savas nicht loslässt:

"I never sleep, cuz sleep is the cousin of death"

Die stammt von "N.Y. State of Mind", dem zweiten Song seines besten Albums, "Illmatic". Außerdem pickt Nas insgesamt die besten Beats, zusammen mit J. Cole. Für den hat Savas generell extrem viel Liebe. So viel, dass er J. Cole sogar zu seinen Top 3 der besten Rapper zähle. Der heißeste Beat aller Zeiten ist dann für SAV allerdings doch Mobb Deeps "Shook Ones Pt. 2".

Sein erstes Lieblingsalbum sei "Bad" von LL Cool J gewesen. Wohl auch darum war "I Need Love" der erste Rap-Song, den er jemals in voller Länge auswendig konnte. Der 2Pac-Song, der ihn zu einem Fan gemacht habe, sei hingegen "Brenda's Got A Baby" gewesen.

Savas: Die einzigartigste Stimme im Rap-Game

Will jemand Savas eine ganz besondere Freude zu dessen Geburtstag machen, dann müsse er einen Auftritt von Cypress Hill, Too $hort oder Souls of Mischief klarmachen. Wohl auch weil "93 'til infinity" ihn morgens direkt in eine gute Stimmung versetzt.

Die Beantwortung der Frage nach der einzigartigsten Stimme im Hiphop scheint Savas besonders schwerzufallen. Hier nennt er mit B-Real, A-Plus, Big L und Guru nämlich direkt vier Kandidaten. Letzterer sei übrigens auch gemeinsam mit DJ Premier als GangStarr das Rapper-Produzenten-Duo mit der besten Chemie.

Aber nicht nur Ami-Rapper finden in Savas' Hall of Fame statt. Der Künstler mit dem besten Flow ist nämlich Deutschrapper – es ist Kool Savas. Einen Rapper wie ihn gäbe es außerdem nie wieder.

Und wer Bock auf Off-Beat-Rap hat, soll sich Hobo Junction-Gründer Saafir geben.

Hier könnt ihr euch unser neues und absolut empfehlenswertes Interview mit Kool Savas anschauen:

THE FORMULA: Die Erfolgsformel von Kool Savas

Von Till Hesterbrink am 03.10.2021 - 13:04 Dem 21-jährige NBA YoungBoy gelingt mit seinem neuen Album "Sincerely, Kentrell" etwas, das bislang nur 2Pac und Lil Wayne schafften: Ein Nr. 1-Album veröffentlichen, während man im Knast sitzt. Aber das ist nicht der einzige Erfolg, den YoungBoy mit seinem neuen Werk feiern kann.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)