Rapper ausgeknockt: XXXTentacion-Konzert endet in Massenschlägerei

Energiegeladene Live-Konzerte schön und gut. Was sich vor Kurzem aber bei einem Auftritt des US-Rappers XXXTentacion zutrug, hat damit leider nicht mehr viel zu tun. Der Newcomer performte in San Diego, wo es zu massiven Ausschreitungen kam.

Mitten während der Show gelangte ein Konzertbesucher auf die Bühne. Wie diverse Videos zeigen, verpasste dieser XXXTentacion einen Schlag, der daraufhin zu Boden ging und regungslos liegen blieb. Die anschließende Schlägerei, die sich die Security des Rappers mit dem einen oder anderen Zuschauer lieferte, ist filmreif.

Beto on Twitter

SD BRAWL @XXXtenntacion @xxxtentacion WTF FUCK ROB STONE https://t.co/S1t10uf0jV

Angeblich soll anschließend eine Person im Backstage-Bereich mit mehreren Messerstichen verletzt worden sein.

XXXTentacion, der mitten im Tumult in Sicherheit gebracht wurde, soll laut TMZ "mindestens zwei Minuten" ohnmächtig gewesen sein. Im Internet kursieren Clips, die zeigen, dass der Rapper kurze Zeit später sichtlich benommen auf die Bühne zurückkehrte, offenbar um sich zu verabschieden.

Eimon on Twitter

@xxxtentacion the people's champ https://t.co/Vre5kthvfQ

 

Nach den ganzen Vorkommnissen wurde das Konzert schließlich abgebrochen, was zu weiteren Ausschreitungen führte: Vor der Location kam es zum Handgemenge zwischen den Besuchern und der Polizei.

Young_sesh on Twitter

This is might sound crazy but this is fan love @xxxtentacion #xxxtentacionfight #xxxtentacionchallenge #xxxtentaction https://t.co/ekhAy3P14z

Wer hinter der Attacke steckt? XXXTentacion meldete sich im Verlauf der Abends mit einem Video-Statement zu Wort und behauptet darin, die Verantwortlichen der Location und die zugehörige Security hätten den Angriff auf ihn geplant.

XXXTentacion Responds to Being Jumped On Stage. "It Was a Setup!" + Footage Of Him Being Jumped!

XXXTentacion Responds to Being Jumped On Stage. "It Was a Setup!" + Footage Of Him Being Jumped! XXXtentacion, fight. knocked out on stage. he's okay. instagram live Be Sure to Follow: Follow The Instagram: https://www.instagram.com/tevingates_/ Or Follow my Personal Account: https://twitter.com/tevingates_ Stay Updated Follow: https://twitter.com/iGotTheDirt

Fans des Rappers bringen zudem Konkurrent Rob Stone ins Spiel. Dieser ist nicht nur in San Diego zuhause, er scheint momentan auch Beef mit XXXTentacion zu haben. 

Fakt ist: Der gerade mal 19-jährige XXXTentacion scheint selbst kein Heiliger zu sein, saß immerhin bereits einige Monate im Gefängnis, weil er seine schwangere Freundin geschlagen haben soll. 

Tatsache ist aber auch: Ein Konzert ist ein Konzert. Und da sollte es in erster Linie um Musik gehen – Rapper-Streit hin oder her.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

lol und hier macht man welle wenn kolle mit egj redet.
SO macht man welle, leute!

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Androhung schwerer Gewalt: Al-Gear wurde auf Twitch gebannt

Androhung schwerer Gewalt: Al-Gear wurde auf Twitch gebannt

Von Alina Amin am 29.11.2020 - 15:30

Al-Gear ist (oder war?) einer der aktivsten Deutschrapper auf Twitch – umso schockierender für seine Zuschauer kommt die Nachricht, dass der 36-Jährige nun von der Streamingplattform gebannt wurde. Grund dafür sei die "Androhung schwerer Gewalt". So lautet die Begründung der Plattform.

Perma-Bann für Al-Gear auf Twitch

Auf Instagram postete Al-Gear eine E-Mail von Twitch seiner Story, in der erklärt wird, dass er deshalb einen Perma-Bann erhalten habe. Das bedeutet, sein Account ist auf unbefristete Zeit gesperrt und kann nur nach erfolgreichem Einspruch gegen die Maßnahme wiederhergestellt werden. Er soll in seinem Livestream damit gedroht haben, eine andere Person körperlich zu verletzen.

Twitch erklärt, dass sich diese Drohung in einer derartigen Intensität zugetragen haben soll, dass der Account des Rappers nun gesperrt worden sei. Die Streamingplattform ist für die gezielte Umsetzung ihrer teilweise als streng empfundenen Community Guidelines bekannt.

Fünfstellige Summen durch Wetteinnamen: Al-Gear auf Twitch

Al-Gear ist raptechnisch zumindest in den letzten Monaten kaum aktiv gewesen. Auf seinem Twitch-Kanal lieferte er dementsprechend auch ganz anderen Content. Hauptsächlich beschäftigte sich der Düsseldorfer mit Online-Wetten und "Glücksspiel-Streams". Seine Fans konnten ihm dabei zuschauen, wie er sich ins Online-Casino begab und Gewinne in riesigen Summen erzielte. Sein Content stand regelmäßig in der Kritik, durch die hohen Gewinne ein verzerrtes Bild vom Glücksspiel zu vermitteln. Auch andere große Streamer posten öfter ähnlichen Content.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!