PA Sports vs. Sun Diego: "Wäre mal ein Battle auf absolutem Top-Niveau"

Der Beef zwischen PA Sports und Sun Diego/Julien Sewering hat in den letzten Tagen für einige Aufregung gesorgt. Nachdem PA die beiden in HS.HC gedisst hatte, flogen Ansagen hin und her und die Reifen von Juliens Auto wurden von irgendjemandem zerstochen.

So unschön das Ganze auch geworden ist, Separate hat die Hoffnung, dass uns am Ende ein spannendes Battle auf musikalischer Ebene erwarten könnte. Er behauptet, das Duell wäre ein Battle auf "absolutem Top-Niveau". Beide seien "lyrische Monster".

Separate

Pa Sports gegen Sun Diego wäre mal ein Battle auf absolutem Top Niveau. Sehr viel besser als diese beiden MCs gehts nicht. Beide sind lyrische Monster. Hauptsache es bleibt sportlich dann profitieren...

Nach der Reifenaktion spricht er außerdem allen Rap-Fans aus der Seele, wenn er sagt, dass alle davon profitieren würden, wenn es friedlich bleibe. Und er hat vermutlich Recht. Dass SpongeBozz battlen kann, müssen auch seine größten Hater zugeben. Und PA Sports hat vor gar nicht allzu langer Zeit in #waslos erklärt, Beef in einem Battle am Mic klären zu wollen:

PA Sports will eine kleine Revolution für deutschen Rapper-Beef

✔ ABONNIEREN: http://bit.ly/AboBOHH ✚ KOMPLETTE #WASLOS MIT ROOZ: hiphop.de/node/298069 Beef unter deutschen Rappern? - PA Sports hat die Schnauze voll. Der Essener macht einen Vorschlag, wie Streitigkeiten ab sofort geklärt werden sollten und dürfte damit bei Fans auf große Zustimmung stoßen: einfach battlen! PA SPORTS - "ZURÜCK ZUM GLÜCK" - 03.06.2016: ► Lmt.

Leider scheint es da zu hapern. Obwohl inzwischen jeder weiß, wer unter dem Schwammkostüm steckt, gibt Sun Diego sich größte Mühe, nicht sein Gesicht zu zeigen und die Öffentlichkeit abseits des Internets zu meiden. Dass PA Sports auf der Bühne ein ernsthaftes Battle gegen einen Schwamm austrägt, scheint auch eher unwahrscheinlich. Für ein Live-Battle müsste Diego also den nächsten Schritt in seiner Karriere machen, der auf Dauer ohnehin kaum vermeidbar erscheint.

Also vielleicht eher mit Songs? Wir werden sehen. SpongeBozz und PA Sports haben beide noch ein paar Wochen Promophase vor sich. Erfahrungsgemäß passen Disstracks und Promophasen für Rapper ganz gut unter einen Hut.

So oder so: Ein sportliches, musikalisches Duell von zwei erfolgreichen Rappern – davon würden alle profitieren. Oder gibt's da Einwände?

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Manuellsen macht Detlef D! Soost Battle-Angebot

Manuellsen macht Detlef D! Soost Battle-Angebot

Von Paul Kruppa am 11.10.2021 - 19:13

Es ist für Manuellsen "nix Gravierendes" und dennoch ist er bereit 30.000 Euro in die Hand zu nehmen: Der Ruhrpottler fordert den ehemaligen "Popstars"-Juror Detlef D! Soost heraus. Genauer gesagt unterbreitet Manuellsen (jetzt auf Apple Music streamen) den Vorschlag ein Tanz-Battle auszutragen. Dort soll der bekannte Choreograf seine Skills im direkten Duell mit anderen Tänzern unter Beweis stellen.

Manuellsen über Detlef D! Soost: "Du bist der talentloseste Tänzer der Welt"

Bevor Manuellsen selbst erklärt, was ihn genau an der Person Detlef D! Soost stört, repostet er einige Storys. Dort wird unter anderem der Umgang des inzwischen 51-Jährigen mit Menschen kritisiert. Daran anschließend führt Manuellsen aus, dass sein Kindheitsfreund Hamza einst die Choreos für Detlef D! Soost entwickelt habe. Der habe diese dann für viel Geld an Stars verkauft. Mit anderen Tänzern seien solche "Spielchen" ebenfalls probiert worden. Konkret nennt Manuellsen hier die Choreografen Dnice und Nizzy.

Manuellsen über Detlef D! Soost
Foto:

Screenshot via instagram.com/manuellsen
Manuellsen über Detlef D! Soost

Hamza, Dnice oder Nizzy möchte der König im Schatten nun gegen Detlef D! Soost antreten sehen. So eine Battle-Veranstaltung ist ihm insgesamt 30.000 Euro wert. Sollte der "Popstars"-Choreograf triumphieren, stellt Manuellsen nicht nur das Preisgeld in Aussicht. Ebenso ist satte Social-Media-Promo drin. Bei einer Niederlage erwartet der Ruhrpottler hingegen eine Spende an eine Tanzschule, um die "echte Kultur" zu supporten.

"Ich fordere dich heraus: Ich setze 30.000 Euro – pro Tänzer 10 Mille. Wenn du es schaffst und in einem 1on1-Battle gegen Dnice oder gegen Hamza oder gegen Nizzy gewinnst. Wenn du in einem 1on1-Battle gewinnst, poste ich ein Jahr lang, dass du der beste Tänzer der Welt bist [...]. Solltest du es nicht schaffen, dann möchte ich, dass du die Millennium Tanzschule Köln mit 30.000 Euro sponsorst und etwas für die echten Tänzer und die echte Kultur tust."

Nach dem ausgesprochenen Angebot bekräftigt Manuellsen noch einmal, dass Detlef D! Soost aufhören solle, "junge Talente auszunehmen und auszunutzen." Bisher hat der Herausgeforderte zumindest nicht öffentlich auf die Offerte reagiert.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)