"Nur noch einer fehlt" – Kollegah, Farid Bang und die Sache mit Bushido

Der musikalische Auftakt zur JBG 3-Season wird dem Selbstverständnis der Reihe und dem von Farid Bang und Kollegah mehr als gerecht – es wird munter an die Rap-Konkurrenz von A bis Z ausgeteilt (hier der Überblick). Auf das "B" haben einige Fans bei der ersten Album-Auskopplung allerdings vergeblich gewartet. Das könnte sich bald ändern.

Am Ende des Videos zu Sturmmaske auf wird dem Zuschauer die Vermutung, dass das JBG-Duo bald auch Zeilen gegen Bushido droppt, quasi auf die Nase gebunden:

"Stress mit uns war 'ne sche*ß Idee / Ich hab euch alle schon gef*ckt, nur noch einer fehlt"

Sicher ist bisher zwar nur, dass sie es so aussehen lassen wollen, als wäre mit dieser Zeile der Berliner gemeint. Eine eindeutige Anspielung ist aber der Kerl, dessen Bushido-ähnliche Silhouette bei 3:36 Minuten rechts im Bild gezeigt wird. Während Farid zehn Sekunden zuvor die zitierte Line rappt, macht er eine energische Bewegung in Richtung des Hauses, in dem ebendieses vermeintliche Double sitzt:

Spannungen zwischen den Camps aus Berlin und NRW waren dieses Jahr deutlich zu spüren – besonders zwischen Kollegah und Bushido. Daraufhin stellte Farid sich selbstverständlich an die Seite seines Homies und erklärte auf Facebook, dass er "jede Herausforderung" von Bushido dankend annehme. Damit bezog er sich auf eine Ansage des EGJ-Chefs, der sein neues Signing Laas in Schutz nahm:

"An alle Leute gerichtet, die irgendwie auch der Meinung sind, dass sie da irgendwie Laas so als Punching Ball benutzen können: Also, die Zeiten sind vorbei, meine Freunde. Könnt ihr euch direkt auf jeden Fall mal abschminken."

Dass Laas nun auch in Sturmmaske auf Lines kassiert, kommt wenig überraschend und wirkt ein bisschen wie eine Trotzreaktion. Die Erwartungshaltung der Fans wird durch diesen musikalischen Cliffhanger auch nach der ersten Single weiter oben gehalten.

Kollegah & Farid Bang - Sturmmaske auf [Video]

Kollegah und Farid Bang hauen endlich das erste, richtige Musikvideo aus ihrem Kollaboalbum JungBrutal Gutaussehend 3 raus: Sturmmaske auf . Der dritte und vermutlich letzte Teil der Reihe von Farid Bang und Kollegah.

Nicht erst seit gestern ein Thema – hier sind alle News zum Konflikt:

EGJ Vs. Kollegah

Alles zum Thema EGJ Vs. Kollegah bei Hiphop.de -

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

bald kommen dann wieder ansagen, es wid indirekt rumgedisst, stadtverbote werden verteilt und das wars dann wieder bis zum nächsten album...

kennt man ja alles inzwischen schon

Shubido gibt ferid und koleger einfach eine nackenschelle und die fliegen weg.

in paar jahren gibts eon foto mit den 3 wo sie kuscheln.............

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Netflix-Doku über Bushido anscheinend von Marcus Staiger bestätigt

Netflix-Doku über Bushido anscheinend von Marcus Staiger bestätigt

Von David Molke am 19.02.2020 - 16:32

Dass Netflix und Bushido gemeinsam an einer Doku über den Berliner Rapper arbeiten sollen, wird schon eine ganze Weile gemunkelt. Bisher wurde da aber noch nichts angekündigt, offiziell sind das also alles erstmal nur Gerüchte. Hier kommt Marcus Staiger ins Spiel, der in seinem Podcast mit Mauli quasi im Vorbeigehen bestätigt, dass er an der Netflix-Doku über Bushido beteiligt ist.

Marcus Staiger bestätigt: Bushido arbeitet an einer Netflix-Doku

Darum geht's: Bisher gab es in erster Linie die Aussage von Fler, dass Bushido und Peter Rossberg gemeinsam an einer Netflix-Doku über Bushido arbeiten. Das machte vor fast genau einem Jahr zum ersten Mal die Runde und deckte sich auch mit dem, was wir an Informationen dazu gehört haben.

Bushido arbeitet offenbar an einer Netflix-Serie

Bushido, Peter Rossberg sowie der "Bild-Chef" und Netflix sollen an einer gemeinsamen Serie arbeiten...

In der aktuellen Ausgabe des Podcasts "Die wundersame Rapwoche mit Mauli und Staiger" war am Samstag nicht nur Veedel K zu Gast, sondern es wurde ganz zum Schluss auch noch über die Bushido-Doku auf Netflix gesprochen. Beziehungsweise in erster Linie darüber, ob Marcus Staiger daran jetzt mitwirkt.

Was macht Staiger? Ursprünglich sollte der Royal Bunker-Gründer und Ex-rap.de-Chefredakteur Marcus Staiger wohl sogar die gesamte "Redaktion" bei der Bushido-Doku von Netflix übernehmen. Dieses Angebot hat er aber laut eigener Aussage abgelehnt. Stattdessen sei er nur noch als Interviewpartner Teil der Doku.

Auf die Frage von Mauli hin, ob Staiger in der Netflix-Doku von Bushido dabei sei, antwortet er:

"Ich bin da aufgetreten, ich habe ein Interview dort gemacht."

Daraufhin wundert sich Staiger darüber, dass die meisten Reaktionen darauf so enttäuscht ausfallen würden. Mauli erklärt daraufhin, das Geld dafür stünde Staiger zu. Der erklärt im Anschluss daran, dass er tatsächlich gar kein Geld dafür bekommen habe.

"Das Angebot war ja, die Redaktion für diesen Film zu übernehmen. Das habe ich nicht gemacht. Aber als Interviewpartner habe ich mich zur Verfügung gestellt."

Die Stelle findet ihr hier im Podcast ungefähr ab dem Zeitpunkt 1:30:00:

Jetzt ist es also mehr oder wengier offiziell: Allem Anschein nach entsteht tatsächlich ein Netflix-Dokumentarfilm über das Leben von Bushido. Der war zuletzt unter anderem wegen seines Rechtsstreits mit Arafat Abou-Chaker in den Schlagzeilen. Angeblich soll seine Villa in Kleinmachnow wohl zwangsversteigert werden.

Mehr Bushido-News:


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!