Andere Perspektive auf den Kollegah-Ausraster: Falk Schacht positioniert sich auf Kollegahs Seite

 

Mal eine andere Meinung zum Kollegah-Ausraster: Im aktuellen Schasabi-Podcast gibt Falk Schacht eine recht kontroverse Einschätzung zu seinem viel diskutierten Tweet bezüglich des Kollegah-Eklats ab. 

Nachdem Kollegah bei einem Konzert seiner Imperator-Tour in Leipzig einen Fan niederschlug, postete Falk via Twitter:

Falk Schacht on Twitter

Alle wollen Beef & Action, aber wenn Kollegah sich auf der Bühne verteidigt heult ihr rum. #Hypocrites

Daraufhin wurde Falk mit Anschuldigungen überhäuft und wegen des Wortes "verteidigt" kritisiert. Im Podcast äußert er sich jetzt erstmals dazu und erklärt, wie er die Sache sieht. 

Nachdem das Video online ging, hätte er viele Kommentare von Fans gelesen, die ihre Enttäuschung gegenüber Kollegah zum Ausdruck brachten. Für Falk sei dies doppelmoralisch. Man könne nicht Kollegahs Musik und dessen Inhalte feiern und gleichzeitig enttäuscht sein, wenn es in so einer Situation eskaliert. 

Falk fasst seine Sicht des ganzen Geschehens noch einmal zusammen: In dem Video sehe man deutlich, dass der junge Mann, der später von Kollegah angegriffen wurde, erst zu Ali As geht, um ihm die Kappe wegzunehmen. Allein diese Handlung empfindet Falk schon als eine Maßlosigkeit. Es sei "respektlos" sich so zu verhalten, nachdem man "aus Freundlichkeit" auf die Bühne eingeladen wurde. Darüber hinaus macht Falk deutlich, dass es wohl niemand mag, von einer wildfremden Person angefasst zu werden. Nichtsdestotrotz sei Kollegahs Reaktion natürlich "keine adäquate Reaktion, aber irgendwo auch verständlich" gewesen.

Darüber hinaus weist Falk darauf hin, dass Kollegah momentan vielleicht sowieso unter Druck stehe, da er offensichtlich durch den aktuellen Beef mit EGJ bedroht werde und vielleicht überempfindlicher in solch einer Situation reagiere, als er es unter anderen Umständen tun würde.

Falks Fazit ist, dass es bequem sei, etwas aus seinem Sessel von zu Hause aus zu behaupten. Seiner Meinung nach sei das Ganze extrem doppelmoralisch und er appelliert an die Fans, beide Seiten der Geschichte zu betrachten.

Schacht & Wasabi über Kollegah, Kool Savas, Frauenarzt und Taktloss (Podcast Folge 9)

Die neunte Folge von Schacht und Wasabi über Kollegahs Bühnenschlägerei, Kool Savas, der mehr politische Haltung von Rappern fordert, Schlager-Trap und die Frage, ob Eunique die deutsche Missy Elliott wird. Falk und Jule sprechen außerdem über Bushidos neue Single, Kraftklubs „Dein Lied", das kommende Kollabo-Album von Frauenarzt und Taktloss und ihre Songs der Woche.

Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de