Muss Farid Bang wegen Fitness-YouTuber Karl Ess vor Gericht erscheinen?

 

Farid Bang hat anscheinend Post vom Gericht bekommen: Auf Instagram postete der Banger Musik-Chef ein Bild, das offenbar eine Vorladung zeigt.

Darauf ist unter anderem zu erkenenn, dass er 1000 Euro zahlen muss, sollte er nicht zum Termin erscheinen, ohne das gut begründen zu können.

Es scheint sich hierbei um einen erneuten oder immer noch andauernden Rechtsstreit zwischen Farid Bang aka Farid Hamed El Abdellaoui und dem Fitness-YouTuber Karl Ess zu handeln:

Mal wieder eine Gerichtsverhandlung, Videoblog kommt. #karless #zink

See this Instagram photo by @faridbangbang * 10.9k likes

Die beiden sind in der Vergangenheit schon öfter aneinander geraten und standen sich offenbar auch schon mehrfach vor Gericht gegenüber.

Farid Bang erneut im rechtlichen Konflikt mit Karl Ess

Farid Bang hat mal wieder Post bekommen. Post, auf die er sicher hätte verzichten können.Via Instagram postete er ein polizeiliches Schreiben, in dem er der Beleidigung beschuldigt wird. Sein "Gegner" ist dabei ein alter Bekannter: Fitness-YouTuber Karl Ess. Es geht um ein Video, in welchem Farid Ess sowie dessen Mutter beleidigt haben soll.

Nach Diss von Farid Bang: Karl Ess antwortet mit Videostatement

Nachdem Farid Bang einige Lines gegen Fitness-YouTuber Karl Ess richtete, antwortet dieser heute mit einem YouTube-Video und appelliert an die Moral der Leute. "Wollt ihr, dass man so miteinander umgeht?", fragt Karl Ess. Er sei von Farids Worten geschockt gewesen und finde, dass es in die falsche Richtung gehe: "Ich finde sowas extrem schlimm, ich finde sowas extrem asozial."

Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de