Lil Wayne wegen 1 Million Dollar Schulden angeklagt

Lil Wayne umgibt sich gerne mit Luxusgütern. So mietete er laut hotnewhiphop.com einen Privat-Jet für 55.000 US-Dollar im Monat.  Im ersten Jahr des bestehenden Mietvertrages habe die Firma die Zahlungen pünktlich erhalten, heißt es auf der Internetseite. Doch dann habe Wayne die Zahlungen eingestellt, sodass es sich nun um eine Forderung von etwa einer Million US-Dollar seitens des Vermieters handelt.

Ausgestattet war das extravagante Transportmittel offenbar mit Satelliten-Telefonen, medizinischem Equipment und einem maßgeschneiderten Bett.

Die Klage beschreibt auch Lil Waynes Vorliebe für außergewöhnliche Besitztümer. So heißt es dort, er genieße "die feineren Dinge im Leben: teure Autos, ein Anwesen im La Gorce Country Club am Miami Beach und den Transport durch Privat-Jets". Natürlich sei der Genuss solchen Luxusgüter nicht kostenlos.

"He appears to enjoy the finer things in life: expensive cars, a mansion in La Gorce Country Club on Miami Beach, and private aircraft travel ... naturally the enjoyment of such luxuries is not free."

Der Künstler selbst hat sich bisher noch nicht zu dem Fall geäußert.