Kool Savas beim "Dschungelcamp"? Seine Reaktion ist unbezahlbar

Falk Schacht packt in der neuen Folge seines Podcasts mit Jule Wasabi eine Story über Kool Savas aus, die sich gewaschen hat: Der Rapper sei vom Dschungelcamp angefragt worden, und zwar indirekt über Falk Schacht. Der habe ihm grob geschildert, wie viel Geld da normalerweise so gezahlt werden soll (30.000 bis 150.000 Euro): Kool Savas könne von 50.000 bis 75.000 Euro ausgehen.

Kool Savas' Reaktion soll folgendermaßen ausgesehen haben: Er würde hingehen, und das sogar für 75.000 Euro. Allerdings nur, wenn er die Summe nicht insgesamt, sondern pro Tag ausgezahlt bekäme. Was am Ende irgendwo bei einer Million Euro liegen dürfte. Offensichtlich haben die Verantwortlichen das Angebot nicht angenommen.

Die ganze Geschichte in voller Länge gibt es hier im Podcast. Um Kool Savas und das Dschungelcamp geht es ungefähr ab Minute 22:20:

Schacht und Wasabi über Ali As, Bausa Fatoni und den Fall Schwesta Ewa (Podcast Folge 14)

Die vierzehnte Folge Schacht und Wasabi über die Insomnia-Schlafmaske in der Box von Ali As, den Sinn und Unsinn von Albumboxen und Schwesta Ewas Probleme mit der Justiz. Außerdem geht es um die Kochshow von Fiko 51, ein Massive-Töne-Textbuch im Museum und neue Musik von Bausa und Ufo 361.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

kay one das wär doch was für dich !

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Pashanim, Data Luv, Luciano & Co: Deutschrap-Update am Freitag

Pashanim, Data Luv, Luciano & Co: Deutschrap-Update am Freitag

Von HHRedaktion am 15.05.2020 - 23:14

Der heutige Freitag steht vorwiegend im Zeichen der jüngeren Rap-Generation, aber auch der eine oder andere OG kommt mit neuem Material an den Start. Auf dem Cover gibt's in Form von "Bentley" einen simplen und effektiven Banger, mit dem Ufo361-Signing Data Luv den Auftakt zu seinem neuen Album "Data Life" gibt, das Ende Juli erscheinen soll. Der brachiale Sound kommt von Jimmy Torrio und The Cratez – einer Kombo, die mit Sonus030 maßgeblich für Ufos aktuelle Musik verantwortlich ist.

Data Luv, Pashanim, Luciano & mehr mit neuen Songs

Mit Pashanim steht heute ein weiterer Newcomer im Spotlight. Der Berliner hat sich mit nur zwei Singles in eine Liga mit vielen großen Namen katapultiert. "Shababs botten" wurde zum Untergrund-Hit des Jahres 2019, das Major-Debüt "Hauseingang" konnte den Erfolg auf Spotify mit aktuell 22,5 Millionen Plays sogar noch toppen. Jetzt ist mit "Airwaves" Single #3 am Start und mit der dance-tauglichen Nummer zeigt Pashanim eine weitere Facette. Der Beat kommt wie schon beim letzten Song von Stickle.

Währenddessen kanalisiert Luciano mit Hilfe der Beatmaker Ouhboy und Johnny Good seinen inneren Skepta. Auf herrlich grimigen Synths kommt seine Energie mal wieder extrem gut zur Geltung. Der Songtitel "Maison" hält, was er andeutet: Denn statt revolutionärer lyrischer Ergüsse gibt's schlichtweg Luciano-Geflexe in Reinform.

Flexen ist auch das Stichwort bei Azzi Memo, der bei seinem neuen Song "Urus" gefühlt gar nicht Luft holt. Auch in der melodischen Hook hält er das Tempo weit oben. Und um dem noch eins obendrauf zu setzen, haben sich Cr7z und Kool Savas zusammengefunden für den Song "Chaos". Was euch darauf erwartet, könnt ihr euch bei den beiden ja ausmalen.

Auf dem Zettel vieler Deutschrap-Fans findet sich heute außerdem ein anderen Duo. KC Rebell und Summer Cem liefern mit "Geht nich gibs nich" die erste Single aus dem bevorstehenden Kollaboalbum "Maximum 3". Auf einem Drill-inspirierten Instrumental gibt's eine Hook mit Viralpotenzial sowie Rap mit Humor.

Edgar Wasser hat mit "Wacht auf!!!!!!!!!" Brainfood, das für die Verschwörungsfreunde da draußen für so manchen Kurzschluss sorgen könnte. Umse und Nottz haben mit "UNO" auf Albumlänge organischen Boombap am Start. AchtVier wartet mit dem ergreifenden Storyteller "Diddy" über seinen Vater auf, der stimmgewaltig von Alex Diehl supportet wird. Und Pedaz hat für seine heute erschienene EP "Vierfünfer" unter anderem good old Snagz reaktiviert.

Insgesamt gibt's über 35 neue Songs heute in unserer Playlist. Abonniert das gute Stück bei Apple, YouTube und Co!


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)