Kanye West will christliche TikTok-Version anbieten

Kanye West ist jetzt schon längere Zeit als ein Mann Gottes unterwegs. Nun ist Yeezus offenbar TikTok unter die Nase gekommen – und das, was auf der Plattform sah, gefiel ihm nicht wirklich. Da die Inhalte "verstörend" seien, will er eine alternative App an den Start bringen: "Jesus Tok".

Hassliebe: Kanye West entdeckt TikTok für sich

Wie Kanye auf Twitter anführt, hat er gemeinsam mit seiner Tochter TikTok ausgecheckt. Dabei sei ihm eine Vision gekommen. Die Technologie der App liebe er prinzipiell – nur vieles von dem, was dort ihm Beisein seines Nachwuchses ausgespielt wurde, nicht.

Der vierfache Vater bete nun, dass er mit TikTok zusammenarbeiten kann, um an ein paar Stellschrauben zu drehen. Ihm schwebt vor, die App mit einer Art "christlichen Überwachung" zu ergänzen. So soll dafür Sorge getragen werden, dass Kinder ausschließlich Inhalte konsumieren, die sich "sicher anfühlen".

Kanyes Vision darf jedoch auf keine zeitnahe Umsetzung hoffen. Donald Trump hat vor ein paar Tagen per Dekret festgelegt, dass Amerikaner*innen nach Ablauf einer Frist keine Geschäfte mehr mit TikTok machen dürfen. Der chinesische Konzern ByteDance, der hinter Tiktok steht, soll alle Daten von US-Bürger*innen löschen lassen. Der amtierende US-Präsident sehe die Möglichkeit gegeben, dass ByteDance Nutzerdaten an die chinesische Regierung weitergebe. So ein Verhalten würde "die nationale Sicherheit der USA beeinträchtigen".

Kanye scheint aktuell sehr daran interessiert sein Business auf christliche Gleisen zu stellen. Für seine Yeezy-Brand sucht er nach einem Geschäftsführer, der sich ebenso dem Glauben verschrieben hat.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Streit um Millionen: Hat Kanye West bei Walmart geklaut?

Streit um Millionen: Hat Kanye West bei Walmart geklaut?

Von Renée Diehl am 28.04.2021 - 14:30

Kanye West hat kürzlich ein Patent für das neue Logo seiner Yeezy-Brand angemeldet. Dieses soll zu sehr an das Logo des US-Einzelhandelskonzerns Walmart erinnern, das bereits seit dem Jahr 2007 besteht. Walmart sieht im neuen Yeezy-Logo die potenzielle Gefahr der Konsumentenverwirrung und hat deshalb beim US-Patent sowie dem Trademark-Büro eine Untersuchung des Falls angeordnet.

Walmart-Sonne oder Yeezy-Sonne?

Beide Logos zeigen eine stilisierte Sonne. Die von Walmart besteht ganz simpel aus sechs Strahlen, während die von Yeezy aus acht Strahlen besteht, die jeweils noch einmal in drei einzelne Punkte aufgeteilt sind. Besorgt ist der Einzelhandelskonzern vor allem um eine potenzielle Verwirrung der Kunden – diesen soll keine falsche Verbindung der beiden Marken suggeriert werden. Da Kanye West außerdem vorhaben soll, das Logo zu Entertainment-Zwecken zu verwenden, sieht die Walmart-Kette zudem ihre Werbekampagnen mit US-Stars wie Kendall und Kylie Jenner oder Jennifer Garner in Gefahr.

Weitere Trademark-Anmeldung für Yeezy x Gap Collab 

Kanyes Yeezy-Imperium bekommt in diesem Jahr noch Zuwachs durch die angekündigte Langzeit-Kollaboration mit Gap. Nach Adidas handelt es sich um die zweite auf einen größeren Zeitraums ausgelegte Kooperation der Yeezy-Brand. Im Fokus der Collab sollen allerdings keine Sneaker, sondern Apparel der beiden Marken stehen. Auch für diesen Big Move hat Kanye ein Logo-Patent angemeldet. Im klassichen Gap-Font auf blauem Untergrund ist „YZY“ zu lesen. Und aufgrund der Zusammenarbeit ist die Nähe der Logos hier sogar erwünscht. 


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)