Gzuz in U-Haft: Ist nun der konkrete Fall bekannt?

Seit vergangenem Freitag sitzt Gzuz in Untersuchungshaft. Nun könnte bekannt geworden sein, aus welchem Grund er verhaftet wurde.

Nachdem Bonez MC bei Instagram bisher lediglich von einem "Gewaltverbrechen" sprach, wird das Hamburger Abendblatt in einem neuen Artikel, den Bonez via Instagram-Story mittels Screenshot teilte, konkret. Demnach habe Gzuz im Juli letzten Jahres bei einem Getränkehändler im Hamburger Stadtteil Bahrenfeld "mit zwei Begleitern Unruhe gestiftet und an mehreren Bierkästen gerüttelt".

Daraufhin sei Gzuz von einem Mitarbeiter angesprochen worden. Diesen habe Gzuz beschimpft und ihm ins Gesicht geschlagen. "Zum ersten Gerichtstermin war Gzuz nicht erschienen, bei einem zweiten Versuch trafen Polizisten den Rapper nicht an seiner Meldeadresse an, um ihn zum Gericht zu bringen", so das Hamburger Abendblatt

Deshalb sei er zur Fahndung ausgeschrieben gewesen. Auch Bonez gab am Freitag bei Facebook an, dass ein offener Haftbefehl gegen Gzuz vorgelegen habe. 

Erst heute äußerte Bonez in einem Post, dass Gzuz nicht wie geplant am heutigen Montag, sondern frühestens am Mittwoch frei komme.

Gzuz bleibt in U-Haft - welcher Fall ihn vor Gericht brachte

Anwalt des Hamburger Rappers stellt Antrag auf Überprüfung. Grund für den Haftbefehl ist ein Ausraster in Bahrenfeld...

Gzuz in Haft: Es gibt Neuigkeiten zu seiner Entlassung

Gzuz befindet sich offenbar immer noch in Haft und kommt heute wohl auch noch nicht wieder frei...

Bonez MC liefert neue Infos zur Verhaftung von Gzuz

187-Mitglied Gzuz sitzt momentan in U-Haft. Dank Bonez' Instastory wurden wir gestern Zeuge, wie...

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

When keeping it real goes wrong

Was für ne Made. Man ich steh auf die Mukke an sich, aber ich wünsche jedem, der die gewaltverherrlichenden Lyrics geil findet, eine Tätigkeit im Getränke-Handel und nen Kunden wie Gazo.

Voll der "G", alta...

Toller Kerl, der Gzuz, vorbildlich.

wow, was für krasse Gangster.
So unglaublich peinlich Leute :D

@Kommentare: Boah geht doch alle wieder an eure Laternen und tratscht mit denen die es interessiert

>Was für ne Made. Man ich steh auf die Mukke an sich, aber ich wünsche jedem, der die gewaltverherrlichenden Lyrics geil findet, eine Tätigkeit im Getränke-Handel und nen Kunden wie Gazo.

Gut auf den Punkt gebracht Brudi

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Secret Service befragt Eminem wegen angeblichen Lines gegen Trump

Secret Service befragt Eminem wegen angeblichen Lines gegen Trump

Von Jesse Schumacher am 25.10.2019 - 15:21

Dokumente, die BuzzFeed vorliegen, beweisen, dass der Secret Service letztes Jahr Ermittlungen gegen niemand Geringeren als Rap-Legende Eminem eingeleitet hat. Die amerikanische Strafverfolgungsbehörde ist insbesondere für den Schutz von wichtigen politischen Personen und ihren Familien verantwortlich – also auch für den Präsidenten Donald Trump. 

Handgreiflich ist Eminem nicht geworden, denn es geht um die Zeilen aus seinem Song "Framed". Hier bezeichnet er Ivanka Trump als "dummes kleines blondes Mädchen" und rappt darüber, wie er sie in seinem Kofferraum hält und sie danach "in einem Teich entsorgt". Der Secret Service empfand das als "unangebrachtes Verhalten" und Eminem bedrohe "die Schutzperson".

TMZ hat den Secret Service auf Eminem aufmerksam gemacht

Auf die angesprochenen Zeilen sei die Behörde durch TMZ aufmerksam geworden. Ein Mitarbeiter des amerikanischen Promi-Mediums hat in einer Mail an den Secret Service gefragt, ob dieser "Untersuchungen gegen Eminem anstrengen würde".

Daraufhin nahm die Behörde eine Befragung mit dem Rapper auf. Das Gespräch ist auf zwei Seiten protokolliert, allerdings nicht öffentlich einsehbar. Die Unterlagen, die veröffentlicht worden sind, zeigen aber, dass Eminem die genannten Zeilen mitgerappt hat, als der Secret Service-Mitarbeiter sie vortrug. Zwei Tage später wurden die Ermittlungen eingestellt.

Eminem deutete schon auf "Kamikaze" die Ermittlungen gegen ihn an

Vor einem Jahr veröffentlichte Eminem sein Album "Kamikaze", auf dem auch der Song "The Ringer" zu hören ist. Der Track wurde in den sozialen Medien heftig diskutiert, weil er damals schon die Ermittlungen gegen ihn andeutete:

"Agent Orange hat mir den Secret Service rübergeschickt/ Um rauszubekommen, ob ich ihm wirklich weh tun will/ Oder ob ich was mit Terroristen zu tun habe/ Ich habe gesagt: Nur wenn es um Tinte und Dichter geht"

("Cause Agent Orange just sent the Secret Service/ To meet in person to see if I really think of hurtin’ him/ Or ask if I’m linked to terrorists/ I said, Only when it comes to ink and lyricists.")

Sein Part auf "Framed" war nicht das erste Mal, dass Eminem sich gegen seinen Präsidenten stark gemacht hat. In der Cypher zu den BET-Hiphop-Awards 2017, widmet er Trump seinen ganzen Freestyle.

Auch andere Rapper*innen haben in ihren Tracks schon gegen Donald Trump gewettert, allerdings ohne spätere Strafverfolgung. Das prominenteste Beispiel ist wahrscheinlich die sehr klar verständliche Message von YG und Nipsey Hussle auf "Fuck Donald Trump".


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!