Flow, 90er-Beats & Trap: Fler ist wieder im Rage-Modus

Fler regt sich bei Twitter auf und setzt wieder einmal zu einem seiner Rants an. Dieses Mal geht es um Typen, die laut Fler schon in den Neunzigern nichts drauf hatten. Insbesondere scheint ihn der Habitus zu stören, dass diese nicht namentlich erwähnten Personen der Meinung seien, jemand habe sie vermisst.

Es folgt ein Exkurs über Beats aus den 1990er Jahren, einen Flow, der nicht zu Trap passt und ein offenbar gut gemeinter Ratschlag:

"Typen, die in den 90ern schon auf 90er Beats k*cke waren, denken 18 Jahre später jemand hätte sie vermisst und auf sie gewartet..."

FLER on Twitter

Typen die in den 90ern schon auf 90er Beats k*cke waren, denken 18 Jahre später jemand hätte sie vermisst und auf sie gewartet...

"Es gibt 90er Beats und es gibt 90er Beats!"

FLER on Twitter

Es gibt 90er Beats und es gibt 90er Beats!

"Nur weil du nur einen Flow hast, der auf Trap nicht funktioniert... musst du hier nicht auf keep it real machen!"

FLER on Twitter

Nur weil du nur einen Flow hast der auf Trap nicht funktioniert... musst du hier nich auf keep it real machen!

Was glaubst du: Wen meint Fler wohl?

"Franzosen-Trap is out": Fler mit Twitter-Rant an die Allgemeinheit

Die kurze Version: Fler macht Moves wie Big Sean und twittert wie Kanye West.Die lange Version: Heute lässt Fler mal wieder ein bisschen Dampf ab und stellt einige Dinge klar. Es geht um Moves, (Franzosen-)Trap und die Yacht aus dem Slowmotion-Video. Aber das wichtigste zuerst - Flizzy macht's offiziell:

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

CASHMO ZU 100%

Cashmo´s 90er Musik ist für Leute die in ihrer Mazda MX5 - Porsche Kopie am Dorfmarktplatz hart representen

5 Sterne Deluxe kann er auch meinen

Bushido- wen sonst .

Was für ein Dummbatz. Kann der Typ nicht einfach nur seine dämliche Fresse halten!

Wenn der größte flow biter mit Songwritern einen auf Hip Hop Experte macht. Fremdscham

Und jemand den zu Aggro Berlin Zeiten niemand wollte, will jetzt auch niemand
Grüße aus dem Kenpokan

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

TikTok-Rapper verschenkt 50 Beats zur freien Nutzung

TikTok-Rapper verschenkt 50 Beats zur freien Nutzung

Von Michael Rubach am 09.10.2021 - 15:56

Abija hat die Spendierhosen an: Das musikalische Multitalent haut eine satte Ladung Beats raus. Seit gut einem Jahr verteilt der Content-Creator jeden Samstag einen frisch produzierten Beat an seine Community. Allein auf TikTok steuert er auf die 500.000 Follower*innen zu. Heute verschenkt er seine Eigenproduktionen im Komplettpaket – es gibt 50 Beats auf Nacken.

Abija spendiert 50 Beats für euren Content

Mit Abijas Beats könnt ihr machen, was ihr wollt. Einen eigenen Song recorden und ins Streaming bringen? Geht klar. Unter ein YouTube-Video legen oder beim Streamen auf Twitch einsetzen? Ebenfalls kein Problem. Wie der Producer, Rapper und Content-Creator uns erzählt hat, wolle er mit der Aktion Newcomer, Kreative und Kunstschaffende zu supporten.

An das Beat-Paket kommt ihr über Social Media. Abija (jetzt auf Apple Music streamen) haut das Ganze via Instagram raus. Wer auf seiner Seite vorbeischaut, kann sich über den Link in der Story bedienen. Stilistisch werden sämtliche Stilrichtungen abgedeckt. Trap, Drill, Boom Bap – hier geht alles. 

Abija baut jedoch nicht nur Beats, um sie zu verschenken, sondern releast auch regelmäßig eigene Tracks. Seine aktuelle Single "J Cole Freestyle" könnt ihr hier checken:


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)