D-Bo und Fler haben auf Twitter Flers Aussagen über Rapper mit Migrationshintergund diskutiert. D-Bo kritisierte Flers Aussagen als rassistisch, Fler warf D-Bo Heuchelei vor.

D-Bo hatte am Donnerstag ein Statement auf Facebook veröffentlicht. Darin sprach er an, dass Fler vorgehabt habe, in die USA auszuwandern und fragte: "Ob er sich dann dort auch aus Dankbarkeit, dass er dort wohnen darf, den 'heimischen' Rapper-Kollegen unterwürfig als Fussabtreter zur Verfügung stellt?"

Fler reagierte heute mit einem Tweet an D-Bo: Er wäre in dem Fall "sehr dankbar", allerdings würden die USA "Rapper auf Bewährung" nicht ins Land lassen. Dem fügte er den Hashtag "#übertreibesnicht" hinzu, auf den D-Bo mit den Worten "Nichts ist übertrieben, wenn es Rassismus entlarvt & verhindert, selbst, wenn du es aus deiner Sicht evtl. anders meintest..." reagierte.

Fler warf D-Bo Heuchelei vor, da er nichts dazu sagen würde, wenn "Gross-Familien Deutsche aufgrund ihrer Herkunft nicht respektieren". D-Bo entgegnete, er spreche sich gegen "Rassismus, Unterdrückung, Ungerechtigkeit, Fanatismus & Extremismus jeder Art aus". Er empfände es "aktuell nicht so", dass andere Rapper ähnliche Aussagen treffen würden, würde aber in Zukunft darauf achten.

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in wenigen Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Hört doch mal bitte auf diesen Geisteskranken jeden Tag zu posten. Ich kann das Gesicht bald nicht mehr sehen.

deutschland schafft sich ab

was ist ein dbo?

blabla
hiphopbild.de

heul nazi heul

Mal aussen vor ob Fler nazi ist oder nicht, aber er hat recht. Immer dieser Doppelmoral. Sobald ein deutscher etwas ausländisches oder gar jüdisches kritisiert ist er sofort ein nazi. Tut dies ein Ausländer in Deutschland sagt man vor erst nichts.

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Trotz Disses: Monet192 schreibt mit Farid Bang

Trotz Disses: Monet192 schreibt mit Farid Bang

Von Till Hesterbrink am 07.09.2021 - 12:12

Farid Bang zeigte sich auf seinem neusten Album "Asozialer Marokkaner" angriffslustig wie eh und je. Ein für ihn besonders beliebtes Ziel war Rapper Monet192, der auf mehreren Texten Zeilen einstecken musste. Jetzt veröffentlichte der "Four Seasons"-Rapper einen Chatverlauf zwischen ihm und dem Banger-Oberhaupt.

Monet192 & Farid Bang schreiben über Instagram

Monet postete auf Instagram eine Story, in welcher ein Gespräch zwischen ihm und Farid zu sehen ist. Dabei reagierte Monet mit einem Lachsmiley auf eine Story von Farid Bang (jetzt auf Apple Music streamen), in der dieser sich mit einem kleinen Seitenhieb über Monet lustig machte. Dort ist ein Bild von Monet zu sehen, der vorsichtig durch eine leicht geöffnete Tür schaut, welches der Bagner mit "Ist der Farid schon weg?" betietelte.

Farid zeigte sich scheinbar erfreut darüber, dass Monet das Ganze mit Humor nahm und versicherte, dass es auch für ihn nur Spaß sei. Monet antwortete daraufhin, dass alles cool sei und er es auch witzig fände. Zum Ende wünschten sich beide gegenseitig Erfolg.


Foto:

Screenshot - Instagram Story (instagram.com/monet192)

Bereits im Interview mit Steph von 16Bars erklärte Farid, warum er unter anderem Monet und badmomzjay disse. Für ihn sei das einfach sportlich, weil er mit der Musik dieser Artists nichts anfangen könne. Ein wirkliches Problem mit ihnen habe er aber nicht. Er fügte an, dass er zwar nicht glaube, dass einer der Ghostwriter Lust hätte, ihn zu dissen, er sich darüber aber sogar freuen würde.

Hier könnt ihr euch unser Interview mit Monet192 reinziehen:


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!