Weed-Revolution: Erste Festivals erlauben Erwerb & Konsum von Cannabis

Weed hat in Deutschland weiterhin einen schweren Stand – in Amerika ist man seit diesem Sommer auf einem neuen Level der Akzeptanz angekommen. Der legale Kauf und Konsum von Cannabis ist auf dem Gelände mancher großer Festivals nun Teil des Erlebnisangebots.

Outside Lands Festival sorgt für ein Novum in San Francisco

Wie die Los Angeles Times berichtet, hat jüngst das Outside Lands Festival eine Genehmigung für den Verkauf und den Konsum von Cannabis erhalten. Es ist überhaupt das erste Festival in San Francisco, das mit so einer Erlaubnis ausgestattet wurde.

Die zuständige Behörde für Cannabis-Kontrolle hat grünes Licht gegeben. Eine Vertreterin des San Francisco Office of Cannabis sagte, dass dies der "erste Schritt zur Schaffung eines sicheren Raumes zum Cannabis-Konsum" sei. So kämen ausschließlich im Labor getestete Produkte an den Konsumenten.

Auch aus den Reihen der Politik gab es Unterstützung für das Vorgehen. Ein Abgeordneter des Senats sieht das Rauchen von Cannabis auf Festivals als "Teil unserer Kultur". Es mache Sinn, den Besuchern einen legalen Zugang zu gewähren. Das dreitägige Festival lockte letztes Jahr circa 200.000 Menschen an – es handelt sich also nicht um irgendein kleines Fest im Hinterhof.

Die Organisatoren des Mendocino County’s Northern Nights Festivals erklärten bereits Anfang Mai, dass Geschichte geschrieben worden sei. Ihre Veranstaltung betitelten sie als das "erste dreitätige Musik-Festival [...], bei dem die Ausgabe und Verwendung von Cannabis direkt vor Ort möglich" sei.

Der Konsum von Weed ist erlaubt – aber nicht überall

Auf den jeweiligen Festivals stehen spezielle Areas bereit, die im Fall des Outside Lands "Grass Lands" heißen. Dort dürfen die Besucher, wenn sie älter als 21 Jahre alt sind, Gras kaufen und konsumieren. Voraussetzung ist, dass die Weedgebiete ein Zaun umschließt und die Grasliebhaber ihre Einkäufe innerhalb des abgesperrten Bereiches verköstigen.

Der Verkauf von Cannabis ist in Kalifornien seit 2018 erlaubt. Allerdings ist das Rauchen in der Öffentlichkeit in der Regel nicht gestattet. Schon 2018 gab es die sogenannten "Grass Lands" auf dem Outside Lands. Nur durfte dort eigentlich niemand Gras konsumieren. Stattdessen konnten sich die Besucher mit den Angeboten von verschiedenen Cannabis-Unternehmen beschäftigen – nur nicht testen. Dieses Jahr spricht von offizieller Seite erstmals nichts dagegen.

Doch Cannabis-Freunde werden nicht überall in Kalifornien durchgewunken. Das Coachella Festival versuchte dieses Jahr vergeblich gegen das Verbot von Cannabis auf dem Gelände anzugehen. Es half nichts: Der Bann blieb bestehen.

Coachella Bans Marijuana for the Second Straight Year - Digital Music News

Despite California's legalization of marijuana and a court order allowing its use at the festival, Coachella is maintaining its ban. Marijuana and cannabis products remain illegal at Coachella again this year, even though California legalized the drug's recreational use in 2018. As usual, alcohol will remain the only legal substance inside the grounds of Coachella ...

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Drake steigt ins Weed-Business ein

Drake steigt ins Weed-Business ein

Von Michael Rubach am 07.11.2019 - 15:12

Drake ist nicht nur einer der erfolgreichsten Musiker unserer Zeit, sondern auch Geschäftsmann. In dieser Rolle teast er wohl er gerade seinen Einstieg ins Cannabis-Geschäft an. Der Kanadier macht aktuell Promo für eine gewisse More Life Growth Company.

UPDATE: In einer Pressemitteilung hat Drake inzwischen offiziell bestätigt, dass er mit einer eigenen Cannabis-Brand den Markt entert. Zusammen mit der Canopy Growth Corporation habe er eine "Cannabis Wellness Company" gegründet.

Canopy Growth on Twitter

Canadian Icons Come Together: Canopy Growth and Drake Launch New Cannabis Wellness Company Details here: https://t.co/RvNXSPFffw Here's to #FutureGrowth (and More Life!)

More Life Growth Company: Drake verschickt Blumen & zeigt Firmenlogo

In den letzten Tagen gingen in Torontos Radio-Stationen besondere Blumenlieferungen ein. Auch andere Bewohner aus Drizzys Heimatstadt konnten sich über schicke Blumen-Arrangements freuen. Die verteilten Bouquets waren allesamt in Papier der More Life Growth Company eingewickelt.

Auf Drizzys Instagram-Profil gibt es zudem eine kleine Firmen-Logo-Präsentation zu bestaunen. Der Name der Company rotiert vor einer Landschaft, die den Eindruck vermittelt, dass dort gut etwas wachsen könnte.



Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an


@morelife

Ein Beitrag geteilt von champagnepapi (@champagnepapi) am

Der verlinkte Instagram-Account der Company bietet noch nicht allzu viel. Jedoch ist in der Bio ein "Coming Soon" vermerkt.


Foto:

via instagram.com/morelife

Dem Portal Hiphopnmore liegen Dokumente vor, die zeigen, dass die More Life Growth Company Cannabis-Deals abwickelt. Die Papiere zur Markenanmeldung lassen auf ein breites Produktsortiment schließen, welches von Extrakten über Tee bis zu Merchandise-Artikeln reicht.

US-Magazine wie Pitchfork vermelden zudem unter Berufung auf Drake nahestehende Quellen, dass bald eine konkrete Ankündigung erfolgen werde. Der Name der Company ist an Drakes Mixtape "More Life" angelehnt, welches 2017 erschien.

Dass Drake gerne Geschäftsfelder beackert, mit denen er sich gut identifizieren kann, demonstrierte er schon mehrfach. Letztes Jahr etwa stieg er als Co-Eigentümer bei einer E-Sports-Organisation ein.

Drake steigt als Co-Eigentümer bei E-Sports-Organisation ein

Von Jesse Schumacher am 06.11.2019 - 18:04 Es ist mal wieder Zeit für ein dickes Update für unsere US-Rap-Playlist! Dafür haben wir 60 Hits aus den letzten Wochen gesammelt. Mit der Playlist versuchen wir, einen breiten Bereich aus dem aktuellen amerikanischen Sound einzufangen. Auf dem Cover posiert dieses Mal Doja Cat.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)