Farid Bang und Fler streiten sich erneut auf Facebook und Twitter. Nach einem beleidigenden Witz seitens Farid, drohte ihm Fler.

Farid Bang postete heute Abend ein Bild, das Fler mit weiblicher Begleitung zeigt und schrieb dazu: "Würde ich f*ck*n,  beide!!!" Fler hatte das Foto am Nachmittag auf Facebook gestellt. Fler twitterte daraufhin offensichtlich als Reaktion: "War ne schlechte Idee ! #abwarten". Farid Bang postete einen Screenshot einer Unterhaltung zwischen den beiden (Bild unten). Fler reagierte mit : "#kinderkacke #ichwerdedichfinden" und postete ebenfalls den Chat-Verlauf, diesmal mit der Antwort: "Du denkst das is rap-gelaber? Ich werde dich töten du h*nd*s*hn".

Dass Fler und Farid Bang nicht gerade beste Freunde sind, ist schon lange bekannt. So eskalierte der Streit im Januar dieses Jahres unter anderem auf Twitter. Zudem veröffentlichte Farid Bang einen Videoblog, in dem er zusammen mit Kollegah und Majoe vor Flers Haustür stand.

Nachdem der Beef dann für beendet erklärt worden war, scheint es nun in eine neue Runde zu gehen. Update: Jetzt ging eine Videobotschaft von Fler an Farid online, in dem er ihn auffordert, seine "Kickboxerfreunde" nicht bei ihm anrufen zu lassen. Sofort folgte ein Video vom Banger, in dem er Flers Freundin bittet, nicht die Polizei zu rufen, wenn er Fler "in naher Zukunft angreifen" werde:

Der erste Post von Farid Bang:

Fler antwortet indirekt:

War ne schlechte Idee ! #abwarten

— FLER (@FLER) 29. September 2014

Farid macht sich weiter lustig:

Und Fler antwortet prompt:

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Das ist der größte Fake ever !! Schaut auf die Uhrzeiten des "Chatverlaufs"

20:07 und 20:11 ? aber gleicher Text ?!

Hört auf so n Dreck zu glauben und fangt an echt, ehrlichen Hip Hop zu hören.

Und an die Redaktion .. das hätte euch auch auffallen können ;-).

Danke

Du Trottel, Nachrichten kommen oft verzögert an bei Whatsapp,

Wenn man keine ahnung hat sollte man einfach mal die fresse halten @ der einzigste poster. Normal das whatsapp nachrichten verzehrt angezeigt werden. dies kan an vielem liegen >Internet verbindung grad weg. >Whatsapp spinnt. es kann an vielem liegen was nicht direkt heisst das ist ein fake. also >Wer keine ahnung hat FRESSE HALTEN Danke.

oder einfach die fresse halten, wenn man nicht in der lage ist, einen gerade deutschen satz zustande zu bringen. kann aber auch an vielem liegen...

(O)der einfach die (F)resse halten, wenn man nicht in der (L)age ist, einen gerade(n) deutschen (S)atz zustande zu bringen. (K)ann aber auch an vielem liegen...
Du volltroll hast 6 Fehler in einem Satz gemacht, in dem du sagst andere könnten kein Deutsch!

oder einfach mal die backen halten, wenn man nicht in der lage ist, einen gerade deutschen satz zustande zu bringen... kann aber an vielem liegen!

Farid Bang der größte ******* den es gibt. Ehrenloser Hund, hoffentlich bekommt der bald mal seine Packung dafür. Aber noch viel trauriger ist das ihn auch noch soviele für diese ehrenlose Art feiern. Deutschland geht den Bach runter

Farid Bang legt sich mit jedem an ist aber nur abschaum von Deutschland (Opfer). Sollte lieber mal weiter kuscheln gehen mit Kollegah (*******).

Da merkt man wie dumm Farid ist wenn jemand die Bullenruft is des nicht gleich en 31er, des ****** 31er jeder horst schmeist mit dem Wort um die gegend weis aber nicht mal was es bedeutet,

Farid dieser Hauptschüler jemand sollte ihm endlich sein Scheiss Kiefer brechen jeden dissen und keiner macht was # nervig
Sido und Fler sollten sich ihn mal annehmen
Diese kollegahs und banger sind eine Schande für hiphop

Oh oh oh...

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Kaaris unterschreibt: MMA-Kampf gegen Booba noch 2019!
MMA

Kaaris unterschreibt: MMA-Kampf gegen Booba noch 2019!

Von Clark Senger am 13.04.2019 - 15:38

Der verrückte Beef von Booba und Kaaris, zwei der erfolgreichsten französischen Rapper, erreicht nach der Schlägerei am Paris Flughafen Orly im letzten Sommer einen weiteren Höhepunkt. Kaaris hat seine bis kürzlich fehlende Unterschrift unter den Vertrag des Schweizer MMA-Verbands SHC (Strength & Honor Championship) gesetzt. Boobas Zusage stand schon länger fest.

Kaaris vs. Booba im MMA-Oktagon

Gestern zeigte der 39-jährige Kaaris sich in einem Video auf Instagram, in dem er sich ein saftiges Hähnchen gönnt und locker nebenher seine Signatur unter den Vertrag setzt. Auf seiner Seite ärgert der knapp drei Jahre ältere Booba sich zwar ein wenig darüber, dass der Kampf nicht wie von ihm vorgeschlagen im September, sondern deutlich später im Dezember stattfinden soll. Er zeigt sich dennoch sehr froh darüber, dass es überhaupt geklappt hat.

Sollte sich sonst nichts mehr am vertraglichen Rahmen geändert haben, dürfte der Kampf in Genf stattfinden. Als Preisgeld sollen dem Gewinner 1,5 Millionen Euro und dem Verlierer 500.000 Euro winken.

Vorgeschichte des Beefs von Booba & Kaaris

Sollte der Kampf – sofern im Laufe des Jahres nichts dazwischen kommt – wirklich stattfinden, wäre es die größte und vielleicht sogar letzte Station im Beef der beiden Rapper, aber lange nicht die erste. Schon seit 2014 kriselt es mächtig zwischen den beiden, die zuvor auch gemeinsame Musik veröffentlicht hatten. Angeblich wollte Kaaris den Wünschen seines damaligen Kollegen Booba, ebenfalls dessen Feinde zu dissen, nicht nachgekommen sein. Booba betonte daraufhin immer wieder, Kaaris wäre erst durch ihn zu einem Rapstar geworden.

Danach tauschten die beiden immer wieder auf Songs und im Internet Beleidigungen aus – das volle Programm, das wir auch aus heimischen Gefilden kennen. Im letzten Jahr knallte es dann zwischen Kaaris und Booba am Paris Flughafen Orly, wo sich zufällig die Wege kreuzten. Die beiden Rapper gingen samt Entourage aufeinander los und sorgten durch ihre Schlägerei dafür, dass Halle 1 des Flughafens zeitweise geschlossen wurde. Flüge wurden gecancelt, es entstanden laut des französischen Magazins Generations.fr circa 54.000 Euro Schaden und die Beteiligten wanderten für ein paar Wochen hinter Gitter. Booba wurde beim Prozess am 6. September zu einer 18-monatigen Bewährung und 50.000 Euro Strafe verurteilt.

Dass die beiden ihre Streitigkeiten nun im Oktagon nach sportlichen Regeln austragen wollen, ist eine wohl beispiellose Story der Rapgeschichte. Wenn der Kampf Ende des Jahres stattfindet, werden nicht nur die Augen der französischen Rap- und Medienwelt auf Genf gerichtet sein.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!