Farid Bang in Battle-Laune: Harte Lines gegen Sido, Cro & Ferris MC

Farid Bang bringt sich früh im JBG-Jahr mit einigen Zeilen auf Majoes heute erschienenem Album Auge des Tigers in Stellung.

Insbesondere seinen Gastpart bei Silberner Ferrari hat er effizient genutzt, um ein paar seiner Lieblingsgegner anzugreifen. Sido, dessen Ex Doreen, Ferris MC und Cro bekommen Sprüche und Beleidigungen gedrückt:

Schlage auf Cro ein mit Majoe und Cem / Bis man ihn auch ohne Maske erkennt

Aus dem mattschwarzen Benz auf S-I-D-O / Ganz nebenbei schieß’ ich das SEK tot

Oder wenige Zeilen später:

Und f*ck' auf Cocaine diese Doreen / Rapper wollen mir mein Brot nehm'n / Mir Schrot geben und dann tot seh'n

Ferris MC ist ein N*ttensohn, am besten sollte er jetzt sein’ Sarg finden / Ich werd’ deine B*tch zerf*cken, falls ich dich in die Finger kriege wie Schlagringe

Was Ferris von den Streiterein mit Farid allgemein hält, hat er kürzlich in einer Folge #waslos mit deutlichen Worten erklärt.

Und dann hatte das Banger-Oberhaupt noch vor gar nicht allzu vielen Tagen die "härteste Disszeile" seiner Karriere angekündigt. Diese findet sich im Posse Track Banger Imperium:

Und Sido, solltest du mir noch einmal sagen, ich sei ein behinderter Typ / vergewaltige ich deine kleine Sis oder werd' deine Kinder entführ'n

Ben Salomo würde sagen: "Is' doch nur Rap, hier wird die Kunstfigur gedisst." – Stimmt natürlich. Aber bei manchen hören das Battle und der "Spaß" spätestens bei unschönen Lines gegen die Familie auf. Wir werden sehen, ob (und wenn ja, wie sehr) Sido sich von dieser Zeile provozieren lässt. Dass er Disses durchaus einzuordnen und unaufgeregt zu kontern weiß, haben wir zuletzt im vergangenen August gesehen.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

seine "disses" reimen sich nicht mal.

erst zum gebet für seinen onkel aufrufen und paar tage später wird über vergewaltigung der schwester gerappt... das ist keine kunst mehr, das ist einfach nur richtig whacke und schwache ******e. da sollten die rap"medien" auch mal das maul aufmachen. das ist doppelmoral at its best

Hier scheinen solche Leute noch zusätzlich gehyped zu werden. Bloss nicht anecken...

Wie lange trollst du jetzt eigentlich schon hier bei hip hop.de? Zwei Jahre? Länger?

Was hat meine Aussage mit "trollen" zu tun?

da sollten die rap"konsumenten" auch mal das maul aufmachen

machen hier ja auch genügend konsumenten aber die jungen fans bekommen das so als "cool" vorgelebt, weil niemand "relevantes" (rooz, und der rest) da nichts zu sagt sondern 2 wochen später lachend im interview sitzt

So ein Kindergarten ****... echt weak

deutschrap ist so krass whack... wird einem über die Jahre einfach bewusst...

Das finde ich nur noch Arm! Sind dem ******** die letzten Gehirnzellen geplatzt beim letzten Schuß Steroide? Sich gegenseitig dizzen Okay, aber die Familie mit reinziehen No Go! Vor allem Vergewaltigung und Kidnapping? Geht's noch? Diese ganze Banger-********vereinigung ist nur ******e! Mal wieder ein super Beweis! Darum Berlinverbot für euch! Berlin bleibt hart, wir bleiben in Berlin! ******** haben wir schon am Bhf. Zoo, da brauchen wir nicht die Hirnlose-Banger-Pose! Berlin-Southside! X-Berg Psycho-Brothers!!

werd' deine Kinder entführ'n......

farid bang hast du noch alles tassen im schrank ?

Sehr schade dass ein Teil des heutigen"Deutschrap" sich in eine sehr niveaulose und destruktive Richtung entwickelt. Ich (selbst Rapper) bin Deutsch-Rap-Fan seit den ersten Stunden und finde die Entwicklung in den letzten Jahrzehnten sehr traurig. Aber es gibt auch noch die andere Richtung, die an den wahren deutschen Hiphop der 90er anknüpfen bzw. den Rap weiterentwickelt haben. Battle gehört zum "Rap" auf jeden Fall dazu, nicht aber dieser, unmenschliche, törichte, stupide Haufen Müll, der hier mal wieder im Namen des "HIPHOPS" aufgenommen wurde......

Schon peinlich, wenn sich a) nichts reimt, b) nur wüst drauflos beleidigt wird und c) scheinbar kein "Rapper" es heutzutage mehr fertig bringt ohne Namedropping auszukommen. Was für Lappen.

Aber die Krönung der Peinlichkeit ist doch eigentlich, dass diese Vollspasten eine Bühne geboten bekommen (von HipHop Medien) und es grenzdebile Vollspasten gibt, die sich diesen Humbug anhören und Geld dafür bezahlen.

Rebellieren wollten wir früher auch, aber da ging es noch um Musik, darum das Songs rund sind und nicht nur darum möglichst viele Familienangehörige zu beleidigen usw. Schade dass es nur noch eine Handvoll Leute gibt, die man sich wirklich anhören kann..

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Lil Durk will einen der gefährlichsten Blocks in Chicago kaufen

Lil Durk will einen der gefährlichsten Blocks in Chicago kaufen

Von Till Hesterbrink am 02.05.2021 - 13:07

Der berüchtigte O-Block in Chicago steht aktuell zum Verkauf und mit Lil Durk hat nun einer der berühmtesten Emporkömmlinge dieser Gegend erklärt, er wolle das Viertel kaufen. Parkway Garden Homes, wie der O-Block eigentlich heißt, zählt zu den gewalttätigsten Vierteln in ganz Chicago.

Lil Durk bietet an, den O-Block zu kaufen

Nach Berichten der Chicago Sun Times soll das fünf Hektar und 694 Appartements umfassende Parkway Gardens-Viertel verkauft werden. Aktueller Besitzer ist die Immobilienfirma Related Midwest. Insgesamt leben in dem Viertel knapp 3.000 Personen.

Teil dieses Viertels ist der O-Block, der neben Rapgrößen wie Lil Durk, Chief Keef oder dem verstorbenen King Von auch einst die ehemalige First Lady Michelle Obama beheimatete. Durkio kündigte nun auf Twitter an, den Block kaufen zu wollen. Dabei spiele die Verkaufssumme für ihn keine Rolle. Related Midwest hat noch nicht auf das Angebot reagiert und auch keinen Preis für das Viertel öffentlich gemacht.

"Ich kaufe ihn, egal für wie viel!"

Zwischen 2011 und 2014 wurden im O-Block insgesamt 19 Menschen erschossen. Somit war es eine Zeit lang der gefährlichste Block in ganz Chicago. Die Windy City zählt zu den 100 Städten mit den meisten Morden in den gesamten USA. Der Name des Blocks ist eine Referenz an den 2011 dort erschossenen Odee Perry.

6ix9ine am O-Block

Besonders in den letzten Jahren lag wieder mehr Aufmerksamkeit auf der Gegend. Im Zuge seines Beefs mit Lil Durk besuchte 6ix9ine den O-Block und ließ sich dort filmen, um zu beweisen, dass es gar nicht so gefährlich sei. Überwachungskameraaufnahmen zeigten später jedoch, dass 6ix9ine kaum eine ganze Minute vor den Toren des Blocks verbrachte.

Er kehrte allerdings noch ein zweites Mal zurück, um in einem ironischen Akt Blumen für Lil Durks erschossenen Cousin Nuski niederzulegen.

Rapper lachen über 6ix9ines eingebrochene Verkaufszahlen

6ix9ines Höhenflug nach seiner Gefängnisentlassung könnte den ersten Dämpfer erhalten. Für die erste Verkaufswoche seines neuen Albums "TattleTales" werden ihm gerade mal 50.000 abgesetzte Einheiten prophezeit. An sich kein schlechtes Ergebnis, hätte 6ix9ine nicht zuvor ewig mit immensen Verkaufszahlen angegeben. Seine Rap-Kontrahenten freuen sich derweil ausgiebig über die Schlappe.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)