Capital Bra & Mois machen Ansagen gegen YouTuber Alpha Kenan

YouTuber, die über deutschsprachigen Rap berichten, haben in den letzten Jahren massiven Zulauf bekommen. Mehrere Profile sind aus dem Boden geschossen, haben mittlerweile über 100.000 Abonnenten und die Betreiber bekommen bekannte Freunde und Supporter. Andere halten sich selbst aus der Öffentlichkeit und treten nur als Stimme in Erscheinung. Aus Gründen.

Zu dieser Sorte zählt auch jemand, der sich auf YouTube Alpha Kenan nennt. Ein Blick auf sein Profil lässt schnell das Konzept erkennen: Gossip, Gossip und Gossip um jeden Preis. Es funktioniert: 34 Millionen Aufrufe nach gerade mal 15 Monaten auf YouTube. Man kann diese Themen und die Clickbaits stilvoll halten oder eben nicht – die Fans wurden mit der Zeit an beides gewöhnt. Alpha Kenan hat jetzt aber mit seinem "Stil" Capital Bra und den YouTuber Mois gegen sich aufgebracht, den man immer häufiger mit Kollegah oder Sun Diegos BBM-Jungs sieht.

"CAPITAL BRA harte Ansage an ARAFAT im Auto! wegen TEAM KUKU?!"

Mit Videotiteln wie diesem holt Kenan 120.000 Aufrufe in zwei Tagen. Was war passiert? Capital Bra hat Bushidos neuen Song "Hades" im Auto abgefeiert. Wo ist die Ansage an Arafat? Für Kenan liegt sie offenkundig in der Auswahl der Songstelle:

"Wo war der Sinn? Nur ich teilte mein Brot / Bis hierhin und nicht weiter, besteige den Thron"

CAPITAL BRA harte Ansage an ARAFAT im Auto! wegen TEAM KUKU?!

Klar ist die Zeile aus Bushidos Mund als Anspielung auf die gemeinsame Zeit mit Abou-Chaker zu verstehen. Daraus, dass Capi den Song hört, eine "harte Ansage" gegen ein Großfamilienmitglied zu machen, ist jedoch irreführend und zeugt eher von einer lebhaften Fantasie als von guter Auffassungsgabe. In seiner Instagram-Story erklärt der Berliner Rapper, dass er wegen der Videos sogar Anrufe seiner besorgten Mutter bekomme. Er ruft seine Fans dazu auf, Alpha Kenan zu melden und mit Kommentaren zu bombardieren. In einem Clip in einem neuen Mois-Upload spricht er ihn direkt an:

"Ok, du berichtest über Rap. Aber dann berichte doch wenigstens wahre Sachen. Berichte doch nicht irgendeine Scheiße, [die] dir grade einfällt, damit die Leute drauf klicken, du dreckiger B*stard-Hunde-P*ç!"

Capital Bra & Mois Ansage an Alpha Kenan wegen Ehrenloser Propaganda

Oaschlochtag 14 Berlin Lebt https://amzn.to/2lMI7Gr Capital Bra & Mois Ansage an Alpha Kenan wegen Ehrenloser Propaganda Twitch - Live Streams : https://www.twitch.tv/mois_kid Facebook: https://www.facebook.com/moiskid Instagram: https://www.instagram.com/moiskid/ Twitter: https://twitter.com/mois_kid 2.Kanal Musikvideos: http://bit.ly/2rSUmGO MEIN EQUIPMENT iMac 5k : https://amzn.to/2twbXCy MacBook Pro 15 https://amzn.to/2yvT4Fm Canon EOS 6D (Mark 2 lässt sich wie nicht verlinken sucht dann nach MK II) https://amzn.to/2yygUAg iPad Pro 12.9 https://amzn.to/2JYeTmn Audio Arrow Interface https://amzn.to/2K9wa82 Saure SM7B https://amzn.to/2yrd0Js Elgato Greenscreen https://amzn.to/2K8yuj0 Elgato HD60S Gamecapture Card https://amzn.to/2I9X4eo Yamaha HS8 https://amzn.to/2tsiQ7x PS4 Pro https://amzn.to/2K8z6Fk !!!!

Im Video erklärt Mois auch aus der YouTuber-Perpepektive, wie er zu der Thematik steht. Wir beobachten gespannt, ob die Rapper-YouTuber-Allianz ein bisschen Ordnung in die Anarchie beim Videoportal bringen wird. Aber falls Alpha Kenan zum Umdenken gezwungen wird, gibt es noch genug Rapper, die noch keine Ansage gegen ihn gedroppt haben. Und sollte er wirklich seinen kompletten Ansatz überdenken, wird sich sicher jemand finden, der sich die Klicks nicht entgehen lassen wird, bis es irgendwann Ärger gibt. Long live the internet!

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Der Alpha Kenan würde perfekt in die hiphop.de Redaktion passen! Gebt dem Jungen eine Chance! Aber dalli!

solche alpha kevins generien mehr klics als etablierte hiphop portale und das mit unterirdischem content.
deutschrap hat sich zimlich gemacht nur das drumherum is mega peinlich

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Gekaufte Klicks & Streams: Doku auf den Spuren von angeblicher Chart-Manipulation

Gekaufte Klicks & Streams: Doku auf den Spuren von angeblicher Chart-Manipulation

Von Michael Rubach am 24.05.2019 - 11:23

Nachdem die Diskussion um "Klickkäufer" sowie Fake-Views und extreme Streaming-Zahlen in letzter Zeit ein bisschen abgeflacht ist, sorgt eine Doku des Y-Kollektivs nun für neuen Schwung in der Debatte. Der Reporter Ilhan Coskun geht in seinem Film der Frage nach, ob und wie sich heutzutage die Charts manipulieren lassen.

Kai der "Social-Media-Experte"

Der knapp halbstündige Beitrag zeigt Ilhan Coskun mehrfach neben einem gewissen Kai. Dieser ist komplett vermummt und stellt sich als jemand vor, der "aus dir einen Star machen" kann. Er gibt vor, für die Top-Künstler Deutschraps die Streaming- und Klickzahlen manipuliert zu haben. Teilweise wüssten die Künstler nichts von diesem Vorgehen. Doch sagt er ebenso: "Wenn sie es nicht wissen, ihre Manager wissen es."

Konkrete Namen nennt Kai nicht. Die Vorwürfe bleiben generell einfach im Raum stehen. Kai erzählt zudem, dass durch derartige Klickkäufe Geldwäsche betrieben werden würde. Belege dafür liefert er nicht. Auch seine Motivation sich überhaupt vor einer Kamera zu äußern, mutet ein wenig kurios an. Er begründet sein Handeln mit ausbleibender Bezahlung und damit, dass seine Freundin angebaggert worden sei.

Wie soll so eine Manipulation funktionieren?

Kai erstellt laut eigener Aussage mehrere Playlisten mit tausenden von Followern. Dafür besorgt er sich Anmeldedaten von Spotify-Usern. Wie er genau an diese Daten herankommt, bleibt ein "Betriebsgeheimnis". Songs, die er manipulieren will, lässt er in diesen Listen in Dauerschleife rotieren. Um nicht aufzufallen, fülle er diese Playlists mit anderen Künstlern auf, die zwangsläufig von diesem Prozedere profitieren würden.

Ilhan Coskun fragt im Zuge seiner Recherche auch bei der GfK an, die für die Ermittlung der Charts verantwortlich ist. Das Marktforschungsinstitut räumt ein, dass es schon Anhaltspunkte für so eine Manipulation gegeben hat - jedoch keine eindeutige Beweislage. Nur in Einzelfällen seien Künstler und auffällige Titel aus den Charts entfernt worden.

"Es gab in der Vergangenheit bereits Hinweise auf solch eine Art von Manipulation, die aber nicht hinreichend belegt werden konnten."

Die Doku lenkt den Fokus öfter auf Klick-Phänomene wie Mero und Sero El Mero. Gerade bei diesen Künstlern seien die Klick- und Streamingzahlen auffällig. Da Kai jedoch seine Auftraggeber nicht öffentlich nennen mag und keine Beweise liefert, ist diese Einschätzung nicht mehr als eine bloße Behauptung. Auch scheint die Szenekenntnis bei Kai eher gering. Er prognostiziert zum Beispiel, dass Sero El Mero mit "Ohne Sinn" massive Aufrufzahlen generieren werde und verkauft diese Information wie einen Insidertipp. Dabei ist Sero El Mero schon weit vor diesem Track ein absolutes Hype-Thema. Zu guter Letzt soll dem Reporter ein bekannter Rapper bestätigt haben, dass derartige Manipulationen übliche Praxis seien. Im Film auftauchen, möchte der Künstler nicht.

Error281 als (gescheiterter) Selbstversuch

Ilhan Coskun stellt sich quasi selbst als Versuchsobjekt für Chartmanipulation zur Verfügung. Er verpasst sich den Künstlernamen Error281 und produziert mit ein paar Bekannten den Track "8K" samt Video. Der Reporter will testen, ob man mit der Hilfe von Kai in die Charts gelangen kann.

Doch die Manipulation bei YouTube funktioniert zunächst nicht und auch die Auflösung, ob er es tatsächlich in die Charts geschafft hat, bleibt Error281 den Zuschauern schuldig. Wir haben nachgeschaut: Er ist nicht gechartet. Den gesamten Beitrag "Der Rap Hack: Kauf Dich in die Charts! Wie Klickzahlen manipuliert werden" kannst du hier sehen:


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!