Bushido erläutert sein Problem mit Joko (und Klaas)

 

Bushido spricht im aktuellen rap.de-Interview unter anderem über einige Personen, die auf Carlo Cokxxx Nutten 3 erwähnt oder gedisst werden. Mit dabei sind demnach auch Joko und Klaas.

Die beiden seien in Bushidos Augen "richtige Opfer". Als Joko Winterscheidt noch bei MTV gearbeitet hat und "'ne ganz kleine Nummer" gewesen sei, habe er einen guten Kontakt mit ihm gehabt. Den damaligen Roadtrip zu den European Music Awards habe er nur mit Joko machen wollen.

Jokos Status sei dann immer weiter gestiegen und Bushido habe seinen "Bruch mit MTV" gehabt. Seitdem tue Joko so, als würde er ihn nicht kennen. Bushido stehe auf seiner "Ignore-Liste".

Bei Sidos 30-11-80-Konzert in der Berliner Columbiahalle sei er Joko und Klaas dann begegnet, es sei zunächst jedoch zu keinem Wortwechsel gekommen. Als er dann zum wiederholten Male an Klaas vorbei gelaufen sei, habe Bushido ihn angesprochen. Klaas habe unter anderem gesagt, dass er davon ausgehe, dass Bushido nichts mit ihm zu tun haben wolle und er auch "etwas Schiss" vor Bushido und dessen Freunden habe. Dem Kopfschütteln zufolge kann Bushido diese Auffassung nicht verstehen.

Auch von Jokos und Klaas' Fernsehtätigkeiten scheint Bushido nicht viel zu halten: "Ja und dann machen die halt so pseudolustige Scheiße, die man irgendwie schon bei Jackass gesehen hat und so."

Letztendlich sei das Ganze kein persönliches Problem, welches man "bis aufs Blut" austragen müsse. Die Sticheleien seien die Konsequenz für "halbschwule Aktionen", die man mit ihm abgezogen habe.

Auch Dieter Nuhr, BILD-Chefredakteur Kai Diekmann und Casper spricht Bushido kurz an.

Ab Minute 05:35 wird das Thema behandelt:

Alle Infos zu Bushidos kommenden Album Carlo Cokxxx Nutten 3 findest du in unserer Release Section und auf Amazon:

[amazon B00NMXE396 full]