"Der abgef*ckteste Geschäftspartner": Du glaubst nicht, wie Al-Gear Schulden begleicht

Nach all seinen Aktionen auf YouTube, Facebook und Co. möchte wohl niemand mehr Al-Gear als Feind haben. Wie gewieft der Düsseldorfer auch businesstechnisch agieren kann, bekam sein Kollege Tolga jetzt zu spüren.

Der habe Al-Gear vergangenen Monat versehentlich 700 Euro zu viel überwiesen. "Ich habe ihm Bescheid gegeben und er meinte das er mir das Geld heute vorbei bringen wird. Jetzt war ich eben im Büro und mein Mitarbeiter sagte mir das Abdelkader [Al-Gears bürgerlicher Name, Anm. d. Red.] was für mich abgegeben hat" [sic], heißt es in dem Facebook-Post.

Abgegeben hat Al-Gear offenbar einen Wettschein, der im Gewinnfall 721,25 Euro bringt. Da die Spiele bereits am Dienstag absolviert wurden und, das zeigt eine kurze Google-Recherche der Begegnungen, bei allen drei Partien noch ein Tor fiel, dürfte der Schein aufgegangen sein. Schließlich wurde per Live-Wette genau das getippt.

Somit scheint Al-Gear einiges an Geld gespart zu haben. Statt der 700 Euro Schulden dürfte er nur die 150 Euro Einsatz gezahlt haben. Für Tolga gab es sogar 21,25 Euro oben drauf. Dessen Fazit? "Ist dieser Schein wirklich drin? Falls ja dann ist dieser Typ der abgef*ckteste Geschäftspartner mit dem ich jemals zu tun hatte." [sic]

"Wenn man mit mir Geschäfte macht sollte man sich vorher erkundigen wer ich bin", kommentierte Al-Gear die Aktion bei Facebook humorvoll. Schnapp, schnapp!

Tolga Yildizhan

Ich habe Al-Gear letzten Monat ausversehen 700€ zu viel überwiesen. Ich habe ihm Bescheid gegeben und er meinte das er mir das Geld heute vorbei bringen wird. Jetzt war ich eben im Büro und mein...

Al-Gear

Wenn man mit mir Geschäfte macht sollte man sich vorher erkundigen wer ich bin

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in wenigen Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

ist ja echt voll cool ey, aber sowas von cool, boaah ey.

Wen intressiert das ?

Ver**** dich

Man nennt das pleite sein ....

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Soulja Boy präsentiert McDonald's eine "Milliarden-Dollar-Idee"

Soulja Boy präsentiert McDonald's eine "Milliarden-Dollar-Idee"

Von Till Hesterbrink am 08.07.2021 - 11:18

Soulja Boy ist nicht nur in fast allem der erste Rapper, er ist auch immer auf der Suche nach neuen Business-Ideen. Jetzt hat er McDonald's einen dieser Vorschläge präsentiert. Erst zeigte sich der Konzern angetan, doch als Big Drako dann erklärte, was genau seine Idee sei, gab es von der Fast-Food-Kette keine öffentliche Antwort.

Soulja Boy schlägt McDonald's Business-Idee vor

Der erste Rapper auf YouTube, der erste Rapper mit einem viralen Tanz und womöglich bald sogar der erste Rapper im Weltall? Soulja Boy (jetzt auf Apple Music streamen) hat bereits eine beeindruckende Karriere hinter sich, die wahrscheinlich kaum jemand so beeindruckend findet wie Soulja Boy selber. Jetzt möchte er den nächsten Meilenstein setzen und dafür kontaktierte er McDonald's über Twitter. Eben wie ein richtiger Geschäftsmann.

Er behauptete, er habe eine "Milliarden-Dollar-Idee" für McDonald's, sie müssten ihm lediglich vertrauen. Der Twitter-Account von McDonald's antwortete und erklärte, dass man beim goldenen M ganz Ohr sei.

Soulja Boy präsentierte daraufhin seine weltbewegende Idee: Der SouljaBurger. Wohl mit Sorge, dass dieser Vorschlag noch nicht bahnbrechend genug sei, führte Soulja Boy aus, dass das Geheimnis die Zutaten seien. Diese würden dafür sorgen, dass der Burger definitiv viral ginge.

Er forderte McDonald's daraufhin auf, sich bei ihm zu melden. Ob eine private Nachricht bei Soulja angekommen ist bleibt unbekannt. Eine öffentliche Antwort gab es allerdings nicht. Es bleibt also abzuwarten, ob Soulja Boy bald Travis Scott-Level erreicht.

Leute drehen durch wegen Travis Scotts McDonald's Kollabo

Travis Scott wurde vielerorts bereits als der König der Kollaborationen gekürt und kann mit seiner jüngsten McDonalds-Zusammenarbeit großen Erfolg verzeichnen. Fans freuen sich, Travis freut sich und McDonalds auch. Wen die Werbekampagne allerdings negativ trifft, sind die unterbezahlten Mitarbeiter der Fast Food Kette.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)