$ 800 Millionen Wertverlust: Warum Rihanna zum Löschen von Snapchat aufruft

Noch vor einiger Zeit war Snapchat das heißeste Eisen im Social Media-Feuer. Wer wissen wollte, wie DJ Khaled Nachts auf einem Jetski umherirrt oder warum Kokosnussbutter der Schlüssel zum Erfolg ist, der war auf Snapchat unterwegs (hier ein kleines Best-of). In letzter Zeit häufen sich aber die wenig positiven Meldungen über den Instant-Messaging-Dienst. An der Spitze der aufgekommenen Negativspirale steht nun eine Aktion mit Rihanna.

In einer Werbeanzeige zum Spiel "Would you rather!", was so viel bedeutet wie "Würdest du lieber!" (in der Late Night-Show Neo Magazin Royale mit Jan Böhmermann läuft das Spiel unter dem Namen "Entscheide dich!"), tauchten Chris Brown und Rihanna auf. Es gab zwei Auswahlmöglichkeiten: Entweder ein Schlag gegen Riri oder ein Punch gegen Chris Brown:

Rihanna wurde 2009 Opfer einer Prügelattacke ihres damaligen Freundes Chris Brown. Der Superstar selbst und auch niemand sonst scheinen diese Werbung lustig zu finden. Die Verantwortlichen von Snapchat bedauern gegenüber Mediendiensten ihr Handeln zutiefst und müssen dennoch mit den Konsequenzen leben. Diese spiegeln sich vor allem im Aktienkurs wieder. Der Wert der Papiere sank um $ 800 Millionen, nachdem Rihanna sich persönlich zu Wort meldete:

Sie bringt in ihrer Instagram-Story ihr komplettes Unverständnis über die Anzeige zum Ausdruck und empfiehlt letztendlich, die App zu löschen. Diese Form von Werbung verharmlose häusliche Gewalt. Damit sorgte sie für einen ähnlichen hohen Kursverlust wie Kylie Jenner. Der Sprössling des Kardashian-Clans brachte mit einem Statement über das neue Design der App, die Aktie zum vermeintlichen Sturzflug. Ganze $ 1,7 Milliarden Wertverlust soll die Aktie hingenommen haben:

Kylie Jenner on Twitter

sooo does anyone else not open Snapchat anymore? Or is it just me... ugh this is so sad.

Chris Brown kann der Sache übrigens genauso wenig abgewinnen und lässt gegenüber dem Portal E! News verlauten, dass derjenige, der die Anzeige freigegeben habe, geschlagen gehöre. Es steht aktuell nicht gut um das Image von Snapchat und auch die User-Zahlen dürften davon nicht gerade profitieren.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Animus veröffentlicht Statement zu Manuellsens Angriff

Animus veröffentlicht Statement zu Manuellsens Angriff

Von HHRedaktion am 06.05.2019 - 15:12

Animus hat sich auf Instagram erstmals zu dem Angriff von Manuellsen geäußert und sein IG-Profil bis auf den neuen Beitrag und ein Spotify-Recap zum vergangenen Kalenderjahr leer geräumt. Er gibt dort einen Einblick in seine Gedanken zur gewalttätigen Aktion in Gorex' Studio in Gelsenkirchen sowie zur Art und Weise, in der ein Video davon durchs Netz kursiert. So behauptet er, Manuellsen sei mit einem Butterfly bewaffnet gewesen und er erläutert knapp, was zu den Szenen gehört, die aus dem Video im Netz herausgeschnitten wurden.

Animus mit Statement zu Manuellsens Angriff

Hier ist die abgetippte Version seines Statements:

Ich habe die letzte Tage Zeit gebraucht zum Nachdenken ... Wir haben beide Fehler gemacht und ich trage die Verantwortung für meine. Leider hat Manuell meine Entschuldigung damals nicht angenommen und so ist es gekommen, wie es gekommen ist.

Es kam ein Video online, das zurechtgeschnitten und geschmacklos bearbeitet wurde. Gorex und Alex haben alles getan, um mir zu helfen, so gut es ihnen möglich war. Sie haben mehrmals die Leute zurückgehalten, aber konnten sich selbst nicht in Gefahr bringen, denn was will man machen gegen mehrere Leute, von denen Manuell, wie im Video zu sehen, ein Butterfly in der Hand hält?

"Willst du das jetzt wirklich so machen?"

Mit Messer? In dem Zimmer, in dem Gorex' Tochter spielt? Mit Leuten? Mit Kamera? Aber wie bereits erwähnt, wurde das Video gezielt zurechgeschnitten.

Mir geht es jedenfalls Gott sei Dank gut. Ich werde eine kleine Auszeit vom Internet nehmen und mich melden, wenn es wieder um das Wesentliche geht, Musik. Passt auf euch auf und bleibt gesund!

Damit füllt er seine Äußerung aus dem Video mit Kontext und spricht zudem mit Gorex einen Punkt an, den vielen kommentierende Fans im Internet ebenfalls hervorheben.

Zuvor hatte Animus Manuellsen mit einer Videoansage provoziert, in der er ihm erklärte, wie dessen Frau sich zu verhalten und zu präsentieren hätte. In diesem Rahmen erhob er auch den Vorwurf der cultural appropriation gegen seinen ehemaligen Homie und legte seinen Blickwinkel auf den Islam dar, nach dem eine Frau sich offenbar nicht selbst entscheiden darf, wie sie sich zeigt. Zudem forderte er ihn zu einem Kampf von Angesicht zu Angesicht heraus. Was sich daraus entwickelt hat, ist traurig und hat in der Öffentlichkeit keiner der beiden Seiten einen Vorteil verschafft, sondern offenkundig nur geschadet.

Wie die Reaktionen unterschiedlicher Mags und YouTuber auf das Video ausgefallen sind, haben wir hier zusammengefasst:

Manuellsen vs. Animus: Reaktionen im Überblick

Donnerstagabend verbreitete sich ein Video im Netz, in dem zu sehen ist, wie Manuellsen mit Anderen auf Animus losgeht, der schließlich offenbar ohnmächtig zurückbleibt.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (1 Kommentar)

Register Now!