2Pac hat sich 1994 angeblich selbst angeschossen

In der Nacht zum 30. Novembers 1994 wurde 2Pac in den New Yorker Quad Studios bei einem Überfall ins Bein geschossen und ausgeraubt – so lautet die gemeinhin bekannte Geschichte zu dem Vorfall. Jetzt erklärt Funkmaster Flex allerdings, 2Pac habe gelogen und sei in Wirklichkeit in Panik geraten. Im Zuge dessen soll er sich selbst ins Bein geschossen haben.

#OnThisDateInHipHop, @LevelUpHipHop knows why I gotta run that fade with @FunkFlex before, during and after my #Freestyle189 on #Hot97 - @infinitevisionz with the dime.

559 Likes, 235 Comments - Reliving HipHop Day By Day (@onthisdateinhiphop) on Instagram: "#OnThisDateInHipHop, @LevelUpHipHop knows why I gotta run that fade with @FunkFlex before, during..."

Funkmaster Flex gibt in seinem Instagram Live-Rant und einigen Tweets auch zu Bedenken, 2Pac habe genau gewusst, wer es damals auf ihn abgesehen hatte. Dadurch, dass er die Sache fälschlicherweise The Notorious B.I.G. und dessen Lager in die Schuhe geschoben habe, sei es überhaupt erst zu der folgenschweren Feindseligkeit zwischen den beiden Parteien gekommen.

The Fucking truth!!!! They was never going to shoot him.. he was suppose to run the jewels... he panicked shot himself.... then went on a Biggie campaign... ( he knew why it was happening) yes I dislike him for that... yes I feel a way... because I know the truth... we all knew the truth.... Big never did nothing to him.... (here come the Stans) !!!!! IT MAKES ME SICK TO HEAR U STANS TALK AND WORSHIP THAT BEHAVIOR.... THE TRUTH FUCKING HURTS... ITS THE TRUTH!!!!! Half the Stans in these comments are born after they died and grew up worshipping bullshit stories and myths!

3,660 Likes, 5,474 Comments - FunkFlex (@funkflex) on Instagram: "The Fucking truth!!!! They was never going to shoot him.. he was suppose to run the jewels... he..."

Unterstützung erhält Funkmaster Flex von Lil Cease, der einen Kommentar abgegeben hat, in dem er die Geschichte bestätigt. Allerdings veröffentlichte der Cousin von The Notorious B.I.G. kurze Zeit später ein Statement, um die Wogen zu glätten: Er wolle nicht schlecht über 2Pac reden.

Come On Now People!! Put This BS To Rest!! I Would Never Speak Negative On Tupac Or Anybody Dead!! That's Not Me At All.. This Is One Of The Reasons They Both Not Here Now Smh!! #SpreadLoveNotWar #RipTupac #RipBig

2,058 Likes, 595 Comments - LilCease (@lilcease) on Instagram: "Come On Now People!! Put This BS To Rest!! I Would Never Speak Negative On Tupac Or Anybody Dead!!..."

Was sagst du zu den steilen Thesen von Funkmaster Flex?

Funk Flex !!!!! on Twitter

People died because of PAC and everyone is afraid to say it!!!! https://t.co/peTMLGFx4h

Funk Flex !!!!! on Twitter

There would have been no east/west beef if PAC wouldn't of lied about who hit him up! And Biggie would still be here!

Funk Flex !!!!! on Twitter

Biggie never set PAC up! PAC lied about Big being part of it! He was afraid of the actual dudes! Biggie ain't run with them! #Facts

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Typisch Funk Flex der Typ versucht alles um sich im Gespräch zu halten. 20jahre nach seinem Tod fängt er jetzt an zu labern. Ist ja nicht das erstemal das er schlecht über 2Pac redet. Ung genau zur promo zeit zu All eyez on me (der Film) fängt er wieder an zu reden.. Hot97 ist auch fast pleite irgendwie muss man sich relevant machen verbitterter alter Mann.

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Schüsse auf Trippie Redds Tourbus abgefeuert

Schüsse auf Trippie Redds Tourbus abgefeuert

Von Michael Rubach am 09.09.2021 - 11:41

Nach einem Konzert von Trippie Redd in Baltimore ist sein Tourbus beschossen worden. Dabei trug der Fahrer offenbar Verletzungen davon. Dem US-Rapper scheint nach ersten Berichten nichts zugestoßen zu sein. So schildert es der Lokalsender WBAL-TV.

Attacke auf Tourbus von Trippie Redd: Polizei sucht Hinweise

Der Vorfall soll sich bereits in der Nacht von Montag zu Dienstag ereignet haben. Nach dem Gig im Rahmen der "Trip At Knight"-Tour haben sich nach Informationen von WBAL-TV zehn Member der Konzert-Crew mit dem Tourbus auf den Weg zum Flughafen gemacht. Gegen drei Uhr sei ein Auto auf der Beifahrerseite des Busses aufgetaucht. Eine Person habe dann aus dem Fahrzeug heraus mehrfach eine Waffe abgefeuert. Ein Video des Nachrichten-Senders zeigt die Einschusslöcher auf Höhe der Fahrerkabine.

Der Fahrer sei bei diesem Angriff verletzt worden, heißt es. Er sei jedoch noch in der Lage gewesen, den Bus von der Straße zu befördern und Hilfe zu rufen. Eine Sprecherin der Polizei erklärte, dass es bisher keine Anhaltspunkte zu dem Motiv der Tat gebe. Auch suche man nach Personen, die das Fahrzeug samt Täter oder Täterin gesehen haben.

Trippie Redd hat kürzlich sein neues Album "Trip At Knight" veröffentlicht. Besonders die Drake-Kollabo "Betrayal" sorgte für ein großes Echo. Drake nutze seinen Verse, um Kanye West zu dissen.

Beef: Kanye West veröffentlicht scheinbar Gruppenchat mit Drake & Pusha T


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)