10 Headlines, die wir auch 2015 wohl nicht lesen werden

Auch 2014 war einiges los. Deutschrap war präsent wie nie. Es gab Hits, hitzige Debatten, Beefs, Rekorde und Releases en masse. So wurde dem ein oder anderen Rapper die ein oder andere Eigenschaft zugeschrieben, Vorurteile enstanden, Deutschrap an sich erhielt grundsätzliche Brandmarkungen. Klischeemäßig wie wir sind, haben wir zehn Headlines zusammengetragen, die wir wohl weder 2015 noch in irgeneinem Jahr darauf lesen werden. Viel Spaß!

1.

"Jeder zweite Deutschrapper bekommt Bundesverdienstkreuz für Tätigkeit als 'Ehrenmann' verliehen"

2.

"Platin-Rapper verzichtet für nächstes Release auf jegliche Promo"

3.

"Rapper aus Südberlin eröffnet Asylantenheim"

4.

"Bis die Wolken wieder lila waren: Rostocker Musiker nach durchzechter Nacht in Klinik eingewiesen"

5.

"Deutsch-Spanisch-Marokkanischer Rapper f*ckt tatsächlich Mütter"

6.

"Lang ist's her: Arschf*ckmann & Friends feiern Label-Reunion"

7.

"Da kann jeder mitrappen: 29-jähriger Offenbacher veröffentlicht Track in verständlichem Deutsch"

8.

"BPJM verbietet das Wort 'H*rensohn' in Raptexten"

9.

"Persischer Hiphop.de-Moderator schläft aus"

10.

"Deutschrap ist tot"

Und damit einen guten Rutsch ins Jahr 2015!

Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de

Umfrage