Warum The Game bald um 10 Millionen Dollar ärmer sein könnte

Läuft gerade nicht so gut bei The Game. Nachdem er bereits Anfang Januar einen Gerichtsprozess verloren hatte und 100.000 US-Dollar zahlen musste, befindet er sich jetzt offenbar wieder in einem ziemlich ernsten Rechtsstreit. 

Im August 2015 war The Game von Model Priscilla Rainey wegen ***ueller Nötigung auf 10 Millionen US-Dollar verklagt worden. Angeblich habe Game sie während dem Dreh seiner TV-Sendung mehrfach bedrängt.

Das Problem?! The Game reagierte bisher angeblich nicht auf das Gerichtsschreiben, sodass ihm nun ein Versäumnisurteil droht. Bis zum 24. Februar hat ihm der Richter eines Gerichtes in Illinois Zeit gegeben, um auf die Vorwürfe zu antworten und zur nächsten Anhörung zu erscheinen.

Passiert das nicht, dürfte The Game bald um einige Millionen ärmer sein. 

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

The Game hat sich auf Instagram geäußert und ist der Meinung das seine Anwälte alles regeln.

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

The Game verkauft gerade Feature-Parts zum Sonderpreis

The Game verkauft gerade Feature-Parts zum Sonderpreis

Von Michael Rubach am 16.08.2021 - 20:16

Ein Feature mit The Game? Mit dem nötigen Kleingeld scheint das kein Problem zu sein. Der US-Star präsentiert sich aktuell in gönnerhafter Laune und bietet Verses offenbar für die Hälfte des üblichen Tarifs an. Bis zum Ende des Monats soll die Aktion noch andauern.

The Game in Feature-Stimmung

The Game (jetzt auf Apple Music streamen) möchte, dass seine Offerte möglichst viele Rapper*innen erreicht. Er richtet sich mit seinem Aufruf an "alle Independent Artists weltweit". Um an das Feature mit dem Westcoast-Rapper zu gelangen, sollen Interessierte einfach eine DM an den Instagram-Account @thegoat senden und fragen, was die Kollabo denn koste.

Der US-Rapper wolle mit seiner Offerte Liebe zeigen. Für eine RnB-Hook, den Mix oder ein Video von der Aufnahme seines Verses könne er ebenfalls sorgen. Beats benötige The Game hingegen nicht. In seiner Insta-Story kündigt er raptechnische Höchstleistungen an.

"I'm murdering every f*cking thing I touch!!!!!"

The Game wehrt sich gegen Betrugsverdacht

Um die Rapper*innen da draußen von seinem Angebot zu überzeugen, lässt The Game noch ein paar Menschen sprechen, die scheinbar bereits darauf zurückgekommen sind. Die Personen halten sich dabei mit positiven Bewertungen nicht zurück und loben The Game in den höchsten Tönen.

Im Frühjahr wurden Vorwürfe laut, dass es The Game bei seinem Untergrund-Support vor allem auf das schnelle Geld abgesehen habe.

The Game soll hunderte Untergrund-Rapper abgezogen haben


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!